Ein Mann namens Gronauer, Pappenheimer BLLV-Funktionär, versuchte in einem Infoblatt (… wie es aussieht, ist es das Mitteilungsblatt des BLLV Mittelfranken) der GEW zu unterstellen, sie wolle die Beförderungspraxis bei Grund- und HauptschullehrerInnen kippen. Wie bekannt, fordert die GEW schon immer die gemeinsame Eingangsbesoldung von A13 für Lehrkräfte aller Schularten.

Was Herr Gronauer also mit solchen Behauptungen erreichen will, wissen wir nicht. Wir können uns das aber denken. Eine Kooperation wäre uns lieber gewesen. Die GEW-Vorsitzende Gele Neubäcker hat ihm geantwortet. Beide Schreiben sind hier in einer pdf-Datei zum Download verewigt…. Download

Bericht: GEW Bayern

„Die Änderungen beim Übertritt von der Grundschule an Realschulen und Gymnasien haben den Auslesedruck verschärft statt ihn zu reduzieren“, resümiert Gele Neubäcker, Vorsitzende der GEW Bayern. … weiter

Bericht: Die LINKE im Bezirkstag Mittelfranken

Während im Landkreis Ansbach die ambulante psychiatrische Versorgung von Kindern und Jugendlichen weitestgehend gewährt sei, gibt es in den westmittelfränkischen Landkreisen Weißenburg/Gunzenhausen und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim so gut wie keine Versorgungsstrukturen. Im Landkreis Weißenburg/Gunzenhausen gibt es nur einen, im Landkreis Neustadt/Bad-Windsheim keinen einzigen niedergelassenen Facharzt. … weiter

Stellungnahme der GEW Nürnberger Land

Die Anlassbeurteilung in diesem Jahr hat es allen klar vor Augen geführt: Schulleiter bestimmen inzwischen darüber, wer eine Gehaltserhöhung verdient oder nicht. Vor einigen Jahren war der Schulleiter ein Lehrer unter vielen an der Schule, Dienstvorgesetzter war der Schulrat. Dann kam die Beteiligung an der dienstlichen Beurteilung für die Schulleiter dazu. … weiter

Forderungskatalog des Kreisjugendrings München zur Veränderung der Schule

Die Delegierten der Münchner Jugendverbände haben am 23. Juni auf der Frühjahrsvollversammlung des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) ein umfangreiches Forderungspapier zum Thema Schule verabschiedet, das die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen aufgreift. Denn kein öffentlicher Ort, keine Institution spielt im Leben von Kindern und Jugendlichen eine so bedeutende Rolle wie die Schule. Die Erfahrungen, die sie mit Schule machen, sind aber nicht immer die besten.

Der KJR nahm bereits im Januar dieses Jahres die aktuelle Schul- und Bildungsdebatte zum Anlass, einen kritischen Blick auf die Schule zu werfen und nachzufragen, wie eine gute Schule eigentlich aussehen soll. Mit namhaften Referent/innen gelang es einen Blick über den Tellerrand zu werfen und neue Wege zu skizzieren.

Download:-
Einleitungsbrief
Forderungskatalog
Begründung der Forderungen

Es geht aufwärts mit den Grund- und Hauptschullehrkräften: Brüder zur Sonne, zur Freiheit, zum Zaster empor!

Endlich kommen auch diese Geschöpfe in den Genuss einer umfangreichen Beförderung in Form einer Dienstzulage. Sie soll sogar in einer öffentlichen Veranstaltung überreicht werden. Danke!

Laden Sie sich hier zur Information das Schreiben des Kultusministeriums (KMS) über die Bedingungen des Beförderungsamtes herunter und hinterher gleich die Stellungnahme der GEW Nürnberger Land.


Download:
KMS Kommentar der GEW Nürnberger Land

Dr. Ludwig Spaenle zieht sich aus der Verantwortung für Schulschließungen und reicht sie nach unten weiter

Bericht: Bayerischer Elternverband (BEV)

„Die Freude über die Nachricht aus dem Kultusministerium wird sich bei vielen Hauptschulleitern und –leiterinnen in Grenzen halten“, so die Überzeugung des Bayerischen Elternverbands. „Die lange geforderte Freiheit haben sich viele Rektoren anders vorgestellt.“ … weiter

Der Ansturm aufs Gymnasium zeigt, dass das dreigliedrige Schulsystem an seine Grenzen stößt

Bericht: Grüne Bayern

Die aktuellen Übertrittszahlen bayerischer Schülerinnen und Schüler an weiterführende Schulen sind nach Ansicht der Grünen ein deutliches Signal dafür, dass das dreigliedrige Schulsystem seine Grenzen überschritten hat. „Der Ansturm auf die Gymnasien ist massiv und zeigt, in welcher Schieflage sich unser Bildungssystem mittlerweile befindet“, sagte der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. … weiter