Die Initiative „Familien unter Druck“ will Eltern und Kinder in der Corona-Zeit unterstützen.

Bericht: Ruhr-Universität Bochum und Philipps-Universität Marburg

Psychisch gesund durch die Krise: Kinderpsychologinnen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Philipps-Universität Marburg haben in Zusammenarbeit mit Kinderhilfsorganisationen die Initiative „Familien unter Druck“ gestartet. Mit praktischen Hilfestellungen wollen sie Eltern und ihre Kinder stärken und sie dabei unterstützen, die psychischen Belastungen der Corona-Pandemie zu schultern. Prominente Eltern wie Klaas Heufer-Umlauf, Collien Ulmen-Fernandes, Ralph Caspers und Jörg Pilawa leihen den Erklärfilmen der Initiative ihre Stimmen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen. … weiter

direkt zur Filmseite


Quelle: www.news.rub.de
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 


gsf – Ein Fazit:
Zur Verfügung stehen derzeit 12 kurze pädagogische Erklärfilmchen, im Schnitt 45 Sekunden lang. Auf die Corona-Situation wird im Speziellen nicht eingegangen. Es handelt sich um eine Art “personzentrierte Erziehungstipps”, die vielen Eltern Anregungen geben können: miteinander reden, Regeln aufstellen, konsequent sein, Umgang mit Ängsten, Umgang mit Streit, Selbstvertrauen stärken u.a.mehr

Es reicht aber sicher nicht, wenn die Filmchen heruntergeladen und weitergegeben werden bzw. wenn der Link weitergeleitet wird. Lehrkräfte und ErzieherInnen sollten sinnvollerweise in Beratungsgesprächen fallorientiert Filmchen angucken und dann ausführlicher nachbesprechen.

Grundsätzlich ist das Projekt “Familien unter Druck” eine wichtige und positive Aktion. Wer über die Erklärfilmchen hinaus Informationen sucht – auch zum Umgang mit Corona – wird hier fündig: Auf der Seite www.familienunterdruck.de finden sich ganz unten auf der Seite die folgenden Links mit hilfreichen Texten und Infos (www.psychologische-coronahilfe.de):

“Mehr Hilfen für Familien”

“Mehr Hilfen für Kinder und Jugendliche”

“Mehr Hilfen für Erwachsene”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.