25. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Linke setzt auf psychosozialen Ausbau, Unterstützung der Suchthilfe und Förderung der Jugendkultur · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik · Tags:

Erweiterungsbau des Bezirksrathaus in Ansbach wird abgelehnt

Mitteilung: DIE LINKE Landesverband Bayern

Seit dem Haushaltskonsolidierungsprogramm stehe der Bezirk Mittelfranken bezüglich einer dringend erforderlichen Erweiterung des psychosozialen Netzes in Mittelfranken auf der Bremse, kritisierte Bezirksrat Uwe Schildbach.

Gerade der ambulante Bereich sei durch den wachsenden Beratungsbedarf in weiten Teilen unterfinanziert.

Aus diesem Grund habe die Linke zum Bezirkshaushalt 2014 zusätzliche 1,5 Millionen Euro in den Sozialhaushalt eingestellt. Profitieren davon sollen vor allem kleinere Leistungsanbieter im ambulanten Bereich und Zuverdienstprojekte. … weiter

Quelle:
PM v. 24.11.2013
DIE LINKE Landesverband Bayern
www.die-linke-bayern.de

13. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Haushaltsberatungen: Offene Linke legt Fokus auf Bildung, Kultur, Sport und Soziales · Kategorien: Kultur, Sozial- und Bildungspolitik, Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: , ,

Offene Linke AnsbachSenkung der Kindergartengebühren und Sozialtarife für die Musikschule beantragt – Stärkung der kulturellen Breitenförderung – Turnhalle der Luitpoldschule soll saniert werden

Mitteilung: Offene Linke Ansbach

Mit einer klaren Zielsetzung geht die Offene Linke in die anstehenden Beratungen zum Haushalt der Stadt Ansbach am 21.11.: Investitionen in Bildung und Sport stehen ebenso im Mittelpunkt wie gezielte Förderung der starken kulturellen Szene Ansbachs sowie eine sozial gerechte Gebührengestaltung bei städtischen Angeboten. … weiter

PM v. 12.11.2013
Boris-André Meyer, Stadtrat
Offene Linke Ansbach

07. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft sagt: NOlympia! · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik

olympiaDie GEW Bayern fordert: Vorrang für Bildung und Erziehung statt Milliarden für IOC und Konzerne

Mitteilung: GEW Bayern

Die GEW Bayern betont ihre Forderung „Vorrang für Bildung !“ gerade auch angesichts der bevorstehenden Bürgerentscheide über die Bewerbung für die olympischen Winterspiele des Jahres 2022 in München, Garmisch-Partenkirchen und in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land.

Weiterlesen »