Der Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg wurde am 18. März 2017 auf Platz 4 der bayerischen Landesliste der Linken gewählt.

Seit dem Ausscheiden des CSU-MdB Carl-Dieter Sprangers 2002 besteht damit wieder die Chance, dass ein Ansbacher Kandidat in den Bundestag einzieht.

Aus der Pressemitteilung der LINKEN Landesverband Bayern v. 18.3.2017:

Bayern zieht mit Ernst und Gohlke in den Bundestagswahlkampf

Klaus Ernst und Nicole Gohlke führen die bayerische Liste zur kommenden Bundestagswahl am 24. September 2017 an. Beide wurden mit einem sehr guten Ergebnis auf der Aufstellungsversammlung am 18. März in Markt Erlbach gewählt. Klaus Ernst konnte sich gegen Fabian Lederle mit 69 Prozent der anwesenden 145 Delegierten durchsetzen und Nicole Gohlke wurde ohne Gegenkandidatin von 81 Prozent der anwesenden Delegierten gewählt. (…)

Auf die weiteren Plätze drei bis sechs wurden gewählt Susanne Ferschl, Harald Weinberg, Simone Barrientos und Andreas Wagner. Die Wahl der restlichen Plätze sieben bis zwanzig dauert noch an.

Quelle: www.die-linke-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 × = 56