Studium ohne Abitur

Die IG Metall Jugend hat diverse Möglichkeiten eines Studiums ohne Abitur auf ihrer Seite im Netz aufgelistet. 

Präsentiert werden die Möglichkeiten eines Studiums mit und ohne Meisterabschluss und das Studieren an der Europäischen Akademie der Arbeit.

Zum Schluss werden verschiedene Studienformate beschrieben: Vollzeitstudium, Teilzeitstudium, Berufsbegleitend studieren und Fernstudium

zur Seite „Studium ohne Abitur“

 

Studierendenvertretungen kritisieren: Koalitionsvertrag ist der zu kleine Wurf

Das Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW), die landesweite Studierendenvertretung, zieht ein durchwachsenes Fazit zum NRW-Koalitionsvertrag.

Stellungnahme: Landes-ASten-Treffen NRW

„Wir freuen uns, dass einige unserer Anliegen sich im Koalitionsvertrag wiederfinden. So unterstützt Schwarz-Grün den Weg hin zu einer Aufnahme studentischer Beschäftigter in den Tarifvertrag der Länder. Zudem soll der Studiengang Sozialwissenschaften auf Lehramt nun doch erhalten bleiben. Besonders gut finden wir die Studienstarthilfe, bei der 1000€ an bedürftige Studienanfänger*innen gehen sollen. Desweiteren sehen wir positive, wenn auch nicht ausreichende, Impulse in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung“, fasst Amanda Steinmaus, Koordinatorin des LAT NRW, zusammen. Weiterlesen

Gewerkschaftsjugend und Studierendenvertretung kritisieren: BAföG-Reformen sind Flickwerk

Mitteilung: freier zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V. und DGB-Jugend

Am 23.6.22 wird im Bundestag das 27. BAföG-Änderungsgesetz beschlossen. Im gleichen Schritt wird bereits das 28. BAföG-Änderungsgesetz eingebracht, welches für zukünftige Krisensituationen ein „Notfall-BAföG“ etablieren soll. Der freie zusammenschluss von student*innenschaften und die DGB-Jugend sind sich darin einig, dass es trotz der guten und notwendigen Schritte, noch einiges zu tun gibt, um das BAföG wieder zu einem funktionierenden Instrument der sozialen Gerechtigkeit zu machen. Weiterlesen

Bayern erhöht die Hürden für ausländische Studierende

Breites Bündnis aus Studierenden- und Wissenschaftsverbänden kritisiert geplante diskriminierende Studiengebühren gegen internationale Studierende in Bayern

Mitteilung: freier zusammenschluss von student*innenschaften (fzs)

Am heutigen Montag (20.6.22) findet die Sachverständigen-Anhörung des Wissenschaftsausschusses des Bayerischen Landtags zum zweiten Gesetzesentwurf des „Hochschulinnovationsgesetzes“ (HIG) statt.

Neu am Entwurf ist, dass bayerische Hochschulen die Möglichkeit bekommen sollen, Gebühren für das Studium internationaler Studierender aus dem Nicht-EU-Ausland zu erheben. Weiterlesen

„Am Geld allein liegt es nicht“ – Dass Nicht-Akademikerkinder seltener studieren, hat nicht nur finanzielle Gründe

Bericht: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Ein DZHW-Forschungsüberblick zum BAföG macht deutlich, dass es nicht nur finanzielle Aspekte sind, die bewirken, dass junge Erwachsene aus sozial schwächeren Elternhäusern seltener studieren. Auch fehlende Informationen zum Studium und die Komplexität des Beantragungsverfahrens stellen Herausforderungen dar. Der veröffentlichte DZHW-Brief weist in einem Forschungsüberblick auf diese und weitere Gründe für soziale Ungleichheit in der Studienteilhabe hin und möchte damit wichtige wissenschaftliche Impulse für die kommende BAföG-Reform geben. … weiter


Quelle: www.dzhw.eu

 

Semestertickets gelten nun bundesweit – Studierendenvertretungen werden mit der Umsetzung vom 9€ Ticket alleingelassen

Bericht: freier zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V.

Das durch die Bundesregierung auf den Weg gebrachte 9€-Ticket ist nun vom Bundestag beschlossen worden. Diese im Entlastungspaket beschlossene Vergünstigung des Regionalverkehrs und die Ausweitung des Tickets auf das gesamte Bundesgebiet begrüßt der fzs als bundesweite Studierendenvertretung ebenso wie viele andere Studierende auch. Mit der Umsetzung werden die Studierendenvertretungen und Studierendenwerke allerdings weitestgehend allein gelassen. Viele Fragen rund um Modalitäten der Rückzahlung und andere Besonderheiten des Semestertickets sind noch nicht geklärt. Weiterlesen

„Berichtsheft führen ist kein Hexenwerk“

… sagt die IG Metall-Jugend und weiter heißt es:

„Das Berichtsheft führen ist für viele Auszubildende eine lästige Pflicht. Mit ein paar Regeln geht es leichter.“

Die IG Metall-Jugend hat zusammengefasst, worauf es ankommt, was z.B. ins Berichtsheft überhaupt gehört. Ein Video gibt es auch dazu.

Als Grundinformation für Lehrkräfte und Schüler:innen gut geeignet.

zum Bericht der IG Metall

Direkt zum Video (Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden.)

 

Bayerische Hochschulreform: Die GEW Bayern ist enttäuscht vom neuen „Hochschulinnovationsgesetz“

Der bayerische Ministerrat verabschiedete in seiner heutigen Kabinettssitzung den überarbeiteten Gesetzesentwurf des umstrittenen „Hochschulinnovationsgesetzes“.

Kommentar GEW Bayern

Seit das bayerische Wissenschaftsministerium im Oktober 2020 das Eckpunktepapier zur Hochschulreform veröffentlicht hatte, riss die Kritik am Verfahren und der inhaltlichen Stoßrichtung des Reformprozesses nicht ab. Zuletzt war es jedoch auffällig still geworden um das Hochschulinnovationsgesetz: Seit der Sachverständigenanhörung des Wissenschaftsausschusses im Juni 2021 hielt sich das Wissenschaftsministerium sehr bedeckt mit Informationen zum Fortgang der Hochschulreform. Weiterlesen

1 2 3 18