26. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Erziehen mit Herz und Hirn – Was Kinder und Eltern brauchen · Kategorien: Kultur, Termine & Aktionen

Film-Veranstaltung der GEW Nürnberger Land

Zwei der großen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft: Der Familientherapeut Jesper Juul und der Gehirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther im Gespräch darüber, was Kinder wirklich brauchen und wie eine Erziehung mit Herz und Hirn aussehen kann. Erleben Sie eine Sternstunde der Pädagogik in Form einer Aufzeichnung eines Podiumsgesprächs in München.

Zwei von tiefer Menschlichkeit und großer fachlicher Kompetenz geleitete Wissenschaftler und Praktiker im Dialog.

Jesper Juul: „Es gibt heute einen Trend: „man muss Kinder erziehen“ – dabei glaube ich, dass Kinder in den ersten 3-4 Jahren nur eine liebevolle Begleitung brauchen. – Wir haben so viel Freiheit bekommen, jetzt müssen wir verantwortlich sein. Man kann entweder verantwortlich sein (für sich selbst) oder man wird Opfer (von seinen Kindern, Partner, oder anderen).“

Gerald Hüther: „Ich glaube, dass wir an einer Zeitenwende stehen, etwas wie eine zweite Aufklärung, wo es nicht mehr um die Gestaltung im Außen geht, sondern wo es darum geht uns selber zu verstehen. Uns selbst gegenseitig die Chance zu geben unsere Potentiale zu gestalten! Dazu bräuchten wir keine andere Schule! Dazu bräuchten wir eine andere Beziehungskultur.“

In einem einstündigen Podiumsgespräch geben der Familientherapeut Jesper Juul aus Dänemark und der Neurobiologe Dr. Gerald Hüther in anschaulicher und sehr vergnüglicher Weise Einblicke in neue Forschungserkenntnisse – mit teils überraschenden Kehrtwendungen, die unsere bisherige Ansicht über die Wichtigkeit des Lernens und der Art der richtigen Erziehung stark in Frage stellen.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Kreisverband Nürnberger-Land, lädt zu einem interessanten Film- und Diskussionsabend

am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 um 19:30 Uhr

in die Gaststätte „Waldschänke“ in Neunkirchen am Sand ein.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht.

Anmeldung an Hermann Hagel aus Feucht – Vorsitzender des Kreisverbandes der GEW – per email: hermann.hagelätt-online.de oder per Telefon: 09128-729051.

Angesprochen dürfen sich von diesem Thema nicht nur ErzieherInnen, SozialpädagogInnen und LehrerInnen fühlen, sondern auch Eltern und Großeltern, die sich Gedanken über die richtige Erziehung ihrer Kinder und Enkel machen.

Dieser Eintrag wird am 20.10.2012 wieder von der Webseite entfernt.

Kommentare geschlossen.