Alle Angaben wie immer ohne Gewähr:
Quelle: KMS III.5-BP 7010.1/18/11 v. 2.10.2020

Beförderung der FörderlehrerInnen der Besoldungsgruppe A 9 (Eingangsamt) nach Besoldungsgr. A 10 (Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2018:
Ergebnis der DB 2018 Welche KollegInnen an Grund- und Mittelschulen können im Kalenderjahr 2020 zum
01.11.2020 befördert werden?

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

alle

VE
(Leistung, die den Anforderungen voll entspricht = Stufe 4)

nur mit dem Durchschnitt aus den Bewertungen  in den einzelnen Beurteilungskriterien

  • „Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens 3,67

oder

4,00 und zugleich
im Kriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4)
“UB” oder besser

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr:
Quelle: KMS III.5-BP 7010.1/18/11 v. 2.10.2020

Beförderung der Fachlehrkräfte der Besoldungsgruppe A 10 (Eingangsamt) nach Besoldungsgr. A 11 (Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2018:
Ergebnis der DB 2018 Welche KollegInnen an Grund- und Mittelschulen können im Kalenderjahr 2020 zum 1.11.2020 befördert werden?

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

alle

VE
(Leistung, die den Anforderungen voll entspricht = Stufe 4)

nur mit dem Durchschnitt aus den Bewertungen  in den einzelnen Beurteilungskriterien

  • „Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens 3,33

oder

3,67 und zugleich
im Kriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4) “BG” oder besser

oder

3,67 und zugleich
im Kriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4) “UB”

und zusätzlich
im Kriterium “Einsatzbereitschaft (2.2.2)
“UB” oder besser

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!
Quelle: KMS III.5-BP 7010.1/18/11 v. 2.10.2020

Beförderung der Lehrer der Besoldungsgruppe A 12 nach Besoldungsgr. A12+AZ (1. Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2018 – ab 1.11.2020
Die aufgeführten Voraussetzungen gelten auch für GS- und MS-Lehrkräfte an Förderschulen

Ergebnis der DB 2018

Welche KollegInnen können befördert werden?

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

alle
UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

nur mit dem Durchschnitt aus den erreichten Bewertungsstufen in den einzelnen Beurteilungskriterien

  • „Unterrichtsplanung und
    Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens [1] 3,00 und zugleich

  • im Kriterium “Zusammenarbeit” (2.1.4) “BG” oder besser

oder

  • mit dem Durchschnitt von 3,00 und zugleich im Kriterium
    • „Zusammenarbeit“ (2.1.4) die Stufe “UB
      und zugleich
    • im Beurteilungskriterium Einsatzbereitschaft (2.2.2) die Bewertungsstufe „BG“ oder besser

oder

    • im Beurteilungskriterium Einsatzbereitschaft (2.2.2) die Bewertungsstufe “UB”
      und zusätzlich
    • in der vorausgehenden dienstlichen Beurteilung 2014 das Gesamtprädikat “UB” und besser 

[1] UB-Fälle mit Durchschnitt 2,67 und besser können alle befördert werden, ohne dass zusätzliche Kriterien erfüllt sein müssen.

Beförderung der Lehrer der Besoldungsgruppe A 12+AZ nach Besoldungsgr. A13 (2. Beförderungsamt) auf der Basis der dienstl. Beurteilung 2018 – ab 1.11.2020
Die aufgeführten Voraussetzungen gelten auch für GS- und MS-Lehrkräfte im 1. Beförderungsamt an Förderschulen
Ergebnis der DB 2018 Welche KollegInnen können befördert werden?
Lehrkräfte mit dem 1. Beförderungsamt, die in der dienstlichen Beurteilung 2018 bereits als Lehrkräfte mit A12+AZ beurteilt wurden und die die laufbahnrechtliche Mindestdienstzeit von 3 Jahren seit der letzten Beförderung erfüllen und das folgende Prädikat erhalten haben:

HQ
(Leistung, die in allen Belangen von herausragender Qualität ist = Stufe 1)

BG
(Leistung, die die Anforderungen
besonders gut erfüllt = Stufe 2)

alle
UB
(Leistung, die die Anforderungen übersteigt = Stufe 3)

nur mit dem Durchschnitt aus den Bewertungen in den einzelnen Beurteilungskriterien

  • „Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung“ (2.1.1)
  • „Unterrichtserfolg“ (2.1.2) und
  • „Erzieherisches Wirken“ (2.1.3)

von mindestens [2] 3,00 und zugleich im Kriterium

  • “Zusammenarbeit” (2.1.4) “BG” oder besser

oder

  • mit dem Durchschnitt von 3,00 und zugleich im Kriterium
    • „Zusammenarbeit“ (2.1.4) die Stufe “UB
      und zugleich
    • im Beurteilungskriterium Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft (2.2.2) die Bewertungsstufe „BG“ oder besser

oder

    • im Beurteilungskriterium Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft (2.2.2) die Bewertungsstufe „UB“
      und zusätzlich
    • in der vorausgehenden dienstlichen Beurteilung 2014
      • als Lehrer im 1. Beförderungsamt das Gesamtprädikat “UB” und besser
        oder
      • als Lehrer in A12 das Gesamtprädikat “BG” und besser

[2] UB-Fälle mit Durchschnitt 2,67 und besser können alle befördert werden, ohne dass zusätzliche Kriterien erfüllt sein müssen.

