“Band des Friedens” – Ostersamstag 3.4.

Wann und wo?
Ostersamstag, 3. April, um 14 Uhr am alten Haupttor der Barton-Kaserne in Ansbach, Meinhardswindener Straße (Nähe Fernsehturm)

Inhalt:

Der Ansbacher Ostermarsch 2020 musste coronabedingt ausfallen. Die Bürgerinitiative “Etz langt´s” hat sich deswegen entschlossen, in diesem Jahr eine den weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen angemessene Veranstaltungsform zu wählen. Anstelle des großen Demonstrationszuges durch die Innenstadt wird am Ostersamstag eine stationäre Kundgebung stattfinden.
 
Unter dem Motto “Konversion statt Kriegsübungen” sollen dabei Zeichen für die zivile Umnutzung der US-Kasernen gesetzt und deutlich gemacht werden, welche positiven Effekte für die Stadtentwicklung auf den wertvollen Flächen möglich sind.
Es spricht Dr. Thomas Schmelter aus Würzburg zu den guten Erfahrungen, die seine Heimatstadt mit dem Abzug des US-Militärs machen konnte.
Die Kundgebung findet als Menschenkette mit Mindestabstand statt. Parkmöglichkeiten gibt es am nahen REWE-Markt. 
 
Bereits am kommenden Freitag, 26. März, wird der BI “Etz langt´s” um 11.30 Uhr am Martin-Luther-Platz in Ansbach der *Würzburger Friedenspreis 2020* verliehen.
Aufgrund der Einschränkungen konnte die Übergabe nicht wie gewohnt im Würzburger Mainfrankentheater erfolgen; auch in den kommenden Wochen ist eine derartige Veranstaltung nur schwer durchführbar, sodass die Jury sich für eine Verleihung unter freiem Himmel entschied.
Der renommierte Preis ist für unsere Initiative Auftrag und Verpflichtung, unsere Arbeit für die Menschen in der Region mit großem Einsatz fortzuführen. Die Übergabe erfolgt im Rahmen einer kleinen Kundgebung und ist öffentlich.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.