Ein Jahr Pandemie – und nichts dazugelernt in Sachen Gesundheitsschutz

Kommentar: GEW Bayern

Die bayerischen Schulen öffnen schrittweise wieder – doch noch immer fehlt es an wirksamen Maßnahmen des Gesundheitsschutzes für Lehrkräfte und Schüler*innen. Bei der GEW Bayern herrscht großes Unverständnis, wie es nach einem Jahr Pandemie so weit kommen konnte.

Die Schulen im Freistaat füllen sich nach und nach wieder mit Schüler*innen und darüber herrscht erst einmal große Freude bei allen Beteiligten. Die Lehrkräfte haben ihre Schüler*innen oft über Monate nur online gesehen und wissen, dass den persönlichen Kontakt nichts ersetzen kann. Leider mischt sich in die Freude aber ein Gefühl der Beunruhigung. Seit den Schulschließungen im Dezember hat sich in Sachen Gesundheitsschutz an den Schulen viel zu wenig getan. Eine baldige wiederholte Schulschließung, weil man nicht entsprechend vorgesorgt hat, wäre sicherlich die unerfreulichste Konsequenz. Weiterlesen

Ich bin unendlich stolz darauf, was meine Schüler gerade leisten

Die Mittelschullehrerin Mara Massari sprach im Interview mit Joscha Falck auf dessen Blog (ver. am 13.2.2021) über ihre Erfahrungen im Online-Unterricht. Sie bereitete ihre 6. Klasse bereits im Herbst 2020 auf das selbstständige Arbeiten vor, arbeitet auch online mit einem Wochenplan und sieht sich selber als schülerzentrierte Begleiterin: 

Ich bin unendlich stolz darauf, was meine Schüler gerade leisten
Ein Interview mit Mara Massari über positive Erlebnisse im digitalen Fernunterricht
Das ganze Interview lesen

 

Wer gut liest, lernt auch zuhause besser: Lernen im Lockdown – was Kindern hilft und Lehrende tun können

Bericht: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

Was hilft Schülerinnen und Schülern, das Lernen im Lockdown zu meistern? Mit dieser Frage beschäftigt sich die fünfte Auswertung der Corona-Zusatzbefragung im Rahmen des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Befragungen von 1.452 Eltern während des Lockdowns im Frühjahr 2020 und Kompetenztests und Befragungen aus dem Jahr 2018 liefern Daten, anhand derer der Stellenwert von Lesekompetenz, dem Interesse an den Lerninhalten und der Bereitschaft, sich beim Lernen anzustrengen, analysiert wurde. … weiter


Quelle: 
www.lifbi.de
www.idw-online.de
Bild von Marc Thele auf Pixabay 

 

Neue Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“

Didaktisch-methodische Unterstützung für Lehrkräfte

Bericht: Universität Vechta

Pandemiebedingt ist der Distanzunterricht zu einer bedeutenden Aufgabe von Lehrkräften geworden. Diese Aufgabe verlangt, weitaus mehr und auch andere multimediale Lernangebote für Schülerinnen und Schüler zu schaffen, als in der Präsenzlehre. Um Lehrkräften (und Fortbildenden) erste lerntheoretische Annahmen zur erfolgreichen Bewältigung dieser Herausforderung vorzustellen, gibt es online nun eine Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“–abrufbar über www.uni-vechta.de/multimedialelerninhalte. Weiterlesen

Wechselunterricht statt Distanzunterricht – Nix Halbes und Nix Ganzes, dafür aber gefährlich!

Bericht: GEW Bayern

Das Kultusministerium hat entschieden: Unabhängig von Inzidenzwerten geht es für zukünftige Abiturient*innen, für Abschlussklassen der FOS/BOS und der Schulen zur sonderpädagogischen Förderung sowie der Berufsschulen und Fachakademien ab nächster Woche in den Wechselunterricht. Also: Abstand, Mund-Nasen-Bedeckung und ganz viel Lüften. Verstehen können diese Entscheidung viele Beteiligte nicht. Unzählige Nachfragen und Meldungen erreichten die GEW Bayern. Weiterlesen

ARD und ZDF wollen Schule machen

gsf – In der Ausgabe 2/2021 der Wochenzeitung “Freitag” findet sich ein sehr interessanter Artikel zur möglichen Bildungsoffensive des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Wenn die Schulen – wie zur Zeit –  geschlossen sind, könnte die Stunde von ARD und ZDF schlagen. Wie es nach der Pandemie damit weitergeht, muss abgewartet werden.

ARD alpha hat bereits in kleinen Schritten begonnen: Schule daheim – online lernen. Lehrkräfte sollten das Angebot nutzen und sich überlegen, wie die Beiträge didaktisch eingebaut werden können.

“Der Freitag” klärt auf und diskutiert: 

ARD und ZDF müssen endlich Schule machen
Home Schooling Kinder daheim, Eltern gestresst – jetzt schlägt die Stunde des öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrags von Steffen MauDen ganzen Artikel lesen

Ganz langsam schwinden die Ressourcen

Petra Ilgenfritz, Grundschullehrerin, veröffentlichte am 8.1.2021 einen authentischen Gastbeitrag auf Joscha Falcks Blog über den derzeitigen Lockdown, über Schulschließungen, den Online-Unterricht und über die Rahmenbedingungen des Unterrichtens in bayerischen Schulen:

Ganz langsam schwinden die Ressourcen
Seit Tagen bin ich extrem nervös und aufgedreht. Eigentlich sind ja noch Weihnachtsferien, aber eine Pandemie nimmt darauf eben keine Rücksicht. Ich frage mich, wie es für uns Lehrkräfte mit Blick auf den 11. Januar und die Zeit danach weitergehen wird. Ich selbst bin Lehrerin an einer bayerischen Grundschule und bereite Schüler*innen einer 4. Klasse auf den Übertritt vor. Und während diese noch ihre letzten Ferientage genießen dürften, sitze ich angespannt vor dem Laptop und warte auf die Regierungserklärungen. Genauso angespannt wie bei Wahlergebnissen oder beim Ausgang der Triathlon WM auf Hawai. Den ganzen Text lesen

GEW Bayern scheitert an Klagebefugnis – setzt sich aber weiterhin für ihre Mitglieder ein!

Mitteilung: GEW Bayern

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat der Bildungsgewerkschaft GEW, trotz einer Pandemie von nationaler Tragweite, die Klagebefugnis für ihre Mitglieder abgesprochen. Die GEW hatte vergangenes Jahr u.a. auf die Einhaltung von Abstandsregeln in den Schulen geklagt. Die Bildungsgewerkschaft akzeptiert die Entscheidung des Gerichts und setzt sich auch weiterhin für die Belange ihrer Mitglieder ein. Weiterlesen

1 2 3