08. Juni 2011 · Kommentare deaktiviert für 10.000 Mal: Atomkraft? Nein, Danke! · Kategorien: Termine & Aktionen · Tags: ,

Ergrünen statt ergrauen: Energiewende – JETZT

Mitteilung: Grüne Jugend Bayern

Im Rahmen einer Aktion der GRÜNEN JUGEND Bayern, die am Freitag, den 3.6., vor der Staatskanzlei stattfand, übergaben einige junggrüne AtomkraftgegnerInnen über 10.000 Unterschriften gegen Atomkraft an die bayerische Staatsregierung.

"Die geplanten Stand-by Kraftwerke der Bundesregierung sind eine Mogelpackung. Die GRÜNE JUGEND Bayern will einen echten Ausstieg aus der Atomkraft. Wir sagen "Hintertüren? Nein, Danke!" erklärt Miriam Werner, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern. "Für die GRÜNE JUGEND Bayern ist klar, dass ein Ausstieg auch schon 2015 machbar ist. Wir wollen ein schnellstmögliches Abschalten und eine konsequente, ökologische Energiewende! Das Ausstiegsszenario der schwarz-gelben Koalition ist für die GRÜNE JUGEND Bayern auch insofern nicht akzeptabel, als dann große Mengen der Energieversorgung durch klimafeindliche Kohlekraft erzeugt werden sollen."

Dimitra Kostimpas, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern fügt hinzu: "Das Konzept der Bundesregierung sieht vor, ab 2021 innerhalb kürzester Zeit alle noch laufenden Atommeiler abzuschalten. Das Problem dabei ist, dass in der Zwischenzeit der Ausbau der Erneuerbaren Energien gebremst wird. Um aber eine flächendeckende Versorgung mit regenerativen Energien sicher zu stellen, ist es nötig, dass eine kontinuierlich anwachsende Strommenge aus Wind-Wasser-Sonne kommt. Das geht nur mit einer sinnvoll gestaffelten Abschaltung gemäß dem rot-grünen Beschluss. Vor allem die on-shore Windkraft müsste stärker gefördert werden. Mit einem Appell wenden sich daher 10.213 Menschen an die bayerische Staatsregierung, um mehr als einen faulen Atomkompromiss zu fordern – nämlich die Rückkehr zum rot-grünen Beschluss."

Quelle: PM v. 3.6.2011 – Grüne Jugend Bayern, http://www.gj-bayern.de
Grüne Jugend Bayern
Sendlingerstr. 47
80331 München

Kommentare geschlossen.