01. Januar 2020 · Kommentare deaktiviert für Mindestlohn steigt auf 9,35 Euro · Kategorien: Tarif-Rente-Besoldung · Tags: ,

Mitteilung: DGB

Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro je Stunde. Anlässlich der laufenden Debatte zur Höhe des Mindestlohns sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell am Mittwoch in Berlin:

„Die Mindestlohnkommission berät in diesem Jahr über die nächste Erhöhung. Die Gewerkschaften wollen einen armutsfesten Mindestlohn, der zum Leben reicht. Die in der Debatte genannte Richtgröße von 12 Euro entspricht aktuell ca. 60 Prozent des mittleren Einkommens bei Vollzeitbeschäftigung. Da die Arbeitgeber in der Kommission eine Erhöhung hin zu einem armutsfesten Mindestlohn ablehnen, muss die Politik handeln und das Niveau anpassen. Das Mindestlohngesetz wird in diesem Jahr evaluiert, das sollten die politischen Parteien über Fraktionsgrenzen hinweg entsprechend nutzen. Für weitere, künftige Erhöhungen wäre dann wieder die Mindestlohnkommission verantwortlich. Weiterlesen »

28. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Tarifabschluss für Beschäftigte der Leiharbeit erzielt · Kategorien: Tarif-Rente-Besoldung · Tags: , ,

Mitteilung: DGB

Die DGB-Gewerkschaften haben in der vierten Verhandlungsrunde einen Tarifabschluss für die rund 750.000 Beschäftigten der Leiharbeit erzielt. Stefan Körzell, DGB-Vorstandsmitglied und Verhandlungsführer, sagte am Mittwoch in Frankfurt am Main: “Es waren harte Verhandlungen. Wir haben wesentliche Verbesserungen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Leiharbeitsbranche durchgesetzt. Neben der Entgelterhöhung gibt es künftig mehr Urlaubstage und ein höheres Urlaubs- und Weihnachtsgeld für alle Beschäftigten. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Angleichung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten dieser Branche. Unser Dank gilt all denen, die uns dabei aktiv unterstützt haben.“ Weiterlesen »

18. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Einrichtungen der Hilfe für das behinderte Kind Coburg e.V. müssen mit Arbeitskampfmaßnahmen rechnen · Kategorien: Tarif-Rente-Besoldung · Tags: , ,

Tarifverhandlungen gescheitert, bevor sie richtig begonnen haben. Der Arbeitgeber erklärte, dass das Diakonische Werk Bayern prinzipiell keinen Tarifvertrag zulässt. Die Gewerkschaften ver.di und GEW bereiten sich auf Arbeitskampfmaßnahmen vor.

Mitteilung: GEW Bayern

Nach einer rekordverdächtig kurzen Verhandlungsrunde waren die Tarifverhandlungen zwischen der Behindertenhilfe Coburg (Diakonie Coburg – Hilfe für das behinderte Kind) und den Gewerkschaften ver.di und GEW gescheitert.

Der Geschäftsführer der Gesellschaften Hilfe für das behinderte Kind Coburg e.V., Diakon Franz K. Schön, lehnte einen Tarifvertrag mit den Gewerkschaften ver.di und GEW ab. Er begründete dies mit einem erneuerten Beschluss des Diakonischen Rates des Diakonischen Werkes Bayern. Weiterlesen »

15. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Mangel an Schulleitern an bayerischen Schulen – Staatsregierung muss mehr Anreize schaffen · Kategorien: Arbeitsplatz, Meinungen und Kommentare, Regionales, Tarif-Rente-Besoldung · Tags: , ,

SPD: Der Beruf des Schulleiters muss attraktiver gemacht werden – bessere Bezahlung und weniger Aufgaben

Die bildungspolitischen Sprecherinnen der SPD-Landtagsfraktion Margit Wild und Dr. Simone Strohmayr haben die Staatsregierung aufgefordert, etwas gegen den Bewerbermangel bei den Schulleiterstellen zu unternehmen. Anlass ist eine entsprechende dpa-Meldung. „Das Problem ist schon seit geraumer Zeit bekannt, aber das einzige was die Staatsregierung macht ist abwiegeln und so zu tun, als sei alles in Butter. Das ist unseriös und ärgerlich“, erklärt Wild. „Minister Piazolo muss endlich die rosarote Brille abnehmen!“ Die Bildungspolitikerin kenne selber genug Fälle, in denen die Schulen erhebliche Probleme mit der Suche einer Schulleitung hatten, beziehungsweise die Stelle immer noch vakant ist. Weiterlesen »

14. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Zur Zukunft der Therapieberufe: Es hat sich viel getan – das reicht aber nicht · Kategorien: Tarif-Rente-Besoldung · Tags: , , , ,

Mitteilung: Hochschule Fresenius

Berufspolitische Themen spielen seit Jahren eine große Rolle in den Therapieberufen. Das Interesse daran ist bei Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten sowie Podologen durchaus groß. Ebenso stark ist allerdings auch das Gefühl, nicht wirklich etwas bewegen zu können.

