22. April 2017 · Kommentare deaktiviert für „Ohne freie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler keine freie Wissenschaft“ · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik

Bildungsgewerkschaft GEW zum weltweiten „March for Science“

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich mit Blick auf den für Samstag, 22.4.2017, geplanten „March for Science“ für bessere Arbeitsbedingungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgesprochen. „Die GEW unterstützt das Kernanliegen des weltweiten Marsches: Freiheit von Forschung und Lehre. Akademische Freiheit setzt aber auch angemessene Rahmenbedingungen für freie Forschung und Lehre voraus. Dazu gehören auskömmliche Finanzierung und faire Beschäftigungsbedingungen. Es gibt keine freie Wissenschaft ohne freie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“, erklärte Andreas Keller, stellvertretender GEW-Vorsitzender und Hochschulexperte, am Freitag in Frankfurt a.M. Weiterlesen »

15. April 2017 · Kommentare deaktiviert für „Der Wahnsinn von Krieg und Aufrüstung nimmt solche Ausmaße an, dass man schier den Überblick verliert.“ · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: , , ,

Harald Weinberg, MdB
Rede auf dem Ostermarsch am 15.4.2017 in Ansbach

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

Bert Brecht meinte einmal: „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“

Nach den letzten Wochen fühle ich genau so! Der Wahnsinn von Krieg und Aufrüstung nimmt solche Ausmaße an, dass man schier den Überblick verliert. Mit Vernunft – so das Gefühl – kommt man gar nicht mehr dagegen an.

Lasst uns etwas zurücktreten und gemeinsam den Wahnsinn etwas vermessen:
Die Anzahl der Konflikte auf dieser Welt, die mit Waffengewalt und unter Einsatz von Militär ausgetragen werden, hat sich noch einmal gegenüber den Rekordjahren 2015 und 2016 erhöht. Hunderttausende von Toten – die Statistiken kommen kaum nach und korrigieren immer wieder nach oben – und über 65 Millionen Flüchtlinge weltweit sind die Folge. … weiter


©Foto: „Lisa P.“ / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc-nd)

14. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Ostermarsch 2017 in Ansbach · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik
Ansbacher Ostermarsch 2017 „Aufrüstung stoppen! Vernunft statt Krieg“
Samstag, 15. April 2017 – 13:30

Warm up: 13.30 Uhr vor der US-Kaserne Katterbach

Parkmöglichkeiten zum Warm-Up in Katterbach um 13.30 Uhr:
– aus Richtung Ansbach kommend kann in der Stichstraße gegenüber des Gasthauses „Rotes Ross“ geparkt werden (nördlich B14)
– aus Richtung Nürnberg kommend empfiehlt sich der Feldweg parallel zur B14 rechter Hand kurz vor dem Ortseingang
Die Kundgebung findet am Haupteingang (Ampel an der B14) statt.

 

Kundgebung: 15 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz, anschl. , Redner*innen: Harald Weinberg (MdB Die Linke), Pfarrer Hans Löhr, KommunalpolitikerInnen von SPD, Grünen und Linken. Anschließend Ostermarsch durch die Stadt

13. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Breite Unterstützung für den GEW-Aufruf zur Solidarität mit den entlassenen Kolleginnen und Kollegen in der Türkei! · Kategorien: Termine & Aktionen

Mitteilung: GEW Bayern

Der von Anton Salzbrunn, Vorsitzender der GEW Bayern, und Dr. Halis Yildirim (LMU München) initiierte Aufruf zur Solidarität mit den entlassenen KollegInnen in der Türkei erreichte sehr viele Dozent*innen in Deutschland und in anderen Ländern. Der Aufruf wurde fachübergreifend von zahlreichen Wissenschaftler*innen unterzeichnet, u.a. von Noam Chomsky, David Harvey, Robert Brenner, Jürgen Habermas, Norman Paech, Elmar Altvater, Birgit Mahnkopf, Gayatri Chakravorty Spivak, Judith Butler, Tariq Ali, Jeff McMahan, Raymond Kévorkian, Axel Honneth, Robert Pippin, Martin Vialon, Arif Dirlik, Frederick Neuhouser, Stephan Lessenich, Michael Löwy, Walter Jaeschke, Frieder Otto Wolf, Andreas Arndt, Seyla Benhabib, Fredric Jameson, Robin Celikates Alex Demirovic, Latife Akyüz, Günes Gümüs (Ankara).
Die Gesellschaft für analytische Philosophie und der Deutsche Hochschulverband unterstützen den Aufruf ebenso. Weiterlesen »

08. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Seminar: 50 plus – schaffe ich die Arbeit oder schafft sie mich? · Kategorien: Termine & Aktionen

Seminarleitung und Durchführung:
Barbara Haas (GEW Baden-Württemberg)
und Maria Koppold (GEW Bayern)

Beginn: Freitag, 21. Juli 2017, 16:00 Uhr;
Ende: Samstag, 22. Juli 2017, 16.00 Uhr

Ort: Tagungshotel Schönblick, Am Höhenberg 12, 92318 Neumarkt Weiterlesen »

07. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Mit 100 Stellen ab 2018 wird der Lehrkräftemangel an Grund-, Mittel- und Förderschulen nicht behoben · Kategorien: Meinungen, Sozial- und Bildungspolitik · Tags: , ,

Die GEW Bayern zum „Bildungspäckchen light“

Mitteilung: GEW Bayern

Das Bildungspäckchen der CSU-Landtagsfraktion wird den Lehrkräften und Schüler*innen in den Realschulen, Berufsschulen und FOS/BOS nicht die dringend notwendige Entlastung und Verbesserung bringen. Nach dem jetzt vorgestellten Bildungspaket der CSU-Landtagsfraktion sollen an Grund- und Mittelschulen lediglich 50 zusätzliche Stellen ab 2018 für die Mobile Reserve und 50 Stellen zusätzlich an Förderschulen geschaffen werden. Die Bildungsgewerkschaft GEW Bayern sieht dies, gerade in der aktuellen Situation, als völlig unzureichend an. Weiterlesen »

03. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Landesdelegiertenversammlung der GEW Bayern wählt neue Landesspitze · Kategorien: Dies und Das - kurz notiert · Tags:

Mitteilung: GEW Bayern

Unter dem Motto „Gute Arbeitsbedingungen für gute Bildung!“ fand die dreitägige Delegiertenversammlung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft vom 30. März bis 1. April im Münchner Gewerkschaftshaus statt.
Etwa 180 Delegierte wählten turnusgemäß einen neuen Landesvorstand, bestehend aus derzeit 15 Mitgliedern. Dieser Vorstand wird nun bis März 2020 die Arbeit der GEW in Bayern lenken. Weiterlesen »

01. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Klarheit für die 47 Pilotschulen der Mittelstufe Plus · Kategorien: Meinungen · Tags:

Die GrünenMitteilung: Bündnis 90 / Die Grünen im Landtag Bayern

In einem Offenen Brief an Bildungsminister Spaenle fordert Thomas Gehring Klarheit für die 47 Pilotschulen der Mittelstufe Plus. „Besorgte Eltern und betroffene Lehrkräfte haben uns wiederholt angeschrieben“, erklärt Thomas Gehring. „Diese Schulen sind jetzt das Opfer der Unfähigkeit von CSU-Fraktion und CSU-Regierung, die G9-Frage rechtzeitig zu entscheiden.“

Die Landtags-Grünen fordern, die Zukunft der Pilotschulen zu klären und Kindern, Eltern, Lehrkräften und Schulleitungen Planungssicherheit und Perspektive zu geben. „Wir haben damals schon gesagt: Die CSU-Regierung hat mit der Mittelstufe plus das teuerste, organisatorisch aufwändigste und pädagogisch fragwürdigste Modell ausgewählt“, so Thomas Gehring. „Trotzdem haben diese 47 Pilotschulen in der Hoffnung auf mehr Lernzeit mitgemacht und hängen jetzt aufgrund der ungeklärten Situation total in der Luft.“

PM v. 31.3.2017
Bündnis 90 / Die Grünen im Landtag Bayern
www.gruene-fraktion-bayern.de


Download des offenen Briefes