23. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Redebeiträge anlässlich der Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus“ in Ansbach – 21.3.2016 · Kategorien: Termine & Aktionen, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags:

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, dem 21. März 2016, fand in Ansbach die Kundgebung “Lauter sein gegen Rassismus” statt. Die Aktion ging auf eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns e. V., (AGABY) zurück.
Einleitend dokumentieren wir die Pressemitteilung von AGABY und anschließend die Ansbacher Redebeiträge auf der Kundgebung – für alle, die am 21.3.2016 nicht dabei sein konnten:
Weiterlesen »

14. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Rede zum Weltfrauentag in Ansbach am 8.3.2016 · Kategorien: Termine & Aktionen, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags:

International-Womans-Day-by-worker_openclipartWir veröffentlichen die Rede zum Weltfrauentag in Ansbach am 8.3.2016 (Veranstalter: “Ansbach umgedacht”):
Weiterlesen »

08. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus“ · Kategorien: Termine & Aktionen

Wer am 21.3.2016 in Ansbach nicht dabei sein konnte, kann die Redebeiträge hier nachlesen:
https://www.gew-ansbach.de/2016/03/redebeitraege-anlaesslich-der-aktion-lauter-sein-gegen-rassismus/


 

Der Integrationsbeirat der Stadt Ansbach lädt ein am Internationalen Tag gegen Rassismus

Wann: 21. März 2016 um 17.30 Uhr

Wo: Martin-Luther-Platz, Ansbach

Veranstalter:
Die Aktion „LAUTER sein gegen Rassismus!“ wird auf Initiative der AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns), in Kooperation mit dem Netzwerk Rassismus und Diskriminierungsfreies Bayern e.V. und mit Unterstützung der „Projektstelle gegen Rechtsextremismus“ durchgeführt.

Inhalt:

Wir verbinden Lauterkeit (d.h. Anständigkeit) mit Lautstärke, wir wollen „Lauter sein gegen Rassismus“. Wir sind überzeugt, dass nur ein von Fairness, Ehrlichkeit, Toleranz und Respekt getragenes Engagement gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung nachhaltige Wirkungen erzielen kann. Wir achten die Würde jedes einzelnen Menschen.

Derzeit werden unablässig Hass-Botschaften gegen geflüchtete Menschen und alles als „fremd“ wahrgenommene verbreitet. Benachteiligte Gruppen und Minderheiten werden gegeneinander ausgespielt. Rechtspopulisten sind auf dem Vormarsch. Es droht die Gefahr, dass rassistische und menschenfeindliche rechtsextreme Äußerungen und Haltungen salonfähig werden. Wir wollen deshalb am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, deutliche Signale setzen. Ein fröhliches aber starkes Signal. Denn nur dann gelingt es: gemeinsam „LAUTER sein gegen Rassismus“!

Bitte Musikinstrumente aber keine Fahnen und Transparente mitbringen – es geht bei der Aktion um ein organisationsübergreifendes und überparteiliches Statement.


 

 

03. März 2016 · Kommentare deaktiviert für 15 Jahre MangoldPraxisteam – Jubiläumssymposium “Blick über den Tellerrand 2” · Kategorien: Termine & Aktionen

Am 27. April findet das Jubiläumssymposium “Blick über den Tellerrand 2” in Herrieden statt. Das MangoldTeam aus Herrieden feiert 15 Jahre Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.


Mangold_SymposiumWann: 27. April 2016, 14 bis 18 Uhr, von 12.30 bis 13.30 kann die Praxis besichtigt werden.

