16. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Berufsgrundschuljahr für Geflüchtete wird zukünftig geprüft. Bildungsgewerkschaft zeigt sich empört! · Kategorien: Meinungen, Sozial- und Bildungspolitik · Tags: , ,

Mitteilung: GEW Bayern

Deutlich irritiert zeigt sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Bayern über ein Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. In dem Schreiben werden die Berufsschulen angewiesen, vor Beginn eines schulischen BGJ für Geflüchtete, die Erlaubnis der Ausländerbehörde einzuholen. Für die GEW absolut nicht nachvollziehbar. Weiterlesen »

10. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Bildungsgewerkschaft GEW unterstützt betroffenen Kollegen gegen Ausbildungsverbot · Kategorien: Recht und Unrecht · Tags: ,

Die Bildungsgewerkschaft GEW Bayern lehnt Ausbildungsverbote und Berufsverbote ab: “Wir fordern die unverzügliche Aufnahme des betroffenen Kollegen in die reguläre Ausbildung an seiner Münchner Mittelschule!”

Mitteilung: GEW Bayern

Die Regierung von Oberbayern hat nach der Intervention von Kultusministerium und Landesamt für Verfassungsschutz den Antrag des Kollegen Benedikt Glasl auf Ausübung seines Vorbereitungsdienstes für das Lehramt an Mittelschulen abgelehnt.

Der Landesausschuss der GEW Bayern, das höchste Gremium zwischen den Gewerkschaftstagen, fordert in einem aktuellen Beschluss die Staatregierung auf, den Mittelschulkollegen unverzüglich in den Vorbereitungsdienst aufzunehmen und ihm den Abschluss seiner Lehrerausbildung zu ermöglichen. Die GEW Bayern lehnt Berufs- und Ausbildungsverbote ab.

Der Landesvorsitzende Anton Salzbrunn sagte dazu in München: “Einem jungen Menschen bereits die Ausbildung zu verwehren, ist mehr als verantwortungslos. Berufsverbote sind ein Relikt aus vordemokratischen Zeiten, der Obrigkeitsstaat lässt hier grüßen. Das Vorgehen des Kultusministeriums widerspricht eklatant dem Menschenrecht auf Freiheit der Berufswahl aus dem Grundgesetz nach Artikel 12. Selbstverständlich erhält Kollege Benedikt Glasl die juristische und anderweitige Unterstützung der Gewerkschaft.”


PM v. 9.3.2018
Anton Salzbrunn
Vorsitzender der GEW Bayern
www.gew-bayern.de

05. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Schon in der Schule auf die digitale Zukunft vorbereiten · Kategorien: Sozial- und Bildungspolitik, Unterricht und Erziehung · Tags: ,

Grüner Antrag „Einführung eines neuen Fachs ‚Digitalkunde‘“ im Bildungsausschuss

Mitteilung: Fraktion BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN im Bayerischen Landtag

„Das Lernen mit und über digitale Medien muss fest in das Bildungsangebot unserer Schulen integriert werden“, erklärt der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring, und verweist auf den grünen Antrag „Einführung eines neuen Fachs ‚Digitalkunde‘“ im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags am Donnerstag, 1. März 2018. „Wir müssen unsere Kinder besser auf die Herausforderungen der digitalen Zukunft vorbereiten. Denn der alte Spruch – ‚Wir lernen nicht für die Schule, sondern für das Leben‘ – gilt auch hier.“

Thomas Gehring sieht sich durch die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) bestätigt. Die EFI fordert in ihrem Jahresgutachten die Vermittlung „digitaler Schlüsselkompetenzen“, neue Lehrpläne und eine bessere technische Ausstattung der Schulen. „Ein neues Fach heißt nicht, dass bereits bestehende Fächer verbannt werden sollen“, so Thomas Gehring. „Durch intelligente Fächerverbindungen und Projektlernen können unter anderem Inhalte neu und vertieft vermittelt werden. Frankreich, Belgien und Japan machen es vor.“


PM v. 28.2.2018
www.gruene-fraktion-bayern.de