Amnesty Report 2021: Staatengemeinschaft bewältigt Konflikte weltweit unzureichend

Bericht: amnesty international

  • Die internationale Gemeinschaft fand 2021 vielfach keinen angemessenen Umgang mit zahlreichen Konflikten und bereitete so den Nährboden für weitere Eskalationen und bewaffnete Auseinandersetzungen.
  • In jedem zweiten Land wird die unabhängige Zivilgesellschaft eingeschränkt und drangsaliert.
  • Die weltweite Bekämpfung von Pandemie und steigender Ungleichheit gerät ins Hintertreffen, weil viele Zusagen nicht eingelöst wurden und Regierungen finanzstarker Staaten und Pharmaunternehmen bei der Covid-19-Impfstoffverteilung Profite über Menschenleben stellten.

Weiterlesen