SARS-CoV-2-Impfung für 5- bis 11-jährige Kinder: Nicht auf Omikron-Impfstoff warten

Mitteilung: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)

Widerruf und Richtigstellung: Bedauerlicherweise ist in einigen Medien der Eindruck erweckt worden, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) rate Eltern gesunder Kinder dazu, auf einen Omikron-Impfstoff zu warten. Dies entspricht nicht der Wahrheit.
Richtig ist, dass der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte entsprechend der STIKO-Empfehlung zur Impfung von Kindern mit Risikofaktoren eines schweren COVID-19 Verlaufes oder Angehörigen mit hohem Risiko die Impfung rät.
Außerdem kann nach individueller Aufklärung bei entsprechendem Impfwunsch auch gesunden jungen Kindern ohne Risikofaktoren ein Impfangebot gemacht werden.


16.12.2021
www.kinderaerzte-im-netz.de