Eine Rezension zur Fotobox für die politische Bildung

von Günther Schmidt-Falck

Die Unterrichtsvorbereitung für den nächsten Tag steht an. Schnell sind die Fächer überprüft, ist in den eigenen Aufzeichnungen nachgesehen. In Sozialkunde soll es morgen um die Integration von Flüchtlingen gehen. Politische Bildung. Um beim Verein für Flüchtlingshilfe anzurufen, ist es schon zu spät. Dass morgen Vormittag jemand vom Verein in der Schule vorbei kommt, wird nicht mehr klappen. Wie könnte anders in das Thema „Flüchtlingsintegration“ eingestiegen werden?

Mit solchen Fragen beschäftigen sich viele Lehrkräfte jede Woche aufs Neue. Texte für eine Erarbeitungsphase sind meistens leichter zu finden. Oft bietet auch das Schulbuch brauchbare Texte an. Gesucht werden häufiger Material für den Stundeneinstieg, für Sprechanlässe, damit eine Diskussion in Gang kommt oder auch mehrere Fotos, die in einer Gruppenarbeit bearbeitet werden können. Überprüfen wir, ob die Box „Toleranzbilder. Fotobox für die politische Bildung“ passendes Material zur Verfügung stellt. … weiter


siehe auch die Rezension “Impulskarten für Unterricht, Teamentwicklung und individuelle Beratung”

 

04. Juni 2020 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtsmaterial: “Wie viel Grün braucht der Blaue Planet?” · Kategorien: Unterrichtsmaterial · Tags: , , , , , , , , , ,

gsf – Am 2.6.2020 sendete das ZDF die Reportage “Wie viel Grün braucht der Blaue Planet?” in der Reihe “Leschs Kosmos”:

Weltweit Bäume pflanzen, und schon ist das Klima gerettet. Eine schöne Vision, doch so einfach ist es leider nicht. Müssen zuerst die Bäume gerettet werden, bevor sie das Klima retten können?
(Quelle: https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/wie-viel-gruen-braucht-der-blaue-planet-102.html)

Es geht um die CO2-Bilanz unserer Wälder und um den Sinn von Baumpflanzaktionen, um den  „tipping point“  des Regenwaldes und um die Frage, wie der Wald der Zukunft aussehen könnte.

Auf der Filmseite wird der Inhalt in Textform überblicksartig vorgestellt. Beobachtungsaufträge können damit je nach Klasse und Ziel sofort formuliert werden. Die Reportage lässt sich sowohl im Präsenz- als auch im Fernunterricht etwa ab der 8. Klasse sehr gut einsetzen.

Länge: 28 Min., abrufbar in der ZDF-Mediathek bis 1. Juni.2023.


 

zur Filmseite “Wie viel Grün braucht der Blaue Planet?” 


 

Hinweis: 
Auf der Filmseite sind noch weitere Filme zum Thema “Wald” aus der Reihe “Terra X” verlinkt:

 

28. April 2020 · Kommentare deaktiviert für Der Lehrerkalender · Kategorien: Unterrichtsmaterial · Tags: , ,

Ein Testbericht über „Paukersliebling“

von Günther Schmidt-Falck

Paukersliebling“ lernte ich erst kennen, als bei mir ein Testexemplar auf dem Schreibtisch landete. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Der Kalender trägt seinen Namen zu recht.

Beim ersten Durchblättern fiel mir der leinenartige Umschlag des A5-Kalenders auf. Fasst sich gut an, dachte ich mir. Stabil gemacht. Schaut nach Leinen aus, und fasst sich wie Kunststoff an. Und weil ich es nach unzähligen Tests von Lehrerkalendern und Schulplanern nicht lassen kann, kratzte ich zuerst mit dem Fingernagel, dann mit der Hülse des Kugelschreibers, mit der Schere und zum Schluss mit dem Brieföffner an einigen Stellen auf dem Umschlag herum.

Test bestanden? …weiter


Alle Lehrerkalender- und Timer-Testberichte ansehen, die bisher im Magazin Auswege erschienen sind

 

Das Bundesumweltministerium hat in der Reihe “Umwelt im Unterricht” das Material “Smart! Aber fair?” herausgegeben. Da Digitalisierung in der Schule nur teilweise von der “Tablet-Bestückung” des Klassenzimmers abhängt, sondern mindestens genauso das “digitale Wissen” hinter den Gerätschaften meint, gehen die vorgelegten Unterrichtseinheiten des Ministeriums genau in die richtige Richtung. Im Vorspann heißt es dazu:

Smartphones sind allgegenwärtig, und laufend kommen weitere Geräte auf den Markt. Während die Hersteller mit noch mehr Leistung und Funktionen für neue Modelle werben, lassen sich alte kaum reparieren oder aufrüsten. Doch die Produktion belastet die Umwelt, und die Arbeitsbedingungen dabei sind oft schlecht. Einige Hersteller bemühen sich, nachhaltiger zu produzieren – doch wie “fair” können Smartphones & Co. wirklich sein? (Quelle: https://www.umwelt-im-unterricht.de/wochenthemen/smart-aber-fair/)

