Generation Corona – Was passiert mit unseren Kindern?

Prof. Dr. Gerald Hüther sprach im Frühjahr 2021 auf den Gesundheitstagen der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V.

“Maskentragen im Klassenzimmer, ein ständiges Hin und Her zwischen Homeschooling und Präsenzunterricht, regelmäßige Selbsttests, die Angst eigene Eltern oder Großeltern anzustecken… die Corona-Maßnahmen stellen Kinder vor schwerwiegende und auf diese Art noch nie dagewesene Herausforderungen.” (Quelle: https://gesundheitsberater.de/generation-corona-was-passiert-mit-unseren-kindern-prof-dr-gerald-huether/)

Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden (eingebetteter Film).

Originallink auf Youtube:
https://youtu.be/2oC_HT5XWd4

zur Information: Seite der GGB

 

COPSY-Studie: Kinder leiden psychisch weiterhin stark unter Corona-Pandemie

Bericht: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Die Lebensqualität und die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat sich in Deutschland im Verlauf der Corona-Pandemie weiter verschlechtert. Fast jedes dritte Kind leidet ein knappes Jahr nach Beginn der Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten. Sorgen und Ängste haben noch einmal zugenommen, auch depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden sind verstärkt zu beobachten. Erneut sind vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Verhältnissen oder mit Migrationshintergrund betroffen.

Das sind die Ergebnisse der zweiten Befragung der sogenannten COPSY-Studie (Corona und Psyche), die Forschende des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) durchgeführt haben. Sie ist bundesweit die erste und international eine der wenigen Längsschnittstudien ihrer Art. … weiter


Quelle:
ww.idw-online.de
www.uke.de