Der Text der Petition:

Am 08.03.2019 wurde eine Mutter mit ihren drei Kindern nachts um vier Uhr von der Polizei abgeholt und in den Iran abgeschoben. Der Ehemann und Vater blieb alleine in Nürnberg zurück und ist verzweifelt. Die Familie ist seit November 2015 in Deutschland, hat sich bestens integriert, die Schule besucht, Kontakte und Freundschaften in Nürnberg geknüpft und Deutsch gelernt. Alle drei Kinder standen kurz vor dem Schulabschluss und wurden durch die Abschiebung aus ihrem Lebensumfeld gerissen.

Forderungen

  • Unbürokratische, schnelle Rückholung der Familie Mohammadi
  • Sofortige Unterstützung für Yalda, Arasch und Armin bei der Erlangung eines deutschen Schulabschlusses im Iran
  • Keine Abschiebungen aus Schule, Ausbildung oder Arbeit
  • Integration statt Abschiebung
  • Keine Familientrennung durch Abschiebung
  • Serviceorientierte Beratung durch Ausländerbehörden im Hinblick auf aufenthaltssichernde Perspektiven
Adressat der Petition:
Die Petition richtet sich an die Stadt Nürnberg, Auswärtiges Amt, Härtefallkommission
 
Die Petition wurde am 13.06.2019 gestartet.
 

Um gegen die Abschiebung zu protestieren, kann die Online-Petition hier unterschrieben werden.

Die Familie Mohammadi kann mit einer Spende unterstützt werden: 
www.betterplace.org/de/projects/71135-bringyaldaback-unterstutzung-fur-die-abgeschobene-familie-mohammadi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.