30. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Babys behalten Details im Schlaf · Kategorien: Lernen und Entwicklung · Tags: , , , ,

Bericht: Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Im Schlaf durchspielt das Gehirn zuvor Erlebtes, festigt neue Gedächtnisinhalte und fasst ähnliche Erfahrungen zu allgemeinerem Wissen zusammen. Das gilt bereits für Babys. Anders als bislang vermutet, können sie dabei mehr als nur das Gelernte verallgemeinern.

Eine aktuelle Studie zeigt: Das Gehirn von Babys festigt im Schlaf auch die Details einzelner Erlebnisse und schützt sie vor einer Verallgemeinerung. Die Studie liefert damit den ersten Nachweis, dass der Schlaf bei Kleinkindern auch für das sogenannte episodische Gedächtnis von Bedeutung ist. Das Phänomen der frühkindlichen Amnesie könnte damit in ein neues Licht gerückt werden. … weiter


Quelle: 
www.idw-online.de
www.cbs.mpg.de
Bild von Tawny van Breda auf Pixabay 

 

28. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Auch Jugendliche sollten auf regelmäßige Schlafenszeiten achten · Kategorien: Körper und Seele · Tags: , , ,

Mitteilung: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)

Teenager sollten nicht nur darauf achten, dass sie gut und ausreichend schlafen, sondern auch dass sie nicht zu völlig unterschiedlichen Zeiten ins Bett gehen. Eine aktuelle amerikanische Studie (JAMA Pediatrics) legt nahe, dass eine schlechte Schlafhygiene im Jugendalter sich negativ auf das Gewicht auswirken kann. … weiter


Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)
www.kinderaerzte-im-netz.de

21. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtsbeginn – Wir kommen dann mal später · Kategorien: Unterricht und Erziehung · Tags: , , , , ,

Mitteilung: Ludwig-Maximilians-Universität München

An einem Gymnasium in der Nähe von Aachen können die Schüler selbst entscheiden, ob sie in der ersten oder der zweiten Stunde anfangen. Das wirkt sich positiv auf ihren Schlaf und ihre Leistungsfähigkeit aus, zeigen LMU-Chronobiologen.

Abends kommen sie zu spät ins Bett, aber am Morgen klingelt unbarmherzig der Wecker, denn die Schule beginnt um acht und dort müssen sie Leistung bringen, Tag für Tag: Jugendliche heute bekommen permanent zu wenig Schlaf, Nacht für Nacht. Chronischer Schlafmangel ist aber nicht nur unter deutschen Heranwachsenden weit verbreitet, er ist ein globales Phänomen. Und längst ist er nicht mehr nur ein privates und damit individuelles Problem, sondern ein Thema der öffentlichen Gesundheit. … weiter


Quelle:
www.idw-online.de
www.uni-muenchen.de