10. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für DGB Jahresauftakt 2015 in Mittelfranken · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

Willkommen_DGB_Jahresauftakt_2015_Mfr

Wir dokumentieren die Rede von Stephan Doll, Geschäftsführer der DGB Region Mittelfranken, beim Jahresauftakt 2015 am 3.2.2015 in Nürnberg. Er ging insbesondere auf die Situation in Mittelfranken ein.

Dann begrüßte der Nürnberger Oberbürgermeisters Ulrich Maly die Gäste und anschließend sprach Reiner Hoffmann, der neue Bundesvorsitzende des DBG.

©Fotos: Uschi Hirschbühl

Download der Rede von Stephan Doll

 

Stephan_Doll

Stephan Doll

OB_Maly

Ulrich Maly

Reiner_Hoffmann

Reiner Hoffmann

 

 

23. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter stehen auf für ein offenes, soziales, tolerantes Bayern · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

dgb.gifMitglieder aufgerufen, für diese Werte Flagge zu zeigen

Mitteilung: DGB Bayern

Der DGB Bezirksvorstand Bayern hat sich ausführlich mit den Ablegern von PEGIDA in Bayern befasst. Weiterlesen »

11. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für BI sieht ersten Dominostein für Abzug der US-Kampfhubschrauber aus der Region gefallen · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

Etz langt´s!“ begrüßt zivile Umnutzung der Barton-Kaserne: „Chance für Stadtentwicklung“ – Forderung: „Konversionsplanung für Ansbach jetzt anpacken – Altlastenproblematik klären“

Mitteilung: Bürgerinitiative “Etz langt’s!”

Der Vorstand der Bürgerinitiative „Etz langt´s!“ begrüßt die Nachricht, dass das US-Militär die Barton-Kaserne in Ansbach freigeben wird: „Die zivile Umnutzung eröffnet für die Stadt vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.“ Die Liegenschaft eigne sich etwa für das Entstehen bezahlbaren
Wohnraums und attraktiven Gewerbeflächen. Weiterlesen »

03. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Räumliche Ausdehnung der Kontaminierung größer als am Nürnberger Flughafen · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: ,

Erste Ergebnisse der PFC-Untersuchung: Zwei Untereichenbacher Brunnen betroffen

Mitteilung: Stadtratsfraktion der Offenen Linken Ansbach

In zwei Hausbrunnen in Ansbach-Untereichenbach wurde jetzt die Chemikalie PFC nachgewiesen wurde, in einem Fall in einer Konzentration sehr nahe des kritischen Schwellenwertes. Damit ist die Durchdringung des Giftstoffes von Boden und Grundwasser räumlich deutlich größer als am Flughafen Nürnberg, wo ebenfalls Belastungen festgestellt wurden.

Untereichenbach liegt etwa 800 bis 1.000 Meter Luftlinie vom Katterbacher Flugfeld entfernt; zudem existiert ein erheblicher Höhenunterschied. Im Umfeld des Nürnberger Flughafens wurde hingegen jenseits einer Entfernung von mehr als 200 Meter Luftlinie vom Flugfeld keine Kontaminierung von Erdreich oder Wasser festgestellt, wie das dortige Umweltamt auf Nachfrage mitteilte. Siehe auch: http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/noch-mehr-gift-im-boden-am-airport-nurnberg-befurchtet-1.3748648

Daher ist es richtig, dass Umweltamt und Wasserwirtschaftsamt Ansbach nun eingehendere Untersuchungen im Umfeld der Militärbasis vornehmen, um den entstandenen Schaden besser eingrenzen zu können. Völlig unklar ist derweil allerdings, wer für die aufwändigen Messungen und die anschließende Sanierung aufkommt. Eine klare Aussage über die finanzielle Verantwortung der US-Armee als Verursacher der Verseuchung ist überfällig.

Pm v. 3.12.2014
Boris-André Meyer
Stadtratsfraktion der Offenen Linken Ansbach (OLA)


siehe auch:www.gew-ansbach.de/2014/11/umweltskandal-in-us-militaerbasis-katterbach/

30. September 2014 · Kommentare deaktiviert für Auszeichnung des Gewerkschafters Amirul Haque Amin mit dem Internationalen Menschenrechtspreis der Stadt Nürnberg · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

dgb.gifMitteilung: DGB Mittelfranken

Hoch erfreut zeigt sich der Chef des DGB Mittelfranken, Stephan Doll, über die Entscheidung der Jury des Internationalen Menschenrechtspreises vom Sonntag, die Auszeichnung an Amirul Haque Amin, Präsident und Mitbegründer der National Garment Workers Federation in Bangladesch zu vergeben.

Weiterlesen »

24. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für CSU spricht sich gegen das Recht der Bürger auf körperliche Unversehrtheit aus · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: ,

Logo-Freie-Waehler-LandtagFreie Wähler fordern weiterhin Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor gesundheitsschädigendem Fluglärm durch US-Militärhubschrauber

Mitteilung: Freie Wähler Landtagsfraktion

Sachsen b. Ansbach/München (mm) – Die CSU lehnte gestern im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags mit ihrer absoluten Mehrheit den Antrag der FREIEN WÄHLER „Lärm macht krank“ (Drs.: 17/25) ab. Zudem wurde von der Staatsregierung in diesem Antrag ebenfalls der Beschluss des Ansbacher Stadtrates vom 26.05.2009 abgelehnt, welcher die vom militärischen Fluglärm betroffene Bevölkerung vor gesundheitlichen Schäden schützen sollte. … weiter

PM v. 23.5.2014
Dr. med. dent. Peter Bauer, MdL
Freie Wähler im Bayerischen Landtag

 

 

 

07. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Postenschacher kostet Ansbacher Steuerzahler über 20.000 Euro · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

Logo_OLA.jpgMitteilung: Offene Linke Ansbach

Der neue Ansbacher Stadtrat hat sich konstituiert. Einzig zählbares Ergebnis für die Bürgerinnen und Bürger: Finanzielle Mehrbelastung in der kommenden Legislaturperiode in Höhe von mehr als 20.000 Euro durch die Schaffung neuer Pöstchen. … weiter

19. März 2014 · Kommentare deaktiviert für So sieht der neue Ansbacher Kreistag aus · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ...

nordbayern.de berichtete am 19.3.2014:

Bei der Ansbacher Kreistagswahl ging die CSU mit 41,04 Prozent zwar als stärkste Kraft hervor. Bei der letzten Wahl 2008 konnte sie aber noch 45,19 Prozent einfahren. Mit 29 Sitzen sind die Christsozialen im neuen Kreistag vertreten. Den ganzen Bericht lesen