06. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Petition gegen neue Personal-Richtlinie in Psychiatrie · Kategorien: Aktionen & Termine, Körper und Seele · Tags:

Bundestags-Petition gegen neue Personal-Richtlinie: Für eine ausreichende und flächendeckende Personalbemessung in psychiatrischen, kinder- und jugendpsychiatrischen und psychosomatischen Kliniken

Die neue Personal-Richtlinie, die die alte Psychiatrie-Personal-Verordnung ab Januar ersetzen soll, wird von vielen Betroffenen, Angehörigen und in der Psychiatrie Beschäftigten abgelehnt. “Sie ist ein Affront auch für Angehörige”, meint die Vorsitzende des BApK Gudrun Schliebener.

Weil nur noch Gesundheitsminister Jens Spahn sie stoppen kann, hat der BApK gemeinsam mit anderen Verbänden und Einrichtungen eine Petition gestartet. Unterschreiben kann man sie bis zum 24. Dezember:

 https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_09/_24/Petition_99626.$$$.a.u.html

 

Text der Petition:
Der Deutsche Bundestag möge geeignete Maßnahmen beschließen, damit in psychiatrischen, kinder- und jugendpsychiatrischen und psychosomatischen Kliniken flächendeckend und in allen Altersgruppen ausreichend Personal und genügend Zeit für eine gute Behandlung zur Verfügung stehen. Weiterlesen »

Dieser Eintrag wird am 25.12.2019 wieder von der Webseite entfernt.

06. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Ein Abend für Kurt Tucholsky · Kategorien: Aktionen & Termine

Kurt Tucholsky ist am 9. Januar 1890 in Berlin geboren. Zu seinem 130. Geburtstag präsentieren

Manfred Schwab Texte
und Ute Rüppel Lieder

Wann: Donnerstag: 23. Januar 2020, 19 Uhr
Wo: DGB-Haus Nürnberg, 7. Stock

Veranstalter: GEW Nürnberg

 

Dieser Eintrag wird am 24.01.2020 wieder von der Webseite entfernt.

02. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Amnesty-Briefmarathon vom 1. bis 23. Dezember 2019 für zehn bedrohte jugendliche Aktivisten · Kategorien: Aktionen & Termine, Unterrichtsmaterial · Tags:

Mitteilung: Amnesty International

In diesem Dezember setzen sich Menschen weltweit mit Amnesty International für zehn Jugendliche und Jugendbewegungen ein, die sich für die Menschenrechte engagieren und dafür von ihren Regierungen angegriffen, gefoltert oder zum Tode verurteilt werden. Weiterlesen »

24. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Halle’sche Erklärung · Kategorien: Aktionen & Termine, Bildung und Soziales, Meinungen und Kommentare · Tags: ,

Hans-Joachim Maaz und die Stiftung Beziehungskultur haben die Halle’sche Erklärung am 23.11.2019 herausgegeben:

Kinder sind die Zukunft.

Die Qualität der Frühbetreuung von Kindern entscheidet nicht nur über Gesundbleiben oder Krankwerden, über die Chancen für ein erfülltes oder über die Not eines entfremdeten Lebens, sondern vor allem auch über das spätere Verhalten – über die psychosoziale Befähigung zur Demokratie oder eine Anfälligkeit für populistische und autoritär-repressive Strukturen mit potentieller Gewaltbereitschaft.

Wir setzen uns deshalb entschieden dafür ein:

  • Eltern finanziell mit einem Elterngeld bis zum vollendeten 3. Lebensjahr des Kindes so zu sichern, dass sie die Kindesbetreuung ohne wesentliche materielle Einbußen selbst übernehmen können
  • Die elterliche Betreuungs- und Fürsorgearbeit sozialrechtlich der Erwerbsarbeit gleichzustellen
  • Den beruflichen Wiedereinstieg in Erwerbsarbeit und die Karrierechancen gesetzlich zu sichern
  • Für Eltern bzw. werdende Eltern Elternworkshops einzurichten, die auf freiwilliger Basis und kostenfrei helfen können, die mütterliche und väterliche Beziehungsfähigkeit zu verbessern
  • Bei unvermeidbarer Krippenbetreuung in den ersten 3 Lebensjahren des Kindes für ein optimales Betreuungsverhältnis (max. 2-3 Kinder pro Betreuerin oder Betreuer) zu sorgen#
  • Bei notwendiger Krippenbetreuung nicht die Bildung in den Vordergrund zu stellen, sondern die Beziehungsfähigkeit des Betreuungspersonals für eine optimale Bindungserfahrung der Kinder zu fördern

Der Vorstand und Beirat der Hans-Joachim Maaz – Stiftung Beziehungskultur / Halle, 23.11.2019

Quelle: https://hans-joachim-maaz-stiftung.de/stiftung/hallesche-erklaerung/

Hier kann die Erklärung unterschrieben und als pdf-Datei heruntergeladen werden

 

qigongWas ist Qigong?
„Qigong“ kann mit „Energiearbeit“ oder auch „Kultivierung der Lebenskraft“ übersetzt werden. In der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) ist das Vorhandensein von ausreichend „Qi“ Voraussetzung für die Gesundheit.
Die Qigong-Praxis umfasst Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen. Die Übungen sollen den Qi-Fluss im Körper harmonisieren. Qigong ist eine der fünf Säulen, auf denen die TCM aufbaut.

