„Lokale Allianz gegen Rechtsextremismus Stadt und Landkreis Ansbach (LARA)“ gegründet

Bericht: Heinz Kreiselmeyer/LARA

Rechtsextremismus ist längst keine Randerscheinung mehr. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet sind Strukturen entstanden, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage stellen. Rechtsextremismus ist zur Realität geworden, die wir niemals als Normalität betrachten dürfen. Das Gefährliche für die Demokratie ist, dass rechtspopulistische Einstellungen in allen sozialen Schichten vorhanden sind, zum Teil in erheblichem Ausmaß. Dass dies in Zeiten krisenhafter Entwicklungen nichts Gutes verheißt, lehrt uns die Geschichte. Sie fordert uns auf, dem entgegen zu treten.

Auf diesem Hintergrund wurde unter großer Beteiligung von Personen aus Politik, Kirche und Gesellschaft am 22. Oktober 2009 die „Lokale Allianz gegen Rechtsextremismus Stadt und Landkreis Ansbach (LARA)“ gegründet. … weiter

Ein genialer Schachzug

Wie Bürgermeister, Eltern und Lehrkräfte von der CSU missbraucht werden – Stellungnahme der GEW Ansbach zur Mittelschule

von Hans Grillenberger und Günther Schmidt-Falck

Der Hauptschule gehen die Schüler aus. Das ist keine neue Erkenntnis. Von Berlin bis Bayern weiß man um diese Entwicklung. Die Eltern stimmen mit den Füßen ab. Viele wählen den Weg des höheren Schulabschluss und wollen ihren Kindern ein Zusammentreffen mit Mitgliedern der sog. bildungsfernen Schichten nicht zumuten.

Während in den meisten Bundesländern eine Zusammenlegung von Hauptschule und Realschule ohne ideologische Scheuklappen angegangen wird, reagieren bayerische Schulpolitiker reflexhaft und trotzig mit einem „Hauptschule jetzt erst recht“. … weiter