28. August 2020 · Kommentare deaktiviert für Weiterbildung: Einführung in den Personzentrierten Ansatz · Kategorien: Körper und Seele · Tags: , , ,

Die Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. (GwG) bietet Einführungen in den “Personzentrierten Ansatz” – teilweise auch online – an.



Kursbeginn: 05. September 2020
Ort: 20259 Hamburg
Kursleitung: Gabriele Isele» GwG-Profil anzeigen
Start: 5./6. September 2020 – Online; 4 Wochenenden, jeweils Samstags von 10.30 – 13.00 und von 14.00 – 16.30 und Sonntags von 10.30 – 13.00.
Termine:
05./06.09.2020
03./04.10.2020
31.10./01.11.2020
14./15.11.2020
Kosten pro Wochenende 130.-€ . Der Kurs startet, wenn mindestens 4 Anmeldungen zusammenkommen. Je nach Lage der Dinge kann die Grundstufe Personzentrierte Beratung anschließend als Präsenzkurs weitergeführt werden.

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/weiterbildung/einf%C3%BChrung-den-personzentrierten-ansatz-online


Kursbeginn: 01. Oktober 2020
Ort: 71093 Weil im Schönbuch (zwischen Stuttgart/Böblingen/Tübingen)
Kursleitung: Dorothea Kunze-Pletat» GwG-Profil anzeigen
Kurs 1: 1. – 3. Oktober 2020
Kurs 2: 7. – 8. Dezember 2020

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/weiterbildung/einf%C3%BChrung-den-personzentrierten-ansatz-38


Kursbeginn: 10. Oktober 2020
Ort: 70372 Stuttgart
Kursleitung:
Dorothea Hüsson» GwG-Profil anzeigen
Start: 10./11. Oktober 2020
Ansprechpartnerin: Dorothea Hüsson
Tel. 0711-4403916
Dorothea.huesson [ät] igb-stuttgart [Punkt] de;
www.igb-stuttgart.de

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/weiterbildung/einf%C3%BChrung-den-personzentrierten-ansatz-45


Kursbeginn: 26. Oktober 2020
Ort: 44137 Dortmund
Kursleitung: Silke Welge» GwG-Profil anzeigen
Start: 26. Oktober 2020
https://www.kobi.de/unsere-seminare/berufliche-kompetenz-und-arbeitswelt/kursdetails/index.shtml?eCourseId=2363 

Anmeldung: https://www.gwg-ev.org/weiterbildung/einf%C3%BChrung-den-personzentrierten-ansatz-42


Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

Bildungsgewerkschaft GEW zu Vereinbarungen der KMK: „Vollmundige Versprechungen nicht hilfreich“

Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat gemahnt, dass Kultusministerkonferenz (KMK) und Länder die Zeit bis nach den Sommerferien nutzen müssen, um die Schulen auf eine schrittweise Wiederöffnung vorzubereiten und sie zu unterstützen. Die Bildungsgewerkschaft warnte für „vollmundigen Versprechungen und einem Wetteifern um die schnellste und weitestgehende Öffnung von Schulen“. „Wir brauchen dringend – auch vor Ort – Runde Tische mit Vertretungen der Lehrkräfte, Eltern und Schüler sowie aus Medizin und Bildungswissenschaft, um bestmögliche Lösungen zu entwickeln und die Interessen aller an Schule Beteiligten weitgehend zu berücksichtigen“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Freitag mit Blick auf die gestrigen Entscheidungen der KMK. Hygiene- und Abstandsregeln, pädagogische Konzepte und digitale Ausstattung der Schulen seien die drei zentralen Themenfelder, die jetzt geklärt werden müssten. Weiterlesen »