Qigong

Wichtig: Qigong ersetzt nicht den Besuch beim Arzt bzw. Heilpraktiker oder Psychotherapeuten!

UebungWann trifft sich die Selbsthilfegruppe?
2 bis 3 mal im Monat, montags und freitags unregelmäßig im Wechsel, immer von 17 bis 18 Uhr.

Wo: 
Luitpoldschule Ansbach (vor dem Landratsamt). Eingang: Hofseite, mittlere Eingangstüre, Erdgeschoss, 1. Zimmer rechts, 9. Klasse im Neubau

Die nächsten Termine:
Mo,. 25.11.2019 – Luitpoldschule, 17 Uhr
Mo,. 9.12.2019 – Luitpoldschule, 17 Uhr

Für InteressentInnen, die neu mitmachen wollen – ein Einstieg ist jederzeit möglich: Bitte eine Mail an die Geschäftsstelle der GEW Ansbach schreiben (siehe Konktakt in der Menüleiste). Wir setzen uns dann mit Ihnen/Euch in Verbindung. Ein Anruf ist auch jederzeit möglich.

Weiterlesen »

07. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Film: Systemsprenger · Kategorien: Aktionen & Termine, Unterricht und Erziehung

Die GEW Ansbach lädt ins Kino ein:

Systemsprenger

 

Wann: Freitag, 29.11.2019 – Beginn: 15.00 – Filmlänge: 120 Minuten (Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch)

Wo: Lichtspiele Großhabersdorf, Bachstraße 15, 90613 Großhabersdorf (Der Weg zum Kino ist ausgeschildert!)

Inhalt:
Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.
Quelle: www.systemsprenger-film.de

Kartenreservierung erwünscht: Telefon: 09105/990642 oder Internet: www.lichtspiele-grosshabersdorf.de

Der Eintritt ist frei. Mitglieder und Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen!

Download Flugblatt

 

Netzwerk Friedenskooperative – Aktion der Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“:
Eilappell an die Bundesregierung und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages:
Stoppen Sie die türkische Militäroffensive in Nordsyrien!

Der Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien ist ein weiterer Verstoß eines NATO-Staates gegen das Völkerrecht. Er führt zu einer neuerlichen Eskalation der Situation in Syrien und einer Gefährdung der Zivilbevölkerung in den überwiegend kurdisch besiedelten Gebieten.

Als nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat muss Deutschland nun handeln und die völkerrechtswidrige Besetzung fremden Staatsgebietes gemeinsam mit anderen UN-Mitgliedsstaaten auf das Schärfste verurteilen. Der Weltsicherheitsrat muss die türkische Regierung mit allen diplomatischen Mitteln zum sofortigen Stopp des Militäreinsatzes verpflichten.
Aufgrund der Vielzahl von Staaten, die in den Syrienkrieg involviert sind, ist eine Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in der Region nach dem Vorbild der KSZE anzustreben, um laufende Friedensprozesse in Syrien zu stärken.

Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei müssen sofort gestoppt und bereits erteilte Genehmigungen zurückgenommen werden. Die Bundesrepublik trägt hier eine besondere Verantwortung, wurden doch bereits bei der Eroberung der mehrheitlich von Kurd*innen bewohnten Stadt Afrin durch die türkische Armee im Januar 2018 deutsche Panzer eingesetzt….

Dieser Appell an die Bundesregierung und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages ist eine Aktion der Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“. Er kann von Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen unterzeichnet werden. Am 17.10.2019 wird der Appell an die Bundesregierung sowie an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages verschickt.
(Quelle: http://www.macht-frieden.de/jetzt-unterschreiben-tuerkische-militaeroffensive-syrien-stoppen)

zum Informieren: www.macht-frieden.de

TrägerInnenkreis der Kampagne

 

zum Unterschreiben

 

GEW-Stammtisch.jpgDie GEW Ansbach trifft sich monatlich, jeweils am 1. Donnerstag des Monats, zu einem offenen Stammtisch. 
Wir veröffentlichen die neuen Termine immer hier auf unserer Homepage.
Eingeladen sind Mitglieder und Nichtmitglieder!


Das nächste Treffen:

Wann: Der Stammtisch am Donnerstag, 10.10. (wg. des Feiertags am 3.10. kam diesmal der 2. Donnerstag im Monat in Frage), entfällt aus organisatorischen Gründen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Wird ein Kontakt gewünscht: siehe “Kontakt” in der Menüleiste.

Wo: Café-Restaurant Rosenbad, Rosenbadstraße 6-8, 91522 Ansbach Tel. 0981-9723723 (schräg gegenüber von der früheren Kaspar-Hauser-Buchhandlung und direkt gegenüber des Mehrgenerationenhauses (zum Stadtplan)

Parkplätze: Vom Westteil des Rezatparkplatzes sind es nur ein paar Minuten zu Fuß in die Rosenbadstraße. Das Altstadt-Parkhaus, Am Mühlbach 2, ist sogar noch näher dran: vom Parkhaus raus, nach links, die Kreuzung überqueren, am Gymnasium Carolinum (rechts liegend) vorbei und dann rechts die Treppe runter noch ca. 30 m bis zum Rosenbad.