Am Samstag, dem 3.11.2018, veranstaltet die linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“ eine Mahnwache und einen Infostand

Wann: 10 bis 13 Uhr

Wo: Johann-Sebastian-Bach Platz, Ansbach

Thema des Infostandes:
 “In Panzern lässt es sich schlecht wohnen“ – die fortschreitende Militarisierung im Rahmen der bundesweiten Aktion „Abrüsten statt Aufrüsten“ 

Inhalt:
Anlass sind die aktuellen Haushaltsberatungen im Bund. Milliarden sollen für Kriegsführung ausgegeben werden statt für Schulen, Bildung und andere kommunale soziale Projekte. Die gegenwärtig aktuelle angekündigte Aufkündigung des INF-Vertrages durch den amerikanischen Präsidenten Trump setzt eine weitere Rüstungsspirale in Gang.

qigongWas ist Qigong?
„Qigong“ kann mit „Energiearbeit“ oder auch „Kultivierung der Lebenskraft“ übersetzt werden. In der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) ist das Vorhandensein von ausreichend „Qi“ Voraussetzung für die Gesundheit.
Die Qigong-Praxis umfasst Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen. Die Übungen sollen den Qi-Fluss im Körper harmonisieren. Qigong ist eine der fünf Säulen, auf denen die TCM aufbaut.

Qigong

  • stärkt das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte.
  • macht die Energiebahnen durchlässig und löst Blockaden, stärkt Muskeln, Sehnen und Bänder.
  • verbessert die Stimmungslage und das vegetative Nervensystem und hilft beim Stressabbau.

Wichtig: Qigong ersetzt nicht den Besuch beim Arzt bzw. Heilpraktiker oder Psychotherapeuten!

UebungWann trifft sich die Selbsthilfegruppe?
3 bis 4 mal im Monat, montags und freitags im Wechsel, immer von 17 bis 18 Uhr.

Wo: 
Luitpoldschule Ansbach (vor dem Landratsamt). Eingang: Hofseite, mittlere Eingangstüre, 1. Stock im Altbau

Die nächsten Termine:
Frei, 9.11.2018, 17 Uhr
Mo, 19.11.2018, 17 Uhr
Mo, 26.11.2018, 17 Uhr
Frei, 30.11.2018, 17 Uhr

Für InteressentInnen, die neu mitmachen wollen – ein Einstieg ist jederzeit möglich: Bitte eine Mail an die Geschäftsstelle der GEW Ansbach schreiben (siehe Konktakt in der Menüleiste). Wir setzen uns dann mit Ihnen/Euch in Verbindung.

Weiterlesen »

Befugnisse des Personalrats müssen gestärkt werden – Personalräte sollen durch bessere Freistellungsregelungen mehr Zeit für ihre Arbeit bekommen

Mitteilung: Landtagsfraktion SPD Bayern/Stefan Schuster

Die BayernSPD-Landtagsfraktion setzt sich weiterhin und mit Nachdruck für eine umfassende Mitbestimmung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst ein. “Vor allem müssen die Befugnisse des Personalrats gestärkt werden”, erklärt Stefan Schuster, Sprecher für Fragen des öffentlichen Dienstes der SPD-Landtagsfraktion. “Der Personalrat muss in allen personellen, sozialen und organisatorischen Angelegenheiten auf Augenhöhe mit der jeweiligen Dienststellenleitung zusammenarbeiten können, also die so genannte ‘Allzuständigkeit’.” Weiterlesen »

Wandel der Arbeitswelt stellt Beschäftigte in Beruf und Ehrenamt vor große Herausforderungen

Mitteilung: DGB Bayern

Der DGB Bayern und der Katholische Deutsche Frauenbund Bayern (KDFB) haben ein breites und buntes zivilgesellschaftliches Bündnis aus 21 Organisationen aus den verschiedensten Bereichen des Ehrenamts und der Gewerkschaften auf die Beine gestellt, um gemeinsam für die Schaffung eines bayerischen Bildungszeitgesetzes zu kämpfen. Weiterlesen »

Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Bundestag besucht Kaserne Ansbach-Katterbach

Wann: Donnerstag, 27.09.2018, um 17.15 Uhr

Wo: US-Kaserne Katterbach, 91522 Ansbach. Treffpunkt ist an der Bundesstraße 14 auf Höhe des Gasthauses Rotes Ross.

Inhalt:
Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE besucht am 27.09. Ansbach-Katterbach. Dort wird er ein Statement zur US-Aufrüstung in Bayern abgeben und
Stellung nehmen zu den Forderungen für den Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm und Abgasen der Kampfhubschrauber. Außerdem ist vor der Kaserne ein gemeinsames Fotoshooting mit Anwohnern vorgesehen.

Hintergrund ist, dass Ende Mai 2018 ein Ansbacher Landwirt widerrechtlich von der US-Militärpolizei wegen „Mitführen eines Fernglases“ über eine Stunde lang festgehalten wurde. Die US-Armee behauptete, es gebe ein Fotoverbot im Umgriff der Kasernen. Dem ist nicht so, erklärten daraufhin deutsche Stellen.  

Mitteilung: GEW Bayern

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft präsentierte am 25.9.2018 in Nürnberg das Ergebnis der Unterschriftensammlung „Lehrkräfte sind keine Abschiebehelfer*innen!“

Als Folge des Abschiebeversuchs gegen einen jungen Afghanen Ende Mai 2017 initierte die Bildungsgewerkschaft diesen Aufruf, dem 1.500 bayerische Lehrkräfte folgten. Weiterlesen »

“Die AfD darf zum wiederholten Male in der Nürnberger Meistersingerhalle eine Wahlkampfveranstaltung durchführen – in Sichtweite des ehemaligen NSDAP
Reichsparteitagsgeländes. Dagegen protestieren wir.”

Wann und wo? 
11:30 Uhr: Demo ab NSU-Tatort Gyulaer Straße (südl. Maffeiplatz)
12:30 Uhr: Kundgebung an der Meistersingerhalle
14:00 Uhr: „Tatort Meistersingerhalle“

Download des Flugblattes mit weiteren Informationen

 

Lektüre-Kurs „Freud im Original lesen“
Sigmund Freud, Totem und Tabu (1912-13)
Einige Übereinstimmungen im Seelenleben der Wilden und der Neurotiker

Wann: Dienstag, 02. Oktober 2018 18:30 – 20:00 Uhr

Wo: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg), Mutterhaus 1. Stock, Stadenstraße 64 A, 90491 Nürnberg

Referent:
Dr. Bernd Deininger
Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatische Medizin, Psychoanalyse, Theologe

Eintritt: frei / Spende erwünscht

Veranstalter: 
Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse e.V.