Die Tarifrunde 2020 geht in die Schlussphase: Im Öffentlichen Dienst wurde gerade ein umfassender Tarifvertrag für die Beschäftigten bei Bund und Kommunen  vereinbart. Auch in der Papierindustrie, der ostdeutschen Glasindustrie oder dem  Gebäudereinigerhandwerk wurden aktuell neue Tarifvereinbarungen abgeschlossen. Derzeit werden u.a. für den öffentlichen Nahverkehr sowie zahlreiche kleinere Tarifbereiche noch Tarifverhandlungen geführt.

Zeitgleich laufen bereits in vielen Branchen die Vorbereitungen für die Tarifrunde 2021. Insgesamt verhandeln die DGB-Gewerkschaften im nächsten Jahr für mehr als 12 Millionen Beschäftigte neue Vergütungstarifverträge. Hierzu gehören u.a. die großen Tarifbereiche Metall- und Elektroindustrie, der Einzelhandel, der Groß- und Außenhandel, das Bauhauptgewerbe und der öffentliche Dienst bei den Bundesländern.

Wann in welchem Bereich die gültigen Tarifverträge auslaufen, zeigt der tarifliche Kündigungsterminkalender, den das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung jetzt vorlegt. Einige ausgewählte Beispiele (in Klammern: Beschäftigtenzahlen, gerundet auf volle Tausender):

*Dezember 2020:*

– Metall- und Elektroindustrie (3.813.000)
– Bewachungsgewerbe (verschiedene Regionen) (156.000)
– Volkswagen AG (102.000)

*Februar 2021:*

– Kunststoff verarbeitende Industrie (Bayern und Ostdeutschland) (115.000)
– Eisen- und Stahlindustrie (94.000)

*März/April 2021:*

– Groß- und Außenhandel (regional unterschiedlich) (1.169.000)

*März/April/Mai/Juni 2021:*

– Einzelhandel (regional unterschiedlich) (2.352.000)

*Mai 2021:*

– Kfz-Gewerbe (verschiedene Regionen) (396.000)

*Juni 2021:*

– Bauhauptgewerbe (633.000)

– Bankgewerbe (219.000)

*September 2021:*

– Öffentlicher Dienst Länder (936.000)

In einigen Branchen wird im kommenden Jahr nicht verhandelt, weil die Verträge bis ins Jahr 2022 oder sogar darüber hinaus gelten. Dies ist z.B. der Fall in der Chemischen Industrie oder dem öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen. Der ausführliche Überblick der pdf-Version dieser PM (Link unten) informiert über die Kündigungstermine in zahlreichen weiteren Branchen bis Ende des Jahres 2021. In der Tabelle wird auch ausgewiesen, wie viele Beschäftigte in den jeweiligen Tarifbereichen tätig sind.


9.11.2020
Hans-Böckler-Stiftung
www.boeckler.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.