28. April 2016 · Kommentare deaktiviert für Wider den schulischen Ernst! · Kategorien: Termine & Aktionen · Tags:

Eine Lesung von Gaby Frydrych

… für interessierte Kolleginnen und Kollegen aus allen Schularten
… für Eltern und LiebhaberInnen guter Satire

Seit rund 15 Jahren werden Gaby Frydrychs Satiren über Schule und Bildung in den GEW-Zeitschriften diverser Bundesländer veröffentlicht. Hier erfasst eine erfahrene Lehrerin Typisches und erzählt nicht nur neckische Episoden. Sie beleuchtet ironisch den Schulalltag und sämtliche Mitwirkende (auch sich selber). Und amüsiert sich darüber, wie z.B. alberne Methodiktipps grundlegende gesellschaftliche Missstände ändern sollen.

dartsBissig, aber nicht verbissen, humorvoll und ironisch, aber nicht zynisch. Wer einen solchen Blick auf das Schulleben und das Bildungssystem schätzt, kommt bei Frydrychs Glossen voll auf seine Kosten. Präzise und treffsicher entlarvt sie die kleinen und großen Schwächen der Akteure im Bildungsbereich. Die Autorin weiß, wovon sie redet. Es macht Spaß, das zu hören!

Wer die Satiren von Gaby Frydrych noch nicht kennt: www.magazin-auswege.de/tag/frydrych

Eine Veranstaltung der GEW Ansbach mit Unterstützung von “Ansbach umgedacht e.V.”

Wann: Donnerstag, 12.5.2016

Um: 19.30 Uhr – 21 Uhr

Wo: Ansbach umgedacht/„Umsonst Laden“, Kronenstr. 2, 91522 Ansbach

Eintritt: frei

Parkmöglichkeiten: Rezatparkplatz oder Reitbahn

Weitere Infos: Download Flyer mit Stadtplan und Wegbeschreibung

03. April 2016 · Kommentare deaktiviert für Fortbildung “Mit Tanzen spielend lernen – Tanzwerkstatt für Kita und Grundschule” · Kategorien: Termine & Aktionen

GEW-Logo_2015_55

Wann: 17. Juni 2016, 16:00 bis 18. Juni 2016 , 16:00
Wo: Akademie Schönbrunn, Gut Häusern 1, 85229 Markt Indersdorf

Durchführung: Marija Milana, Tanzpädagogin, Sozialpädagogin, Mediatorin

Inhalt:
Bei kleinen Kindern können wir beobachten, dass jeder Lernschritt mit Begreifen, mit sinnlicher Erfahrung, mit Bewegung zu tun hat: sie bahnen sich ihren Weg in die Welt. Die Lernkultur in unserer Gesellschaft ist jedoch sehr stark von Stillsitzen geprägt, Lernen ist bei uns eine überwiegend geistige Beschäftigung. Doch diese Methode, dieser Lernweg entspricht nur sehr wenigen Kindern. Und es stellt sich die Frage, wie viele Kinder mit sogenanntem ADHS diese Stillsitz-Methode produziert. In vielen Fällen könnten Lernwege, die Bewegung integrieren, diese Diagnosen und das entsprechende Verhalten weitgehend überflüssig machen und den Kindern einen körperlichen und ganzheitlichen leichten Weg zum Lernen erschließen. Weiterlesen »

24. März 2016 · Kommentare deaktiviert für GROSSDEMO IN HANNOVER am 23. April 2016: TTIP & CETA STOPPEN · Kategorien: Termine & Aktionen · Tags: ,

Stop-TTIP_Demo_Hannover_2016_Inhaltvon Britta Carlsson

US-Präsident Barack Obama kommt Ende April 2016 nach Deutschland, um mit unserer Bundeskanzlerin die Hannover-Messe zu eröffnen. Beide Regierungschefs wollen die TTIP-Verhandlungen voranbringen. Das Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada – CETA – soll auch noch in diesem Jahr vom Europäischen Parlament ratifiziert werden.

Mei, mei, soll das auf einmal alles schnell gehen. Aber nicht mit uns!!! Wir wollen den Obama-Besuch nutzen, um für einen gerechten Welthandel zu demonstrieren. Das ist gleichbedeutend mit einer Absage an TTIP, CETA & Co. Also, auf ins platte Land nach Hannover. Das Stop-TTIP-Bündnis Ansbach Stadt & Land organisiert den gemeinsamen Transport in die niedersächsische Landeshauptstadt.

