Wann: 20. Juli 2017, 19.00 Uhr

Wo: Herrieden, Landgasthof Bergwirt, Schernberg 1
Anfahrt: Ansbach B14 in Richtung Feuchtwangen; Ansbach-Elpersdorf links abbiegen in Richtung Herrieden; vor dem Ortseingang von Herrieden liegt links der Bergwirt.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

  • Lutz Egerer, SPD, Direktkandidat
  • Harald Weinberg, DIE LINKE, Direktkandidat
  • Manfred Scholl, CSU, Bundestagslistenkandidat
  • Dr. Herbert Sirois, B‘90/DIE GRÜNEN, Direktkandidat

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und seine Mitgliedsgewerkschaften stellen pünktlich zum Jahr der Bundestagswahl eigene Konzepte zur Sicherung der Rente vor und kritisieren die derzeitige Ausgestaltung des Rentensystems.

Sie betonen sowohl die Notwendigkeit eines wirksamen Schutzes vor Altersarmut als auch die Forderung nach einer vorläufigen Stabilisierung des Rentenniveaus auf dem aktuellen Niveau. Welche Konzepte haben die im Bundestag vertretenen Parteien?

In einem Podiumsgespräch haben Parteienvertreter die Möglichkeit, ihre Konzepte zur Überwindung einer drohenden Altersarmut vorzustellen.

Inhaltliche Einführung: Ulli Schneeweiß, ver.di Mittelfranken

Moderation Podiumsdiskussion: Stephan Doll, Geschäftsführer DGB Region Mittelfranken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

42 − = 34