16. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für Der Film „Landraub“ im Schlosskino · Kategorien: Termine & Aktionen

tipfilm.pngDer Film „Landraub“ läuft im Schlosskino

Wann: Montag, 22.02.2016 um 19.30 Uhr

Wo: Schlosskino, Promenade 29, Ansbach

Eintritt: 7,50 Euro / Schüler, Studenten ermäßigt

Veranstalter: Die Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Ansbach e.V. (KEB) und „Kultur am Schloss“

Inhalt:

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört. …
Quelle: http://www.landraub.com/Der-Film/

Die ganze Synopsis lesen (pdf-Download)

Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum Gespräch.

16. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für Seminar „Geschichte der GEW Bayern“ am 29./30. April 2016 · Kategorien: Termine & Aktionen

GEW-Logo_2015_55Inhalt: Seit über 60 Jahren gibt es die GEW Bayern. Bis 1969 währte der Zusammenschluss mit dem BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband) in der AGDL (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Lehrerverbände). Nach Bruch dieser Verbindung konnte sich die GEW auch in Bayern als eigenständige Organisation entfalten. Geprägt durch den Geist von 1968 entwickelte sie sich unter heftigen Geburtswehen zu einer widerspenstigen und widerständigen Organisation.

Was ist davon geblieben? Welche Umbrüche gab es in der bayerischen GEW? Welche Themen standen in diesen über 60 Jahren im Zentrum? Welche Erfolge wurden erzielt? Wo scheiterten wir? Wie geht es weiter?

In unserem Seminarangebot „Geschichte der GEW Bayern“ stehen als Referenten Rede und Antwort:

  • Schorsch Wiesmaier, Vorsitzender der GEW Bayern 1996 bis 2005
  • Wolfram Bundesmann, Geschäftsführer der GEW Bayern 1973 bis 2008.

Veranstaltungsort: AWO Akademie, Marktbreit
Anfang: Freitag, 29. April 2016, 16:00
Ende: Samstag, 30. April 2016, 16:00

Die Teilnahme einschließlich Unterbringung und Verpflegung ist für GEW-Mitglieder kostenfrei. GEW-Mitglieder können eine Fahrtkostenerstattung in Höhe ihrer nachgewiesenen Kosten bis max. 50,- Euro beantragen. Die maximale TN-Zahl für dieses Seminars beträgt 20.

Anmeldeschluss: 29. Februar 2016
Verbindliche Anmeldung bitte an susanne.glas – klammeraffe – gew-bayern.de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10.

Hier der Link zur Einladung im PDF-Format:

http://www.gew-bayern.de/uploads/media/Einladungen_Geschichte_2016.pdf

08. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für „Private Krankenversicherung ist gesamtgesellschaftlicher Verlust“ · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: ,

Solidarische Gesundheitsversicherung birgt Potenzial für Beitragssenkung

MdB Weinberg widerspricht Vereinigung der bayerischen Wirtschaft

Der Sprecher für Gesundheitsökonomie der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, MdB Harald Weinberg, weist die Kritik der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (VBW)[1] an dem Vorhaben der Abschaffung der Privaten Krankenversicherung (PKV) als Vollversicherung und der Einführung einer solidarischen Gesundheitsversicherung, in die auch Beamte und Selbstständige einzahlen, zurück: „Die PKV zieht Fehlallokationen im Gesundheitssystem mit sich, die einen immensen gesamtgesellschaftlichen Verlust bedeuten.“ Weiterlesen »