29. April 2015 · Kommentare deaktiviert für Das Bündnis Stop-TTIP Ansbach Stadt & Land · Kategorien: Dies und Das - kurz notiert, Termine & Aktionen, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: , ,

ttipbc – Bürger und Bürgerinnen aus der Stadt und dem Kreis Ansbach haben sich zusammengeschlossen, um im Namen von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gegen die Freihandelsabkommen TTIP, TISA und CETA zu protestieren. Diese Abkommen werden uns weder Arbeitsplätze bringen noch unsere Umwelt- und Sozialstandards retten. Statt dessen kann man von TTIP & Co. mit Recht sagen: Das ist ein Ausverkauf aller unserer freiheitlichen Werte!

Aus diesem Grund engagiert sich das Bündnis Stop-TTIP Ansbach Stadt & Land dafür, dass die EU ihr wirtschaftsgläubiges, naives Ja zu TTIP auf den Prüfstand stellt. Die GEW ist eine Partnerin in diesem Bündnis und unterstützt diesen Bürgerschaftsprotest aktiv. Doch dazu brauchen wir mehr Leute, die mitmachen, die Flagge zeigen auf der Straße und die die Info-Stände gegen TTIP, TISA und CETA mitbesetzen. Also, macht mit! Meldet euch! Die Unterstützung von uns Gewerkschafter/innen ist gefragt!

Die Info-Stände in Ansbach finden an folgenden Tagen statt:

  • 23. Mai An der Riviera
  • 30. Mai Johann-Sebastian-Bach-Platz
  • 6. Juni An der Riviera (Ort noch nicht definitiv)
  • 27. Juni Johann-Sebastian-Bach-Platz
  • 11. Juli An der Riviera

Aufgebaut wird der Stand immer zwischen 10 und 10.30 Uhr. Die Stände sind mit Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Gruppierungen (Parteien, Umweltschutzverbänden, Milchviehbauern u.a.) besetzt. Das Ganze endet meist gegen 13 Uhr. Niemand ist verpflichtet von Anfang bis Ende da zu sein.

Eines muss jedem klar sein: Wenn TTIP kommt, ist es vorbei mit dem Nationalstaat (oder Europa) als ordnungspolitischer Macht. Wenn TTIP kommt, regieren einzig und allein die internationalen Mega-Firmen und die Wirtschaftslobbyisten. Das gilt für den Joghurt im Supermarktregal genauso wie für die dann privatisierte Wasserversorgung oder die geheimen millionenschwere Vergleiche, die in Hinterzimmern ausgehandelt werden.

Also, es geht jeden an! Kommt und informiert euch! Kommt und informiert! Kommt und protestiert!

Kontakt per Mail (Ansprechpartner Reinhard Sachs): stop.ttip.ansbach [klammeraffe] posteo.de


tip Das Freihandelsabkommen TTIP im Unterricht

Kommentare geschlossen.