17. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Auf dem Weg zur Gemeinschaftsschule · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik, Unterricht und Erziehung · Tags:

Schulministerium in NRW veröffentlicht Leitfaden zur Gemeinschaftsschule

gsf – Ob die Zusammenlegung von HS und RS langfristig Sinn macht, ist noch offen. Derzeit ist allerdings auch keine Alternative in Sicht. Eine reine organisatorische Zusammenlegung der Schularten ist auf jeden Fall ungenügend.

In NRW wurden in Sachen Gemeinschaftsschule Nägel mit Köpfen gemacht. Das Schulministerium in NRW hat einen Leitfaden veröffentlicht, der die inhaltliche Ausgestaltung der Gemeinschaftsschule beschreibt. Für Bayern könnte das interessant sein. Ob der Zusammenbruch der Hauptschule nämlich noch länger als zwei/drei Jahre aufzuhalten ist, erscheint fraglich – zumal der Notendurchschnitt des Übertritts auf die RS in der Zwischenzeit bei 2,66 angelangt ist und sich letztendlich auch noch der Elternwille durchsetzen kann. Im Klartext heißt das: Von einer 4. Grundschulklasse mit 20 SchülerInnen bleiben noch vielleicht 2 SchülerInnen in der 5. Klasse der HS.

Der Inhalt des Leitfadens:

  • Pädagogische Leitidee
  • Pädagogische Konzeption
  • Kompetenzorientierter Unterricht und Aufgaben der Lehrkräfte
  • Unterrichtsorganisation und Unterrichtsinhalte
  • Schulorganisatorische Rahmenbedingungen
  • Lehrerkollegium und Schulleitung
  • Die Gemeinschaftsschule in der regionalen Schulentwicklung
  • Umsetzungsschritte
  • Anlage 1: Zeitplan
  • Anlage 2: Fragebogen für Eltern – Muster
  • Anlage 3 fehlt noch: Muster für einen Kooperationsvertrag zwischen Schulträgern (noch in Arbeit)

► Kostenloser Download der Studie:  Auf dem Weg zur Gemeinschaftsschule. Ein Leitfaden für Schulen und Gemeinden, die sich am Schulversuch „Längeres gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ beteiligen wollen (81 kB)

tipDer oben durchgestrichene Link zum Leitfaden ist leider nicht mehr downloadbar. Stattdessen kann man in der Schrift “ Eckpunkte Gemeinschaftsschule“ nachlesen – ►Download 

und sich den „PRIMUS – Neuer Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen“ ansehen: „Zum Schuljahr 2013/14 startet PRIMUS, ein neuer Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen. An bis zu 15 Schulen soll erprobt werden, in welcher Weise die Arbeit der Grundschulen in die der weiterführenden Schulen einbezogen werden kann.“ zum Link 

 

 

Kommentare geschlossen.