30. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Versprechen gebrochen – nur noch 1,71 Lehrerstunden pro Schüler zur Verfügung · Kategorien: Daten und Fakten

Mitteilung: Landtagsfraktiion Grüne Bayern

Die Landtagsgrünen kritisieren die Entscheidung des Kultusministeriums, auf einmal Mittel und Lehrerstunden bei Mittelschulen einsparen zu wollen. Im April legte das Kultusministerium in seinem Bericht an die Schulämter fest, dass Mittelschulen pro Schüler 1,81 Lehrerstunden bekommen würden.

„Dieses jährliche kultusministeriale Schreiben ist für die Schulräte wie die Bibel, danach legen sie fest, wie viele Lehrer jede Schule zum nächsten Schuljahr bekomme“, erklärt der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. „Jetzt hat Kultusminister Spaenle sein Versprechen gebrochen.“ So habe er die Schulämter nun kurzfristig informiert, dass pro Schüler nur noch 1,71 Lehrerstunden zur Verfügung ständen. Damit werde es schwer überhaupt den Pflichtunterricht abzudecken.

Thomas Gehring: „Im gleichen Zeitraum, in dem Ministerpräsident Seehofer verkündet, dass 1200 neue Lehrerstellen für die Schulen geschaffen werden, werden an den Mittelschulen Lehrerstellen gestrichen. Und das ohne weitere Begründung. So viel zur Absicht der Staatsregierung die Mittelschulen zu stärken.“

Quelle: PM v. 27.7.2012 – Landtagsfraktion Grüne Bayern – www.gruene-fraktion-bayern.de

Kommentare geschlossen.