Busticketkauf (Preis EUR 30): www.gruene-ansbach.de oder Bund Naturschutz-Hotline 0981-14213

Weitere Informationen: stop.ttip.ansbach [ät] posteo.de und www.ttip-demo.de

Stop-TTIP_Demo_Hannover_2016

23. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Redebeiträge anlässlich der Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus“ in Ansbach – 21.3.2016 · Kategorien: Termine & Aktionen, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags:

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, dem 21. März 2016, fand in Ansbach die Kundgebung “Lauter sein gegen Rassismus” statt. Die Aktion ging auf eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns e. V., (AGABY) zurück.
Einleitend dokumentieren wir die Pressemitteilung von AGABY und anschließend die Ansbacher Redebeiträge auf der Kundgebung – für alle, die am 21.3.2016 nicht dabei sein konnten:
Weiterlesen »

14. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Rede zum Weltfrauentag in Ansbach am 8.3.2016 · Kategorien: Termine & Aktionen, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags:

International-Womans-Day-by-worker_openclipartWir veröffentlichen die Rede zum Weltfrauentag in Ansbach am 8.3.2016 (Veranstalter: “Ansbach umgedacht”):
Weiterlesen »

08. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus“ · Kategorien: Termine & Aktionen

Wer am 21.3.2016 in Ansbach nicht dabei sein konnte, kann die Redebeiträge hier nachlesen:
https://www.gew-ansbach.de/2016/03/redebeitraege-anlaesslich-der-aktion-lauter-sein-gegen-rassismus/


 

Der Integrationsbeirat der Stadt Ansbach lädt ein am Internationalen Tag gegen Rassismus

Wann: 21. März 2016 um 17.30 Uhr

Wo: Martin-Luther-Platz, Ansbach

Veranstalter:
Die Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus!“ wird auf Initiative der AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns), in Kooperation mit dem Netzwerk Rassismus und Diskriminierungsfreies Bayern e.V. und mit Unterstützung der „Projektstelle gegen Rechtsextremismus“ durchgeführt.

Inhalt:

Wir verbinden Lauterkeit (d.h. Anständigkeit) mit Lautstärke, wir wollen „Lauter sein gegen Rassismus“. Wir sind überzeugt, dass nur ein von Fairness, Ehrlichkeit, Toleranz und Respekt getragenes Engagement gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung nachhaltige Wirkungen erzielen kann. Wir achten die Würde jedes einzelnen Menschen.

Derzeit werden unablässig Hass-Botschaften gegen geflüchtete Menschen und alles als „fremd“ wahrgenommene verbreitet. Benachteiligte Gruppen und Minderheiten werden gegeneinander ausgespielt. Rechtspopulisten sind auf dem Vormarsch. Es droht die Gefahr, dass rassistische und menschenfeindliche rechtsextreme Äußerungen und Haltungen salonfähig werden. Wir wollen deshalb am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, deutliche Signale setzen. Ein fröhliches aber starkes Signal. Denn nur dann gelingt es: gemeinsam „LAUTER sein gegen Rassismus“!

Bitte Musikinstrumente aber keine Fahnen und Transparente mitbringen – es geht bei der Aktion um ein organisationsübergreifendes und überparteiliches Statement.


 

 

03. März 2016 · Kommentare deaktiviert für 15 Jahre MangoldPraxisteam – Jubiläumssymposium “Blick über den Tellerrand 2” · Kategorien: Termine & Aktionen

Am 27. April findet das Jubiläumssymposium “Blick über den Tellerrand 2” in Herrieden statt. Das MangoldTeam aus Herrieden feiert 15 Jahre Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.


Mangold_SymposiumWann: 27. April 2016, 14 bis 18 Uhr, von 12.30 bis 13.30 kann die Praxis besichtigt werden.

Wo: Pfarrsaal Herrieden, Marktplatz 2, 91567 Herrieden

Inhalte und Ablauf des Symposiums:

14:00 – 14:30 Uhr Begrüßung und kurzer Rückblick auf 15 Jahre

14:30 – 15:45 Uhr „Therapie mit Kindern, Jugendlichen und Familien: Wirksamkeit und Wirkfaktoren“ – Prof. Fritz Mattejat

15:45 – 16:15: Uhr Kaffeepause

16:15 – 17:00 Uhr „Humor in der Psychotherapie“ – Dr. Franz Dumbs

17:00 – 17:30 Uhr: „Selbstwert stärken oder Selbstfreundlichkeit unterstützen? Fördern wir das Richtige in Therapie und Erziehung?“ – Jörg Mangold

17:30 – 18:00 Uhr: „Achtsamkeitsbasierte Interventionen in der KJPP: Achtsamkeitstraining mit Kindern und Eltern,
Selbstmitgefühlstraining mit Jugendlichen, Mindful Parenting als Prävention“ – Jörg Mangold

Download des Flyers mit weiteren Angaben zu den Referenten inkl. Anmeldeformular

 

16. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für Der Film “Landraub” im Schlosskino · Kategorien: Termine & Aktionen

tipfilm.pngDer Film “Landraub” läuft im Schlosskino

Wann: Montag, 22.02.2016 um 19.30 Uhr

Wo: Schlosskino, Promenade 29, Ansbach

Eintritt: 7,50 Euro / Schüler, Studenten ermäßigt

Veranstalter: Die Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Ansbach e.V. (KEB) und “Kultur am Schloss”

Inhalt:

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört. …
Quelle: http://www.landraub.com/Der-Film/

Die ganze Synopsis lesen (pdf-Download)

Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum Gespräch.