26. Oktober 2020 · Kommentare deaktiviert für “Fehlt nur noch, dass das Kultusministerium jeder Lehrkraft täglich einen Apfel spendiert” · Kategorien: Arbeitsplatz, Bildung und Soziales, Lernen und Entwicklung, Meinungen und Kommentare, Unterricht und Erziehung · Tags: ,

Auf dem Blog von Joscha Falck hat Florian Kohl (Sonderpädagoge und GEW-Personalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke bei der Regierung von Mittelfranken), einen Artikel über das Lehrer*innenleben in Corona-Zeiten, über stümperhafte Hygienestandards und fehlende Konzepte seitens des Kultusministeriums in Bayern verfasst. Wir wollen allen Leser*innen diesen treffenden Kommentar nicht vorenthalten – eine “Realsatire”:   

Fehlt nur noch, dass das Kultusministerium jeder Lehrkraft täglich einen Apfel spendiert
 
Ein Gastkommentar zur aktuellen Lage an Schulen. Von Florian Kohl

Gewerkschaften und Lehrer*innenverbände verwenden in diesen Tagen ein starkes Wort: Sie diagnostizieren einen Notstand an bundesdeutschen Schulen. Es fehle hinten und vorne an Personal, Lehrkräfte müssen unter krankmachenden Bedingungen arbeiten und die Chance einer umfassenden Digitalisierung wurde wieder einmal versäumt. Schulen sind am Limit und können den aktuellen Herausforderungen steigender Infektionszahlen nicht adäquat begegnen. Den ganzen Text lesen

Kommentare geschlossen.