14. März 2020 · Kommentare deaktiviert für Duales System kostet die Gesetzliche Krankenversicherung bis zu 145 Euro je Mitglied pro Jahr · Kategorien: Daten und Fakten, Was sonst noch wichtig ist · Tags: ,

Bericht: Bertelsmann Stiftung

Im dualen System der deutschen Krankenversicherung können sich Privatversicherte dem solidarischen Risikoausgleich entziehen. Dies geht zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Denn Privatversicherte verdienen nicht nur deutlich besser, sie sind im Durchschnitt auch gesünder als gesetzlich Versicherte. Würden alle Versicherten in die GKV einbezogen, könnten die Beiträge spürbar sinken. Zudem würde dies den sozialen Zusammenhalt stärken. … weiter


Quelle:
www.idw-online.de
www.bertelsmann-stiftung.de

23. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Systemische Therapie ist neue Leistung der gesetzlichen Krankenversicherungen · Kategorien: Körper und Seele · Tags: , , , ,

Mitteilung: Gemeinsame Presseinformation von DGSF und SG 

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat heute einstimmig eine Ergänzung seiner Psychotherapie-Richtlinie beschlossen. Damit ist Systemische Therapie als Psychotherapieverfahren für Erwachsene nun Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenkassen – neben den bisher zugelassenen psychoanalytisch begründeten Verfahren und der Verhaltenstherapie. Systemische Therapie deckt den gesamten Bereich der psychischen Störungen ab, und mit den jetzt verabschiedeten Rahmenbestimmungen werden ihr vergleichsweise kurze Behandlungszeiten zugetraut. Weiterlesen »

23. April 2019 · Kommentare deaktiviert für Gesetzliche Krankenversicherung stärken – echte Wahlfreiheit für Beamte ermöglichen! · Kategorien: Bildung und Soziales · Tags: ,

Mitteilung: Die Linke Landesverband Bayern

Obwohl Beamtinnen und Beamte zu Beginn ihrer Dienstzeit frei entscheiden können, ob sie sich privat oder gesetzlich versichern, werden Beihilfezahlungen bisher nur in der privaten Krankenversicherung übernommen. Faktisch sind Beamtinnen und Beamte also damit gezwungen, sich privat zu versichern. 

Auch zukünftig soll Beamtinnen und Beamten in Bayern keine echte Wahlfreiheit ermöglicht werden. Bayerns CSU-Finanzminister Albert Füracker erklärte dazu, dass die Staatsregierung das sogenannte “Hamburger-Modell” – welches Beamtinnen und Beamten ermöglicht, sich zu fairen Bedingungen auch gesetzlich zu versichern – entschieden ablehnt. Weiterlesen »

08. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert für „Private Krankenversicherung ist gesamtgesellschaftlicher Verlust“ · Kategorien: Bildung und Soziales, Politik und Gesellschaft, Tarif-Rente-Besoldung · Tags: ,

Solidarische Gesundheitsversicherung birgt Potenzial für Beitragssenkung

MdB Weinberg widerspricht Vereinigung der bayerischen Wirtschaft

Der Sprecher für Gesundheitsökonomie der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, MdB Harald Weinberg, weist die Kritik der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (VBW)[1] an dem Vorhaben der Abschaffung der Privaten Krankenversicherung (PKV) als Vollversicherung und der Einführung einer solidarischen Gesundheitsversicherung, in die auch Beamte und Selbstständige einzahlen, zurück: „Die PKV zieht Fehlallokationen im Gesundheitssystem mit sich, die einen immensen gesamtgesellschaftlichen Verlust bedeuten.“ Weiterlesen »