Tatsächlich hat sich einiges getan in jüngerer Vergangenheit – aber reicht das? Und würde eine Therapeutenkammer etwas bewegen können? Die Studie #wirksamsein der Hochschule Fresenius suchte nach Antworten. Beim gleichnamigen Symposium in Idstein wurden die Ergebnisse präsentiert. … weiter


Quelle:
www.idw-online.de
www.hs-fresenius.de

13. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Kundgebung der GEW Bayern für besseren Tarifvertrag beim bfz · Kategorien: Tarif-Rente-Besoldung · Tags: ,

„Schluss mit selbstgestrickten Pullis zu Weihnachten – Wertschätzung durch Jahressonderzahlung“

Mitteilung: GEW Bayern

Die Geschäftsführung des bfz, der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft, hat den Manteltarifvertrag mit der GEW, der Bildungsgewerkschaft im DGB, gekündigt.

Der Arbeitgeber legt für seine 3000 Mitarbeiter*innen kein Angebot für anständige Gehälter vor. Stattdessen will er für seine Beschäftigten die Zahl der Einsatzorte erhöhen, den Urlaub schneller verfallen lassen und möchte lange Kündigungsfristen.

Ein Unternehmen mit 3000 Beschäftigten bayernweit ohne Tarifvertrag? Das will die GEW ändern.

Daher ruft die Gewerkschaft die Beschäftigten des bfz zu einer Kundgebung vor der Zentrale des Unternehmens auf. Weiterlesen »

Im gewerkschaftlichen Debattenmagazin “Gegenblende” erschien am 19.11.2019 ein empfehlenswerter Aufsatz von Christoph Butterwegge zur Prekarisierung von Arbeits- und Lebensbedingungen:

Eine zerrissene Gesellschaft
Es ist nicht bemerkenswert, dass es in der Bundesrepublik eine Unterschicht gibt. Besorgniserregend sollte allerdings sein, dass sich die soziale Polarisierung seit 1989/90 quantitativ wie qualitativ erheblich verschärft hat. Den ganzen Aufsatz lesen

18. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Beste Bildung für eine demokratische Arbeitswelt 4.0 · Kategorien: Arbeitsplatz, Bildung und Soziales, Tarif-Rente-Besoldung · Tags: , , ,

Die Hans -Böckler-Stiftung hat ihr zweites Dossier herausgegeben:

BESTE BILDUNG FÜR EINE DEMOKRATISCHE ARBEITSWELT 4.0 Digitalisierung, Energiewende und Elektromobilität verändern Arbeit und Leben tiefgreifend. Ob Arbeitnehmer zu den Gewinnern zählen, ist nicht ausgemacht. Eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg: beste Bildung. Für alle. Ein Leben lang. Dossier, Nr. 2., 2019, ISSN: 2628-8346. 28 Seiten

Inhaltsbeschreibung:

Die Digitalisierung ist einer der stärksten Treiber von Veränderungen in Alltag und Arbeitswelt. Die Allverfügbarkeit von Daten erweitert unsere Arbeitsorte in Büros und Fabriken um den „digitalen Informationsraum“ (Boes et al., 2017) im weltweit aufgespannten Internet. Produktion und Verwaltung werden dort neu ausgerichtet. Unternehmen eröffnen sich neue Wege der Beschaffung, des Absatzes und der Organisation von Arbeit. „Lean production“ und „lean services“ sind keine Unbekannten. Mit der Vernetzung von Mensch, Maschine und Produkten kommen neue Verdichtungen der Arbeit, mehr Kontrolle und nächste Standardisierungen. Datenbrillen oder Exoskelette pushen die Produktivität. Selbst kreative Tätigkeiten werden rationalisiert. (Quelle: https://www.boeckler.de/6299.htm?produkt=HBS-007187#)

Kostenloser Download, pdf-Datei, 2,6 MB