“Der Lohnraub hält an!” So heißt der Titel der Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern

Die Zahl der unbezahlten Überstunden in Bayern ist enorm. Die neue “Streitzeit” zeigt auf, welche Auswirkungen dieser Lohndiebstahl sowohl auf den bzw. die einzelne Beschäftigte als auch auf die Solidargemeinschaft hat.

Download der Ausgabe 7 v, 4.7.2019 (pdf-Datei, 409 KB)

 

„Europa? Europa!“ So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Wenige Tage vor der richtungsweisenden Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai steht die große Bedeutung von Europa im Fokus der neuen Streitzeit. Die aktuelle Ausgabe zeigt aber auch, was sich für ein sozialeres Europa ändern muss.
Mit einem Kommentar zum EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung.

Download der Ausgabe 6 v, 20.5.2019 (pdf-Datei, 570 KB)

 

„1.Mai: Europa. Jetzt aber richtig! So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

In der neuesten Ausgabe der “Streitzeit” eine Woche vor dem 1. Mai dreht sich alles um den den Tag der Arbeiterbewegung, der in diesem Jahr mit dem Motto “Europa. Jetzt aber richtig!” an die internationale Tradition der ersten Maikundgebung von 1890 anknüpft.

Download der Ausgabe 5 v, 24.4.2019 (pdf-Datei, 590 KB)

01. März 2019 · Kommentare deaktiviert für Streitzeit: BBiG-Reform: Da muss mehr kommen! · Kategorien: Lesestoff · Tags: , ,

„BBiG-Reform: Da muss mehr kommen! “ So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Die neueste Ausgabe der “Streitzeit” befasst sich mit dem Gesetzentwurf zur Reform des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) und zeigt auf, warum dieser nicht ausreicht, um die Qualität der beruflichen Ausbildung entscheidend voranzubringen.

In der Streitzeit heißt es u.a.:

Eine Mindestausbildungsvergütung von 504 Euro, und netto bleiben davon gerade einmal 404 Euro. Dieser Vorschlag von Bildungsministerin Karliczek ist eine Farce und so nicht hinzunehmen. In welcher Welt lebt Frau Karliczek?

Download der Ausgabe 2 v, 1.3.2019 (pdf-Datei, 483 KB)

 

20. November 2018 · Kommentare deaktiviert für Streitzeit: Neue Debatte um „Hartz IV“ · Kategorien: Lesestoff · Tags: ,

Streitzeit: Neue Debatte um „Hartz IV“ So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Anlässlich der aktuellen Debatte um Reformen von “Hartz IV” untermauert der DGB Bayern in der neuesten Ausgabe der Streitzeit seine zentralen Kritikpunkte an diesem System.

Download der Ausgabe 12 v, 20.11.2018 (pdf-Datei, 376 KB)

31. Oktober 2018 · Kommentare deaktiviert für Streitzeit: Azubis verdienen mehr Zeit! · Kategorien: Lesestoff · Tags: ,

“Streitzeit: Azubis verdienen mehr Zeit! ” So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Die neueste Ausgabe der Streitzeit beleuchtet zentrale Ergebnisse des kürzlich veröffentlichten “Ausbildungsreport Bayern 2018” der DGB-Jugend Bayern und zeigt auf, dass vor allem die Unternehmen an ihrer “Ausbildungsreife” arbeiten müssen.

Download der Ausgabe 11 v, 31.10.2018 (pdf-Datei, 370 KB)

08. Oktober 2018 · Kommentare deaktiviert für Wahlzeit: Respekt und Solidarität · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: ,

“Wahlzeit: Respekt und Solidarität ” So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Aus „Streitzeit“ wird vier Wochen lang vor der Landtagswahl in Bayern „Wahlzeit“.

Die Ausgabe Nr.10 v. 8.10.2018, die vorerst letzte Ausgabe der Wahlzeit, ruft dazu auf, bei der Landtagswahl am 14. Oktober demokratische Kräfte zu wählen – für eine gerechte, solidarische und offene Gesellschaft.

Download der Ausgabe 10 v, 8.10.2018 (pdf-Datei, 406 KB)

30. September 2018 · Kommentare deaktiviert für Wahlzeit: Bildungszeitgesetz! Jetzt! · Kategorien: Was sonst noch wichtig ist ... · Tags: , ,

“Wahlzeit: Bildungszeitgesetz! Jetzt! ” So heißt der Titel der neuen Ausgabe des Magazins “Streitzeit” des DGB Bayern. 

Aus „Streitzeit“ wird vier Wochen lang vor der Landtagswahl in Bayern „Wahlzeit“.

In der aktuellen Ausgabe Nr.8 v. 28.9.2018 der Wahlzeit geht es um die Forderungen nach einer gesetzlichen Regelung zur bezahlten Bildungsfreistellung. Denn aufgrund der steigenden Qualitätsanforderungen ist der gleichberechtigte Zugang zur Ressource Bildung wichtiger denn je.

Download der Ausgabe 8 v, 28.9.2018 (pdf-Datei, 424 KB)