Wo: Pfarrsaal Herrieden, Marktplatz 2, 91567 Herrieden

Inhalte und Ablauf des Symposiums:

14:00 – 14:30 Uhr Begrüßung und kurzer Rückblick auf 15 Jahre

14:30 – 15:45 Uhr „Therapie mit Kindern, Jugendlichen und Familien: Wirksamkeit und Wirkfaktoren“ – Prof. Fritz Mattejat

15:45 – 16:15: Uhr Kaffeepause

16:15 – 17:00 Uhr „Humor in der Psychotherapie“ – Dr. Franz Dumbs

17:00 – 17:30 Uhr: „Selbstwert stärken oder Selbstfreundlichkeit unterstützen? Fördern wir das Richtige in Therapie und Erziehung?“ – Jörg Mangold

17:30 – 18:00 Uhr: „Achtsamkeitsbasierte Interventionen in der KJPP: Achtsamkeitstraining mit Kindern und Eltern,
Selbstmitgefühlstraining mit Jugendlichen, Mindful Parenting als Prävention“ – Jörg Mangold

Download des Flyers mit weiteren Angaben zu den Referenten inkl. Anmeldeformular

 

16. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für Der Film “Landraub” im Schlosskino · Kategorien: Termine & Aktionen

tipfilm.pngDer Film “Landraub” läuft im Schlosskino

Wann: Montag, 22.02.2016 um 19.30 Uhr

Wo: Schlosskino, Promenade 29, Ansbach

Eintritt: 7,50 Euro / Schüler, Studenten ermäßigt

Veranstalter: Die Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Ansbach e.V. (KEB) und “Kultur am Schloss”

Inhalt:

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört. …
Quelle: http://www.landraub.com/Der-Film/

Die ganze Synopsis lesen (pdf-Download)

Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum Gespräch.

16. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für Seminar “Geschichte der GEW Bayern” am 29./30. April 2016 · Kategorien: Termine & Aktionen

GEW-Logo_2015_55Inhalt: Seit über 60 Jahren gibt es die GEW Bayern. Bis 1969 währte der Zusammenschluss mit dem BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband) in der AGDL (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Lehrerverbände). Nach Bruch dieser Verbindung konnte sich die GEW auch in Bayern als eigenständige Organisation entfalten. Geprägt durch den Geist von 1968 entwickelte sie sich unter heftigen Geburtswehen zu einer widerspenstigen und widerständigen Organisation.

Was ist davon geblieben? Welche Umbrüche gab es in der bayerischen GEW? Welche Themen standen in diesen über 60 Jahren im Zentrum? Welche Erfolge wurden erzielt? Wo scheiterten wir? Wie geht es weiter?

In unserem Seminarangebot “Geschichte der GEW Bayern” stehen als Referenten Rede und Antwort:

  • Schorsch Wiesmaier, Vorsitzender der GEW Bayern 1996 bis 2005
  • Wolfram Bundesmann, Geschäftsführer der GEW Bayern 1973 bis 2008.

Veranstaltungsort: AWO Akademie, Marktbreit
Anfang: Freitag, 29. April 2016, 16:00
Ende: Samstag, 30. April 2016, 16:00

Die Teilnahme einschließlich Unterbringung und Verpflegung ist für GEW-Mitglieder kostenfrei. GEW-Mitglieder können eine Fahrtkostenerstattung in Höhe ihrer nachgewiesenen Kosten bis max. 50,- Euro beantragen. Die maximale TN-Zahl für dieses Seminars beträgt 20.

Anmeldeschluss: 29. Februar 2016
Verbindliche Anmeldung bitte an susanne.glas – klammeraffe – gew-bayern.de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10.

Hier der Link zur Einladung im PDF-Format:

http://www.gew-bayern.de/uploads/media/Einladungen_Geschichte_2016.pdf

27. Januar 2016 · Kommentare deaktiviert für „Das Kind macht keine Schwierigkeiten, sondern es hat selbst welche“ (U. Bleidick) · Kategorien: Termine & Aktionen

GEW-Logo_2015_55Seminar zum Umgang mit “schwierigen” Kindern in Kindertageseinrichtungen

Beginn: Freitag, 22. April 2016, 16:00

Ende: Samstag, 23. April 2016, ca. 16:00

Ort: AWO Akademie, Ochsenfurterstr, 97340 Marktbreit

Seminarleitung und Durchführung:
Fiona Kosovac, Pädagogin M.A., IP-Beraterin und Supervisorin (DGIP), KiTa-Leiterin und Gudrun Mészáros, IP-Beraterin und Supervisorin (DGIP)

