Lehr- und Erklärvideos: Warum Kinder und Jugendliche sie mögen

Bericht: Universität Augsburg

Der Internetmarkt mit Lehrvideos auf kommerziellen Plattformen wie YouTube und TikTok und auf Bildungsplattformen boomt – noch mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Mit der Frage, was Erklärvideos zu Schulthemen so attraktiv macht und wie diese Videos qualitativ bewertbar sind, beschäftigten sich zahlreiche Forschende der Universität Augsburg aus verschiedenen Perspektiven. Die Forschungsergebnisse liegen nun in einem Sammelband vor.

Prof. Dr. Eva Matthes, Lehrstuhlinhaberin für Pädagogik, und ihre beiden ehemaligen Mitarbeiter Stefan T. Siegel (inzwischen Universität St. Gallen) und Thomas Heiland (inzwischen Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen) erläutern die Hintergründe und Ergebnisse der Forschungen und Analysen zum Thema Lehrvideos. … weiter


Quelle: www.uni-augsburg.de

siehe auch: Neue Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“

 

Neue Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“

Didaktisch-methodische Unterstützung für Lehrkräfte

Bericht: Universität Vechta

Pandemiebedingt ist der Distanzunterricht zu einer bedeutenden Aufgabe von Lehrkräften geworden. Diese Aufgabe verlangt, weitaus mehr und auch andere multimediale Lernangebote für Schülerinnen und Schüler zu schaffen, als in der Präsenzlehre. Um Lehrkräften (und Fortbildenden) erste lerntheoretische Annahmen zur erfolgreichen Bewältigung dieser Herausforderung vorzustellen, gibt es online nun eine Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“–abrufbar über www.uni-vechta.de/multimedialelerninhalte. Weiterlesen