06. Dezember 2010 · Kommentare deaktiviert für Entgeltordnung durchsetzen und mehr Gehalt für alle Tarifbeschäftigten! · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags:

Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++
Bundestarifkommission der GEW diskutiert Forderungen für die Tarifrunde 2011

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Nach intensiver Diskussion zu den Forderungen und der Streikbereitschaft in allen Bundesländern hat die Bundestarifkommission am 6. Dezember in Frankfurt die Forderungen für die Tarifrunde zum Tarifvertrag der Länder 2011 diskutiert. Im Zentrum steht dabei das Ziel, eine tarifliche Entgeltordnung durchzusetzen, die auch die Lehrkräfte umfasst. Außerdem sollen die Jahressonderzahlungen in den neuen Bundesländern auf Westniveau angeglichen werden.
 
Diese Forderungen werden nun in gemeinsame Beratungen mit ver.di eingebracht. Dabei wird die genaue Höhe der Gehaltsforderung festgelegt.
 
Frankurt, 6. Dezember 2010
 
Ilse Schaad, Peter Jonas, Oliver Brüchert
 
GEW-Hauptvorstand
Reifenberger Str. 21
60489 Frankfurt
069-78973-0
tarifrunde@gew.de

20. November 2010 · Kommentare deaktiviert für TdL beendet Verhandlungen · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags: ,

Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++
TdL führt Verhandlungen zur Entgeltordnung nicht fort

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Die Tarifverhandlungen der Gewerkschaften GEW, ver.di und der dbb-tarifunion mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) zum Eingruppierungsrecht für den TV-L wurden am 15. November 2010 von der TdL komplett abgebrochen. Das betrifft auch die Verhandlungen über eine Entgeltordnung für Lehrkräfte. … weiter

29. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Bundestarifkommission der GEW eröffnet Mitgliederdiskussion zur Tarifrunde 2010 · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags: ,

+++ Tariftelegramm Länder +++ Tariftelegramm Länder +++ Tariftelegramm Länder +++

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Am 27. Oktober 2010 haben die Bundestarifkommission der GEW und der Koordinierungsvorstand, in dem die GEW-Landesvorsitzenden und der Geschäftsführende Vorstand der GEW vertreten sind, gemeinsam in Hannover getagt. Nach eingehender Diskussion wurde folgender Beschluss gefasst:

weiter

14. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Verhandlungen um den ersten Eingruppierungstarifvertrag für Lehrkräfte bleiben schwierig · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags:

+++ Tariftelegramm Länder +++ Tariftelegramm Länder +++ Tariftelegramm Länder +++

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

In den am 14.10. in Berlin fortgesetzten Tarifverhandlungen um einen Eingruppierungstarifvertrag für angestellte Lehrkräfte der Länder zeigte sich, dass Arbeitgeber und Gewerkschaften noch weit voneinander entfernt sind. Beide Seiten sahen immer noch hohen Klärungsbedarf sowohl in Bezug auf die konkreten tariflichen Umsetzungen als auch die inhaltliche Gestaltung. Weiterlesen »

05. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Silberstreif am Horizont · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags:

Länder-Tariftelegramm+++ Länder-Tariftelegramm+++ Länder-Tariftelegramm+++
Einigung zur allgemeinen Entgeltordnung mit den Ländern in Sicht

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Am 4. und 5. Oktober 2010 haben die Gewerkschaften ver.di, GEW und die dbb-tarifunion die Verhandlungen mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) über die allgemeine Entgeltordnung zum TV-L nach einer rund achtmonatigen Unterbrechung fortgesetzt. Das betrifft jedoch nicht die Lehrkräfte, für die die Verhandlungen am 14. Oktober fortgesetzt werden. … weiter

30. September 2010 · Kommentare deaktiviert für BAG-Urteil: Benachteiligung bei der Stufenzuordnung rechtlich zulässig · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags: ,

Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Zwei aktuelle Urteile des Bundsarbeitsgerichts (BAG) zur Stufenzuordnung im TV-L vom 23. September 2010 haben die Notwendigkeit klarerer und realitätsbezogenerer tariflicher Regelungen zur Anerkennung von Beschäftigungszeiten für die Stufenzuordnung erneut drastisch vor Augen geführt. Die Problematik der Anerkennung früherer Berufserfahrung bei Neueingestellten existiert in gleicher Weise im TVöD für Bund und Kommunen. Lediglich für Wissenschaftler an Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind Sonderregeln vereinbart worden, die für die Beschäftigten günstiger ausfallen.

Im ersten Urteil (6 ARZ 180/09) wurde die Klage eines Lehrers abgewiesen, der zwölf Jahre an privaten Einrichtungen tätig war und 2007 als angestellter Lehrer in den Schuldienst beim Land Baden-Württemberg zurückgekehrt war. … weiter

27. September 2010 · Kommentare deaktiviert für Keine Fortschritte bei der Entgeltordnung zum TVöD · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif

TVöD-Tariftelegramm+++TVöD-Tariftelegramm+++TVöD-Tariftelegramm

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Auch die dritte Sitzung der gemeinsamen Verhandlungskommission zum Eingruppierungsrecht des Tarifvertrags öffentlicher Dienst (TVöD), die vom 20. bis 22. September in Frankfurt am Main stattfand, verlief ohne Ergebnisse. An der Sitzung nahmen die Gewerkschaften ver.di, GEW und dbb-tarifunion sowie der Arbeitgeber Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) teil. Nachdem man sich verabredet hatte, konkrete Regelungstexte zu verhandeln, legten die Arbeitgeber ein Papier vor, das zu den „Vorbemerkungen“ nur Positionsbestimmungen enthielt. … weiter

14. September 2010 · Kommentare deaktiviert für Bundestarifkommission beschließt Verhandlungen zur L-EGO fortzusetzen · Kategorien: Gehalt - Rente - Tarif · Tags: , ,

Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm+++Länder-Tariftelegramm

Bericht: GEW Hauptvorstand

Am 13. September 2010 hat die Bundestarifkommission der GEW wichtige Weichen für die Fortsetzung der Verhandlungen zu einem tariflichen Eingruppierungsrecht der Lehrkräfte gestellt. Die Verhandlungen, die im Mai 2010 unterbrochen worden waren, werden am 14. Oktober 2010 fortgesetzt.

Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) hatte nach den Warnstreiks und Aktionen der GEW Anfang Mai damit gedroht, die Verhandlungen für den Fall zu beenden, dass die GEW weiterhin an ihren „Maximalforderungen“ festhalte. Für die GEW ist klar, dass ihre Forderungen als langfristige Ziele unverändert richtig sind. … weiter