„BBiG-Reform: Da muss mehr kommen! “ So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Die neueste Ausgabe der “Streitzeit” befasst sich mit dem Gesetzentwurf zur Reform des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) und zeigt auf, warum dieser nicht ausreicht, um die Qualität der beruflichen Ausbildung entscheidend voranzubringen.

In der Streitzeit heißt es u.a.:

Eine Mindestausbildungsvergütung von 504 Euro, und netto bleiben davon gerade einmal 404 Euro. Dieser Vorschlag von Bildungsministerin Karliczek ist eine Farce und so nicht hinzunehmen. In welcher Welt lebt Frau Karliczek?

Download der Ausgabe 2 v, 1.3.2019 (pdf-Datei, 483 KB)