05. Februar 2012 · Kommentare deaktiviert für Kundgebung gegen Neonazis: Am Tag danach · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik · Tags:

BÜRGERBEWEGUNG FÜR MENSCHENWÜRDE ALLIANZ GEGEN RECHTSEXTREMISMUS ANSBACH STADT UND LAND

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin sehr erleichtert darüber, dass die Veranstalter der Kundgebung ( Stadt Ansbach/ Landkreis Ansbach/ Antifaschistische Koordinierungsgruppe Ansbach / Bürgerbewegung für Menschenwürde – Allianz gegen Rechtsextremismus) ein gemeinsames starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus und für ein respektvolles, friedliches Miteinander in einer pluralistischen Gesellschaft in der Region Ansbach setzen konnten.

Über 1000 Menschen zeigten durch ihre Präsenz auf dem Martin-Luther-Platz Ansbach ihre Bereitschaft sich zu solidarisieren gegen die neonazistischen Auswüchse.

Ich danke allen Akteuren und Unterstützern für Ihren großen Einsatz.

Wir sind uns bewusst, dass wir im Blick auf den notwendigen Diskurs über die wachsende Bereitschaft von Menschen für die "Gruppenbezogene Abwertung der Anderen" erst am Anfang stehen. Wir haben JETZT die Chance, möglichst gemeinsam den zunehmenden Tendenzen von Antisemitismus, Rassismus ( auch "Alltags-Rassismus), Islamfeindlichkeit und Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft mit demokratischen Mitteln entgegenzutreten.

Wir werden in Kürze mit den vielen Unterstützern aus Vereinen und Verbänden Kontakt aufnehmen und versuchen, unser Netzwerk enger zu knüpfen.

Nutzen wir gemeinsam diese Chance!

Mit freundlichen Grüßen
Heinz Kreiselmeyer

 

Die Band Tastosteron mit dem Stück "Edelweißpiraten". Die Aufnahme stammt von der Kundgebung in Weißenburg.

 

►Alle die, die nicht dabei sein konnten, können sich hier die Statements von Heinz Kreiselmeyer (Eröffnung/Schluss) downloaden.

Aufruf zur Kundgebung vom 3.2.2012 nochmals nachlesen

 

Kommentare geschlossen.