04. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Miserable Zustände an der FosBos in Augsburg – ein Fake? · Kategorien: Meinungen und Kommentare, Politik und Gesellschaft, Regionales · Tags: , ,

Schüler der Berufsoberschule in Augsburg berichteten uns am 4.5.2020 per Mail von den hygienischen Mängeln an ihrer Schule in Augsburg und schickten den nachfolgenden Kurzbericht an das GEW-AN Magazin. In der Zwischenzeit tauchten allerdings Widerspüche auf. Gehört  der Bericht in die Kategorie “fake news”? Richtigstellungen befinden sich am Ende dieses Artikels:

Wir, die Schüler der Bos12, Alter Postweg 86a Augsburg, würden uns freuen, wenn auch Sie über die miserablen Zustände an unserer Schule berichten, die zu einem Eilantrag seitens Frau Kleber (Freie Wähler Augsburg) an die neue Oberbürgermeisterin geführt haben.
Auch der bayrische Rundfunk hat das Thema aufgegriffen und darüber berichtet:
www.br.de/nachrichten/bayern/desolate-zustaende-fos-bos-augsburg-braucht-dringend-hilfe,RxpQBGu
(Anm. der Red.v. 7.5.: Der Beitrag wurde in der Zwischenzeit vom BR entfernt)

Von den miserablen hygienischen Zuständen können Sie sich hier überzeugen:
www.youtube.com/watch?v=bTwByUrVkM8
(Hinweis d. Red.: Beim Aufruf des Youtube-Films können Daten durch Youtube erhoben werden.)

Bei Minute 0:30 gibt der Direktor selbst zu, dass diverse Wasserleitungen weder funktionsfähig, noch auf Grund der Roststellen reparabel sind.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schüler der FosBos Augsburg (Alter Postweg 86a)


Fake oder nicht fake …?

7.5.2020 – In der Zwischenzeit hat sich herausgestellt, dass der Bericht offensichtlich eine Art “Fake” war. Die genannten SchülerInnen der BOS Klasse 12 in Augsburg scheinen gar nicht zu existieren und die im verlinkten Text des BR beschriebenen Zustände herrschten vor fast zwei Jahren und wurden in der Zwischenzeit behoben. Genau das wird aber in dem Bericht der angeblichen Schüler nicht erwähnt. Es handelt sich im eigentlichen Sinn also um keine Falschmeldung, sondern um eine Art negative “Stimmungsmache”, die durch Weglassen von Fakten erzeugt wurde oder werden sollte. Könnte der ganze Fall politische Hintergründe haben?

In der  Zwischenzeit liegen uns Stellungnahmen des Personalrats der BOS in Augsburg, des Schulleiters Dr. Oliver Laqua und ein neuer Film des BR vor. Laut Dr. Laqua hat auch “eine Untersuchung des Gesundheitsamtes vom 05.05.2020 ergeben, dass aus Sicht des Gesundheitsamtes die Vorgaben des Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs mit Abschlussklassen umfänglich berücksichtigt wurden. Relevante Hygienemängel und Gründe für die Beanstandungen durch das Gesundheitsamt liegen nicht vor.

Hier können die einzelnen Richtig- bzw. Gegendarstellungen gelesen werden:

  1. Stellungnahme von Elisabeth Effenhauser, Stellvertretende Vorsitzende des Personalrats (Örtlicher Personalrat der Beruflichen Oberschule Augsburg) v. 3.5.2020
    Download der Stellungnahme des PR (pdf-Datei)
  2. Ein Brief von Dr. Laqua an die Augsburger Oberbürgermeisterin Weber
    Download des Briefes von Dr. Laqua an die Oberbürgermeisterin Weber (pdf-Datei)
  3. Eine Gegendarstellung von Dr. Laqua am 4.5.2020 auf den Artikel in der AZ „Corona: Schüler beklagen Sicherheitsmängel“
    Download der Gegendarstellung durch Dr. Laqua (pdf-Datei)
  4. Ein Filmbericht des BR über die Augsburger FOSBOS vom 05.05.2020 – beginnend ab Minute 3:09
      https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-der-sueden-05052020-zahnbehandlung-fuer-corona-patienten-baeche-in-gefahr-neue-fenster-fuer-altes-kloster-av:5e731ff3691de70013ec7cc0 .

Wir hoffen, dass damit alle Falschdarstellungen über die FOSBOS Augsburg in der nächsten Zeit richtiggestellt werden können.

 

Kommentare geschlossen.