29. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Der beste Stoff der Welt“ · Kategorien: Kultur

kommt mit Heiner Bomhard nach Ansbach!!

Wann: am 09.12 um 20 Uhr

Wo: Schalkhäuser Landstr. 28, 91522 Ansbach

Anfahrt: Richtung Schalkhausen, an OBI vorbei, beim „Gourmet Tempel Ansbach“ links abbiegen. Das Theater liegt seitlich hinter dem Restaurant.

Kartenvorbestellung: kontakt [klammeraffe] kommando-grimm.de oder 0981/2078448

Inhalt: Soloprogramm mit Klavier – ein Beispiel von und mit Heiner Bomhard:

Originallink, falls das Filmfenster sich vom Acker gemacht hat:
http://www.youtube.com/watch?v=TQ3hqkOv8xk

 

13. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Haushaltsberatungen: Offene Linke legt Fokus auf Bildung, Kultur, Sport und Soziales · Kategorien: Kultur, Sozial- und Bildungspolitik, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: , ,

Offene Linke AnsbachSenkung der Kindergartengebühren und Sozialtarife für die Musikschule beantragt – Stärkung der kulturellen Breitenförderung – Turnhalle der Luitpoldschule soll saniert werden

Mitteilung: Offene Linke Ansbach

Mit einer klaren Zielsetzung geht die Offene Linke in die anstehenden Beratungen zum Haushalt der Stadt Ansbach am 21.11.: Investitionen in Bildung und Sport stehen ebenso im Mittelpunkt wie gezielte Förderung der starken kulturellen Szene Ansbachs sowie eine sozial gerechte Gebührengestaltung bei städtischen Angeboten. … weiter

PM v. 12.11.2013
Boris-André Meyer, Stadtrat
Offene Linke Ansbach

14. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert für Kabarettabend: „Kann denn Jubeln Sünde sein – Frauen unter Hitler“ · Kategorien: Kultur, Termine & Aktionen

Wann: 7.11., 19.30 Uhr

Wo: Evang. Bildungszentrum Hesselberg, Hesselbergstr. 26, 91726 Gerolfingen, Tel.: 09854/1075, E-Mail: c.marx(Klammeraffe)ebz-hesselberg.de
Internet: www.ebz-hesselberg.de

Anfahrt: http://www.ebz-hesselberg.de/standard.php?pageID=15000

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

Kurzinformationen zur Veranstaltung:

" … Das Duo GenerationenKomplott begibt sich an dem Abend mit seinen Zuhörern auf eine groteske Zeitreise in die Anfänge der NS-Zeit. Dabei wird kein Halt gemacht vor Abgründen und kuriosen Widersprüchen des Hitler-Regimes. Auf der Zeitreise erlebt das Publikum einen Konflikt zwischen einer Oma aus der Täterinnengeneration (Gisela Elisabeth Marx) und einer Punk-Kratzbürste als deren Enkelin (Dorrit Bauerecker). Die Zuhörenden begegnen den Gespenstern der „rassisch hochwertigen Frau“, der „Heldenmutter“, der „rassistischen Emanze“ und dem „Mutternutztier“ – vier Karikaturen von Nazifrauen. Es entsteht eine Collage, die Täterinnen und Opfer sichtbar macht.

In ihrem Programm fragen sich die beiden Kabarettistinnen: „Wie ist es dem NS-Regime gelungen, Millionen von ‚ganz normalen‘ Frauen, Müttern, Arbeiterinnen und Akademikerinnen für sich zu gewinnen? Waren diese alle so viel dümmer als wir? Und: Was würde ich heute tun?“

Die Süddeutsche Zeitung schreibt über den Kabarettabend „NS-Radio-Revue ‚Frauen unter Hitler‘“: „Zynisch, geistreich und wunderbar persiflierend rechneten Gisela Marx und Dorrit Bauerecker mit jener braunen Ideologie und Menschenverachtung ab, die heute immer noch in manchen Hirnen herumspukt.“

Nähere Informationen zum Frauenkabarett GenerationenKomplott und dem Programm der RadioRevue finden Sie im Internet unter www.frauen-kabarett.de

und im ►Anhang dieser Veranstaltungsankündigung.

