30. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert für Bertelsmann-Studie belegt Schwächen des frühen Übertritts · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik · Tags: ,

Mitteilung: Bündnis90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

Die Grünen im Bayerischen Landtag sehen in der Studie der Bertelsmann Stiftung zur Durchlässigkeit der Schulsysteme keinen Grund für die Erfolgsmeldung des Kultusministers. „Über 7000 Schülerinnen und Schüler, d h ca. die Hälfte der sogenannten Aufsteigerinnen bzw. Aufsteiger wechseln nach der 5. Klasse Mittelschule in die 5. Klasse Realschule oder Gymnasium“, erklärt der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. Der Schulaufstieg sei nur mit einer Klassenwiederholung möglich gewesen. „Das zeigt, wo die Probleme im bayerischen Bildungswesen sind: Offensichtlich kam der Übertritt nach der 4. Klasse für diese Kinder zu früh.“

Die Grünen setzen sich schon seit langem für die Abschaffung des sozial ungerechten Übertrittverfahrens und eine längere gemeinsame Schulzeit ein. „Die auf Noten zu einem festen Zeitpunkt fixierte Praxis der Trennung der Kinder nach der vierten Klasse nimmt keine Rücksicht auf die Entwicklung der Kinder“, so Thomas Gehring.

PM v. 30.10.2012 – Bündnis90/Die Grünen im Bayerischen Landtag – www.gruene-fraktion-bayern.de

Kommentare geschlossen.