 

 

16. September 2020 · Kommentare deaktiviert für „Für einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter. Kinderrechte stärken. Bildungsqualität für alle gestalten“ · Kategorien: Meinungen und Kommentare · Tags: , ,

Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums

Die geplante Einführung eines individuellen Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2025 ist ein wichtiges Signal der Politik, für und mit Kindern sowie Eltern Bildung verlässlich zu gestalten und bietet für alle beteiligten Akteure jetzt eine gute Gelegenheit den Ganztag noch einmal neu zu überdenken. Besonders die letzten Monate während der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie wichtig eine verlässliche Bildungs- und Betreuungsinfrastruktur ist. Weiterlesen »

02. August 2020 · Kommentare deaktiviert für Salat vom Schulhof: temporäre Gemüsegärten für Grundschulklassen · Kategorien: Unterricht und Erziehung, Unterrichtsmaterial · Tags: , , ,

Bericht: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT)

So unkompliziert und doch so eindrücklich kann Gärtnern sein: Ein Projekt der HSWT bringt temporäre Salatbeete in Grundschulen. Gemeinsam mit ihrer Lehrkraft pflanzen Schülerinnen und Schüler Salatjungpflanzen in smart improvisierte Pflanzgefäße, verfolgen ihr Wachstum und ernten schließlich das frische Gemüse. Die Lehrkraft braucht jenseits der Schulstunden keine Zeit für das Beet aufzuwenden – die Bewässerungstechnik der “temporären Schulgärten” stellt die Versorgung der Pflanzen automatisch sicher.

Durch die unkomplizierte und kostengünstige Aufmachung will das Projekt es möglichst vielen Grundschulklassen ermöglichen, sich selbst als kleine Gärtner zu betätigen und ganz nebenbei etwas über den Wert pflanzlicher Lebensmittel und gesunde Ernährung zu erfahren. … weiter


Quelle: www.hswt.de
Bild von PMAnguita auf Pixabay

 

08. Juni 2020 · Kommentare deaktiviert für MINT fürs Kind? · Kategorien: Lesestoff, Unterricht und Erziehung · Tags: , , ,

Eine Rezension zum „MINT-Spaß-Buch Mathematik“

von Randolf Six

Was ist eigentlich ein MINT-Spaß-Buch? Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, im englischsprachigen Bereich bekannt als STEM (science, technology, engineering, mathematics). Eine Grundidee der Verknüpfung dieser Innovationswissenschaften ist es, bereits im Schulbereich und in Hinblick auf eine spätere Berufstätigkeit Interesse für diese Fachgebiete zu wecken.

SixDie Reihe der MINT-Spaß-Bücher des Ullman-Verlags ist dabei eine freiere Übertragung der britischen STEM-Activity Bücher mit jeweils einem Band zu Mathematik, Naturwissenschaften, Technik und Erfindungen. Als Hauptzielgruppe werden vom Verlag 9-12-Jährige angegeben. … weiter

 

24. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Oink oink makes the pig – Bilder und Gesten als wirksame Unterstützung im Fremdsprachenunterricht der Grundschule · Kategorien: Unterricht und Erziehung · Tags: ,

Bericht: Technische Universität Dresden

Neurowissenschaftler der TU Dresden zeigen in einer Studie, dass der Einsatz von Gesten und Bildern den Fremdsprachenunterricht in der Grundschule effektiver und nachhaltiger gestaltet. Damit liefern sie wichtige grundlegende Erkenntnisse für die Weiterentwicklung moderner Lehrmethoden. … weiter



Quelle:
www.idw-online.de
www.tu-dresden.de
Bild von ptra auf Pixabay 

21. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Nur Deutsch im Klassenzimmer? · Kategorien: Unterricht und Erziehung · Tags: , ,

Bericht: Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Wenn Grundschulkinder nicht Deutsch als Erstsprache sprechen, sollte ihre nicht-deutsche Erstsprache Platz im Unterricht haben? Zwei Forscherinnen der Uni Würzburg haben bei Lehrkräften angefragt – mit recht eindeutigem Ergebnis.

Lehrkräfte an deutschen Grundschulen haben es täglich mit Mehrsprachigkeit und Migration zu tun. Ob und inwieweit aber die Erstsprachen von nicht-deutschsprachigen Kindern einen Platz im Schulalltag haben sollten, wird von Expertinnen und Experten der Pädagogik und der Sprachwissenschaft noch immer kontrovers diskutiert.

Was aber die Lehrerinnen und Lehrer aus der Grundschulpraxis davon halten, haben nun Dr. Sarah Désirée Lange und Professorin Dr. Sanna Pohlmann-Rother vom Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg untersucht. … weiter


Quelle:
www.idw-online.de
www.uni-wuerzburg.de