Alle Angaben wie immer ohne Gewähr:

Beförderung der Lehrer der Besoldungsgruppe A 12 nach Besoldungsgr. A 12+AZ (1. Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2014 (nach KMS v. 7.4.2016): 
Ergebnis der DB 2014

Welche KollegInnen können befördert werden?

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

alle
UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

nur mit dem Durchschnitt aus den erreichten Bewertungsstufen in den einzelnen Beurteilungskriterien 

  • „Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens [1]  3,00 und zugleich

  • im Kriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4) “BG” oder besser

oder

mit dem Durchschnitt von 3,00 und zugleich im Kriterium

  • „Zusammenarbeit“ (2.1.4) die Stufe “UB

    sowie auch

  • im Beurteilungskriterium “Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft (2.2.2) die Bewertungsstufe „UB“ oder besser 

[1] UB-Fälle mit Durchschnitt 2,67 und besser können alle befördert werden, ohne dass zusätzliche Kriterien erfüllt sein müssen.

Beförderung der Lehrer der Besoldungsgruppe A 12+AZ nach Besoldungsgr. A 13 (2. Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2014 (nach KMS v. 7.4.2016):
Ergebnis der DB 2014 Welche KollegInnen können befördert werden?
Lehrkräfte mit 1. Beförderungsamt, die in der dienstlichen Beurteilung 2014 bereits als Lehrkräfte mit A12+AZ beurteilt wurden und die die
laufbahnrechtliche Mindestdienstzeit von 3 Jahren seit der letzten Beförderung erfüllen und das folgende Prädikat erhalten haben:

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

alle
UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

nur mit dem Durchschnitt aus den Bewertungen in den einzelnen Beurteilungskriterien

  • „Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens [2] 3,00 und zugleich im Kriterium

  • “Zusammenarbeit” (2.1.4) “BG” oder besser

oder 

mit dem Durchschnitt von 3,0, wenn zugleich

  • a) im Beurteilungskriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4) die Bewertungsstufe “UB

    sowie auch

  • b) im Beurteilungskriterium “Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft” (2.2.2) die Bewertungsstufe “UB” oder besser erreicht wurde.

[2] UB-Fälle mit Durchschnitt 2,67 und besser können alle befördert werden, ohne dass zusätzliche Kriterien erfüllt sein müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.