Im Kapitel Hintergrund wird das Thema “Handyproduktion – Umweltfolgen und Arbeitsbedingungen” behandelt:
Die Arbeitsbedingungen sind miserabel, die Produktion belastet die Umwelt. Es gibt nur wenige “faire” Geräte. Was macht diese Geräte “fair”?
Handys werden schnell ersetzt, oft jährlich, weil u.a. die Leistung nicht mehr ausreicht. Gleichzeitig bereitet die Entsorgung große Probleme, weil viele Altgeräte im Restmüll landen. Weiterlesen »

29. Januar 2020 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtsmaterial: Wie funktioniert das Kommunal-Wahlsystem in Bayern? · Kategorien: Bildung und Soziales, Unterricht und Erziehung, Unterrichtsmaterial · Tags: , , , , , ,

gsf – Am 15.3.2020 werden in Bayern Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte gewählt. Außerdem, stehen Landräte und BürgermeisterInnen zur Wahl sowie Bezirksausschüsse, je nach Wohnort.
Für viele BürgerInnen ist dieses Wahlsystem ein Buch mit sieben Siegel. Alleine bei der Wahl der Gemeinde- und Stadträte heißt es aufpassen. Man muss schon genau wissen, was panaschieren, kumulieren, streichen oder Listenwahl u.a. mehr bedeutet. Mit einer falschen Zahl sind schnell alle Stimmen ungültig.

In den kommenden Wochen werden viele Lehrkräfte ihre SchülerInnen in dieses Wahlrecht einführen. Wir haben uns drei Angebote genauer angesehen, die zwar nicht für den Unterricht konzipiert wurden, aber sehr gut dort zu verwenden sind: Weiterlesen »

gsf – Das Selbstwertgefühl (manchmal auch als Ich-Stärke, Selbstachtung oder auch umgangssprachlich mit dem Begriff “Selbstbewusstein” bezeichnet) drückt aus, wie man sich selbst bewertet. Dazu gehört die Selbsteinschätzung, das Erleben der Selbstwirksamkeit, das Selbstempfinden bezüglich der eigenen sozialen Integration und anderes mehr. Die Folgen eines schwachen Selbstwertgefühls sind ein mangelndes Selbstvertrauen, ein Sich-abgelehnt-Fühlen, ein erlebter Wertverlust bis hin zu Formen einer Sozialphobie. Weiterlesen »

gsf – Der kda (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt) hat ein Video zur Rente verfasst. Im Vorspann auf Youtube heißt es:

“Eine Rente ohne Armut – Wunsch, aber leider nicht immer Wirklichkeit. Im Video erklären Ernst Eck und Carla Care zusammen mit Niels Niedrig und Sonja Solo, die Zusammenhänge. Sie zeigen auf, warum und wie unser Generationenvertrag erhalten bleiben muss.” (Quelle: www.youtube.com/watch?v=kndsjtHrxEY&feature=youtu.be)

  • Zuerst wird vorgerechnet, wie man Rentenpunkte erwirbt. Anschließend werden fiktive Beispiele selbständiger und nicht-selbständiger ArbeitnehmerInnen gezeigt und ihre Rente mit 67 Jahren berechnet.
  • Am Ende des Videos werden Vorschläge gemacht, wie sich die Rente in Deutschland verändern müsste, um ein Leben oberhalb der Armutsgrenze zu gewährleisten.
  • Das Tutorial eignet sich sehr gut für den Einsatz im Unterricht in der Sek.I ab der 8. Klasse. Einsetzbar z.B. in den Fächern Arbeitslehre, Sozialkunde, Wirtschaft, Ethik, Religion.
  • Weitere Infos auf den Seiten der kda-bayern.de:
    https://kda-bayern.de/orientierung/rente/
    https://kda-bayern.de/rente-ohne-armut/

Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden (eingebetteter Film).
Originallink, wenn das Filmfenster nicht sichtbar sein sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=kndsjtHrxEY

 

Ein Rückblick auf eine GEW-Veranstaltung

von Günther Schmidt-Falck

“Laut, wild, unberechenbar: Benni!” – so lautete der Titel der GEW-Veranstaltung im Großhabersdorfer Lichtspielhaus. 70 BesucherInnen kamen am 29.11.2019 zur Filmvorführung des Films “Systemsprenger”. Die Geschichte eines neunjährigen traumatisierten Mädchens, das unfähig ist, seinen Platz in der Gesellschaft einzunehmen und alle “Systeme sprengt” ließ die Zuschauer sehr nachdenklich, berührt und betroffen zurück.

Worum geht es in dem Film?
Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni (Bernadette) hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni, die in ihrer frühen Kindheit schreckliche Erlebnisse hatte, nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch die Mutter Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint, und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Weiterlesen »