Bildungsgewerkschaft GEW zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
 
Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt Maßnahmen zur Gewaltprävention und mahnt die Bundesregierung, die Konvention der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gegen Gewalt und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zu ratifizieren.„Jede Gewalttat ist eine zu viel“, sagte Marlis Tepe heute in Frankfurt a.M. mit Blick auf den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am Mittwoch. „Gemeinsam müssen wir für dieses Thema konsequent sensibilisieren und ein Klima schaffen, das Gewalttaten brandmarkt und Mädchen von klein auf lehrt, wie sie sich gegen Gewalt wehren können.“ Tepe appellierte zudem an die Gleichstellungsministerinnen und -minister der Staaten der Europäischen Union (EU), damit sich die Mitgliedsländer für die Ratifizierung der ILO-Konvention 190 einsetzten. Gewalt und sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz wirksam zu bekämpfen, werde zurzeit durch die hartnäckige Blockade einiger osteuropäischer EU-Staaten aufgehalten. Deshalb komme man auf nationaler Ebene trotz guter Vorbereitung momentan keinen Schritt voran. Weiterlesen »

06. März 2020 · Kommentare deaktiviert für Weltfrauentag: Tabuthema ‘Gewalt gegen Frauen mit Behinderung’ · Kategorien: Bildung und Soziales · Tags: , ,

Mitteilung: Sozialverband VdK Deutschland e.V.

  • Für ein Gesamtkonzept zum Schutz vor Übergriffen
  • Bentele: „Stärken wir die Frauen, beugen wir der Gewalt vor!“

Frauen mit Behinderungen leben mit einem erhöhten Risiko, Opfer von psychischer, physischer und sexueller Gewalt zu werden. Das belegen mehrere Studien. Der Sozialverband VdK fordert zum Internationalen Frauentag am 8. März mehr Schutz und Stärkung für Frauen mit Behinderungen. Die VdK-Präsidentin Verena Bentele dazu: Weiterlesen »