Dieser Eintrag wird am 08.11.2012 wieder von der Webseite entfernt.

26. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Erziehen mit Herz und Hirn – Was Kinder und Eltern brauchen · Kategorien: Kultur, Termine & Aktionen

Film-Veranstaltung der GEW Nürnberger Land

Zwei der großen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft: Der Familientherapeut Jesper Juul und der Gehirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther im Gespräch darüber, was Kinder wirklich brauchen und wie eine Erziehung mit Herz und Hirn aussehen kann. Erleben Sie eine Sternstunde der Pädagogik in Form einer Aufzeichnung eines Podiumsgesprächs in München.

Zwei von tiefer Menschlichkeit und großer fachlicher Kompetenz geleitete Wissenschaftler und Praktiker im Dialog.

Weiterlesen »

Dieser Eintrag wird am 20.10.2012 wieder von der Webseite entfernt.

19. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Film und Diskussion: Ein Augenblick Freiheit · Kategorien: Kultur, Termine & Aktionen

Die BÜRGERBEWEGUNG FÜR MENSCHENWÜRDE STADT UND LANDKREIS ANSBACH lädt ein:

Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2012 hat die Bürgerbewegung für

Wann: So, 30. 09., 20 Uhr

Wo: Kammerspiele Ansbach

Eintritt: 6,00 € (ermäßigt: 4,50€)

ca. 10 Flüchtlinge zur Filmvorführung "Ein Augenblick Freiheit" eingeladen.

Inhalt:
In der Provinzstadt Van im Grenzgebiet zwischen Türkei und Iran sitzen iranische und kurdische Flüchtlinge fest. Tagelang stehen Sie vor dem UNO-Gebäude an,
um die Einreisegenehmigung in ein mittel- oder westeuropäisches Land zu beantragen.

Diskussion im Anschluss an den Film.

11. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Absage des Bandauftritts am Ansbacher Bardentreffen · Kategorien: Kultur

Kein Gesang mit Leiharbeit

Persönliche Erklärung des Musikers und Linkenbezirksrats Uwe Schildbach, zur Absage seines Bandauftritts am Ansbacher Bardentreffen 2012

Seit über 2 Jahrzehnten bin ich mit dem Ansbacher Bardentreffen eng verbunden, sei es als Mithelfer in den Anfangsjahren, Zuhörer oder als Liedermacher auf der Bühne. Das Ansbacher Bardentreffen war für mich immer ein Stück Gegenkultur zum aktuellen Playback-Mainstream und der Kommerzialisierung der Ansbacher Kulturszene. Ein kleines alternatives Kulturfest mit handgemachter Musik, dessen Verlauf ich auch in diesem Jahr nur das Allerbeste wünsche.

Weiterlesen »

05. Februar 2012 · Kommentare deaktiviert für Kundgebung gegen Neonazis: Edelweißpiraten · Kategorien: Kultur

Die Band Tastosteron (Uwe Schildbach, voc und Stefan Bauer, p) mit dem Stück "Edelweißpiraten" auf der Kundgebung gegen Neonazismus am 10.12.2011 in Weißenburg. Die Band spielte das Stück auch auf der Kundgebung am 3.2.2012 in Ansbach.

01. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für TV- und Radio-Tipps der GEW · Kategorien: Kultur, Termine & Aktionen

Die Bundes-GEW veröffentlicht regelmäßig TV- und Radio-Tipps auf ihrer Homepage inkl. Kurzbeschreibung als Vorankündigung. Reinsehen lohnt sich, es könnte das eine oder andere dabei sein, das einem sonst entgeht.

Zur Radio- und TV-Seite der GEW