Bildungsgewerkschaft GEW zu den Vereinbarungen zwischen Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten

Stellungnahme: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht in den gestrigen Vereinbarungen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten der Länder „Schritte in die richtige Richtung“. Sie warnt aber, dass „der Teufel im Detail steckt“. Weiterlesen »

Erste Ergebnisse der Studie zur Professionalität und Bildungsgerechtigkeit in der Corona-Krise

Bericht: FernUniversität in Hagen

Wie erreichen Lehrende ihre Schülerinnen, Schüler und Studierenden in der Corona-Krise? Eine Studie der FernUniversität in Hagen zu Fernunterricht und -lehre zeigt: Die Bildungsteilhabe in der Corona-Krise ist an Schulen und Hochschulen massiv gefährdet.

Als Grund dafür wird von den Befragten in erster Linie der unzureichende persönliche Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden angegeben. Infolge der Schul- und Hochschulschließungen zur Eindämmung des Corona-Virus mussten Lehrkräfte verstärkt auf digitale Werkzeuge zur Realisierung ihres Unterrichts und ihrer Lehre zurückgreifen. … weiter

Weitere Ergebnisse folgen und werden auf den Webseiten des Zentrums für pädagogische Berufsgruppen- und Organisationsforschung (ZeBO Hagen) zur Verfügung gestellt: https://www.fernuni-hagen.de/zebo/projekte/coronakrise.shtml


Quelle:
www.idw-online.de
www.fernuni-hagen.de

15. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Lehrkräfte-Umfrage während der Corona-Krise · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: ,

Zwei Drittel der deutschen Schulen haben kein Gesamtkonzept für Fernunterricht

Bericht: Universität Paderborn

Schulen stehen derzeit vor der Herausforderung, Unterricht fernab des Klassenraums anzubieten. Nur zwei Drittel der Schulen haben dafür aber ein Gesamtkonzept.

Das zeigt eine aktuelle für Deutschland repräsentative Lehrkräfte-Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Vodafone Stiftung Deutschland. Prof. Dr. Birgit Eickelmann und Dr. Kerstin Drossel von der Universität Paderborn haben die Studie entwickelt und die Daten analysiert. Sie zeigt, dass Bund und Länder ihre Schulen zukünftig noch stärker unterstützen müssen. … weiter


Quelle:
www.idw-online.de
www.uni-paderborn.de