Neue Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“

Didaktisch-methodische Unterstützung für Lehrkräfte

Bericht: Universität Vechta

Pandemiebedingt ist der Distanzunterricht zu einer bedeutenden Aufgabe von Lehrkräften geworden. Diese Aufgabe verlangt, weitaus mehr und auch andere multimediale Lernangebote für Schülerinnen und Schüler zu schaffen, als in der Präsenzlehre. Um Lehrkräften (und Fortbildenden) erste lerntheoretische Annahmen zur erfolgreichen Bewältigung dieser Herausforderung vorzustellen, gibt es online nun eine Erklärvideoreihe zu „Gestaltungsprinzipen multimedialer Lernmaterialien“–abrufbar über www.uni-vechta.de/multimedialelerninhalte. Weiterlesen

Weiterbildung: Einführung in den Personzentrierten Ansatz

Die Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. (GwG) bietet Einführungen in den “Personzentrierten Ansatz” – teilweise auch online – an.


Einführung in die Personzentrierte Kommunikation & Beratung

Termine Frühjahr/Sommer 2021:

Kurs 1: 13. – 15. Mai 2021 (Do = Feiertag – Sa)  – 30 Std. – jeweils 9.30 – 19.30

Kurs 2: 14. – 15. Juli 2021 (Mi & Do )                  – 20 Std. – jeweils 9.30 – 19.30

Wo: 71903 Breitenstein/Weil im Schönbuch (zwischen Stuttgart und Tübingen)

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/bildungsangebote/fortbildung/detail/einfuehrung-in-den-personzentrierten-ansatz-2

Weitere Informationen

—————————————-

Termine Herbst/Winter 2021:

Kurs 1: 07. – 09. Okt. 2021 (Do bis Sa) – 30 Std. – jeweils 9.30 – 19.30 

Kurs 2: 08. – 09. Dez. 2021 (Mi & Do)   – 20 Std. – jeweils 9.30 – 19.30 

Wo: 71903 Breitenstein/Weil im Schönbuch (zwischen Stuttgart und Tübingen)

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/bildungsangebote/fortbildung/detail/einfuehrung-in-den-personzentrierten-ansatz-1

Weitere Informationen


Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

 

„Jetzt die Zeit nutzen, um Schulöffnungen seriös vorzubereiten“

Bildungsgewerkschaft GEW zu Vereinbarungen der KMK: „Vollmundige Versprechungen nicht hilfreich“

Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat gemahnt, dass Kultusministerkonferenz (KMK) und Länder die Zeit bis nach den Sommerferien nutzen müssen, um die Schulen auf eine schrittweise Wiederöffnung vorzubereiten und sie zu unterstützen. Die Bildungsgewerkschaft warnte für „vollmundigen Versprechungen und einem Wetteifern um die schnellste und weitestgehende Öffnung von Schulen“. „Wir brauchen dringend – auch vor Ort – Runde Tische mit Vertretungen der Lehrkräfte, Eltern und Schüler sowie aus Medizin und Bildungswissenschaft, um bestmögliche Lösungen zu entwickeln und die Interessen aller an Schule Beteiligten weitgehend zu berücksichtigen“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Freitag mit Blick auf die gestrigen Entscheidungen der KMK. Hygiene- und Abstandsregeln, pädagogische Konzepte und digitale Ausstattung der Schulen seien die drei zentralen Themenfelder, die jetzt geklärt werden müssten. Weiterlesen