Inhalt:
In Ihrem beruflichen Alltag als Pädagoge/in in Kindertageseinrichtungen sind Sie auch mit schwierigen Kindern konfrontiert. In diesem Seminar wollen wir uns anhand von Theorie sowie praxisnahen Fallbeispielen mit diesem Thema beschäftigen. Wir zeigen Methoden auf, die in der Arbeit mit Kindern unterstützend wirken können. Außerdem wollen wir uns mit der eigenen Haltung – und ihrem möglichen Einfluss auf unser pädagogisches Handeln – auseinandersetzen.

Wie kann Ermutigung sowie Stärkung und Entwicklung von Gemeinschaftsgefühl in der Kindergartengruppe
wirken? Wie gelingt es, auch die schwierigen Kinder in die Gruppe zu integrieren? Welchen Einfluss haben frühe Bindungen auf die Zeit der Eingewöhnung? Wir werden versuchen, im Laufe des Seminars Antworten auf diese Fragen zu finden. Wir freuen uns, wenn Sie eigene Fallbeispiele mitbringen!

Kosten:
Unterkunft und Verpflegung sind für Mitglieder kostenfrei, für Nichtmitglieder beträgt der TN-Beitrag 100,- Euro. Es kann eine Fahrtkostenerstattung in Höhe der nachgewiesenen Kosten bis max. 50,- Euro beantragt werden. Die maximale TN-Zahl für dieses Seminars beträgt 20.

Anmeldung:
susanne.glas  (klammeraffe) gew-bayern.de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10

17. Januar 2016 · Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit und Mitgefühl · Kategorien: Termine & Aktionen · Tags:

lake-1088049_by_carolineandersson_pixabay_CC0Ein Vortrag mit Übungen für pädagogische Fachkräfte

Auch alle anderen, die sich von dem Thema angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Wann: Freitag, 26.2.2016, 16.00 bis 18.00 Uhr

Wo: In der Zehntscheune, Deocarplatz 10, 91567 Herrieden

Referent: Jörg Mangold, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Psychotherapeut und Achtsamkeitslehrer

Inhalt:

Die Themen Achtsamkeit und Mitgefühl haben in den vergangenen Jahren einen Boom in Wissenschaft und Forschung erlebt.

  • Achtsamkeit befähigt uns, innerlich “einen Schritt” zurückzutreten” und die Dinge objektiver zu sehen.
  • Mitgefühl für sich selbst und für andere hat positive Auswirkungen auf unseren Geist und Gesundheitszustand, unser Glücksempfinden sowie auf die Menschen in unserer Umgebung.

Der Einführungsvortrag will die Bedeutung von Achtsamkeit und Mitgefühl als Grundlage von Gesundheit in Schule und anderen Bildungseinrichtungen aufzeigen.

Anmeldung: Damit wir wissen, wie viele ungefähr kommen wollen, wäre eine formlose Mitteilung per Mail schön – sie verpflichtet zu nichts:

Mailadresse: gew.kvansbach -klammeraffe- gmail.com
(Spamschutz: Für den “-Klammeraffen-” kommt das ät hinein. Danke!)

Wegbeschreibung:

Von Ansbach über Elpersdorf nach Herrieden fahren. Von der Ortsmitte Herrieden (Marktplatz – hier parken!) rechts abbiegen, dann ca. 50 m in Richtung Süden (Wieseth) fahren, vor dem Storchenturm/Altmühlbrücke links abbiegen. Bereits das 2. Gebäude rechter Hand ist der Deocarplatz 10 (nach der Gaststätte “Linde”, der Saal ist über der Buchhandlung DECIMA) .


Download der Einladung – bitte an Bekannte weiterleiten.

©Foto: lake by carolineandersson, pixabay, CC0