Die Sammlungsbewegung „aufstehen“ will Basisrat gründen

Die Sammlungsbewegung aufstehen hat am 9.7.2022 unter dem Motto „Auf die Bürger hören! Butter aufs Brot statt Schmieröl für Panzer!“ eine Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin organisiert. Im Aufruf von aufstehen zur Kundgebung hieß es:

„Bei der Kundgebung werden Bürgerforderungen öffentlich präsentiert, die das aufstehen-Beteiligungsprojekt zur Bundestagswahl 2021 erarbeitet hat. Mit der Aktion am Brandenburger Tor wird zugleich das Startsignal für einen heißen Herbst gesetzt:
Angesichts des Krieges in der Ukraine sind demnächst auch hierzulande gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und soziale Verwerfungen zu erwarten in der Folge der Sanktionen gegen Russland.

aufstehen will Teil einer starken außerparlamentarischen Bewegung werden, die sich gegen Krieg und Verarmung zur Wehr setzt. Denn die regierende Ampelkoalition schürt den Krieg, statt den Frieden zu fördern, und sie liefert Waffen, statt Diplomatie zu entfalten. Mit dieser Politik gefährdet sie nicht nur die wirtschaftliche Basis dieses Landes, sondern nimmt auch leichtfertig in Kauf, dass weite Teile der Bevölkerung in Not geraten.

Neben der Positionierung zu aktuellen Themen wird es umfassende Informationen zur Arbeit der Sammlungsbewegung aufstehen geben. (…)
Die Sammlungsbewegung aufstehen präsentiert sich als lebendige, bürgernahe Kraft in Sachen Politik, die auf unabhängige Lösungen der aktuellen gesellschaftlichen Probleme setzt.“
V.i.S.d.P: Der Vorstand des aufstehen-Trägervereins Sammlungsbewegung e.V

Der aufstehen-Trägerverein „Sammlungsbewegung e.V.“ hat am 3. Juli 2022 beschlossen, einen Basisrat einzurichten.

Bildung eines Basisrates (pdf-Datei)

Mit der Einrichtung eines Basisrates sollen die Teilnehmer:innen der Sammlungsbewegung aufstehen von Beginn an in die Entscheidungen, die aufstehen betreffen, einbezogen werden.

aufstehen ruft deshalb auf, per eMail ( basisrat-mitgestalten{aet}aufstehen{Punkt}de ) bis zum 15. September 2022 mitzuteilen, welche Formen der Umsetzung für den Basisrat zweckmäßig sein könnten.

Ende September 2022 sollen in einer Zoom-Konferenz die eingebrachten Vorschläge ausgewertet und entsprechende Modalitäten zur Umsetzung festgelegt werden.
gsf-

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert