Bildungsgewerkschaft GEW zur Studie von Hollenbach-Biele und Klemm: „Inklusive Bildung: zwischen Licht und Schatten“

Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat mit Blick auf die veröffentliche Inklusions-Studie von Nicole Hollenbach-Biele und Klaus Klemm die Politik gemahnt, „ihre Anstrengungen für ein inklusives Bildungs- und Gesellschaftssystem zu verstärken“. „Die Kultusministerinnen und -minister müssen gemeinsam Standards und Konzepte für die inklusive Bildung entwickeln und die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention, die Deutschland ratifiziert hat, endlich ernst nehmen. Das heißt konkret: die materiellen, personellen und rechtlichen Rahmenbedingungen für eine gelingende Inklusion zu schaffen und flächendeckend inklusive Fortbildung und Schulentwicklung anzubieten“, sagte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied Schule, am Donnerstag in Frankfurt a.M. „Demokratie heißt Partizipation und gleiche Rechte für alle Menschen. Demokratie und Inklusion gehören zusammen. Der Blick auf die Bildungspolitik allein vom Abitur aus, geschmückt mit einzelnen ‚Förderbonbons‘, ist im Kern nicht demokratisch.“ Weiterlesen »

04. Mai 2020 · Kommentare deaktiviert für Ausbildung muss trotz Corona möglich sein · Kategorien: Ausbildung, Studium und Referendariat, Meinungen und Kommentare · Tags: , , ,

Angesichts der Warnungen von DGB und DIHK vor einer Krise der Ausbildungssituation wegen Corona sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

“Wir dürfen nicht zulassen, dass eine ganze Generation von Auszubildenden um ihre Bildungschancen gebracht wird. Dazu müssen wir die Angebote in der außerbetrieblichen Ausbildung ausweiten und die Möglichkeit von Fernunterricht  verstärkt nutzen. Wir sollten auch überlegen, in dualen Ausbildungsgängen theoretische Teile vorzuziehen, wenn die praktische Ausbildung gerade nicht möglich ist.

Für die Übernahme von Auszubildenden insolventer Unternehmen müssen finanzielle Unterstützungen gezahlt werden.

Es muss auch in der Corona-Krise möglich sein, eine Ausbildung aufzunehmen oder erfolgreich abzuschließen.”


4.5.2020
Bernd Riexinger
www.die-linke.de

02. April 2020 · Kommentare deaktiviert für Corona und Bildung · Kategorien: Meinungen und Kommentare · Tags: , , , ,

Ein Kommentar von Detlef Träbert

Auch wenn die Akzeptanz der Beschränkungen im Alltagsleben wegen des Corona-Virus groß ist, so gibt es doch immer wieder einmal Nachrichten über Verstöße. Da muss eine Corona-Party Jugendlicher von der Polizei aufgelöst werden, andernorts pöbeln Halbwüchsige gruppenweise Passanten vor einem Supermarkt an und in Süddeutschland werden Jugendliche gegen einen Gemeindevollzugsbediensteten handgreiflich, der sie beim gemeinsamen Aufenthalt in einem Freizeitpark kontrollieren will.

Warum kommen derlei Verhaltensweisen immer wieder vor allem bei Jugendlichen vor? … weiter

 

23. Januar 2020 · Kommentare deaktiviert für GEW und VBE: „Oberstes Ziel muss sein: Bildungserfolg von sozialer Herkunft entkoppeln“ · Kategorien: Bildung und Soziales · Tags: , , , , , ,

Mitteilung: GEW und VBE

Frankfurt am Main/Berlin – Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mahnen anlässlich des Internationalen Tags der Bildung am 24. Januar 2020 mehr Unterstützung für Lehrkräfte an. Der Internationale Tag der Bildung wird erst zum zweiten Mal gefeiert. Er soll daran erinnern, dass sich die Weltgemeinschaft mit der Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda verpflichtet hat, bis 2030 eine hochwertige, inklusive und chancengerechte Bildung für Menschen weltweit und ein Leben lang sicherzustellen. Mit Blick auf dieses Ziel stellen die Vorsitzende der GEW, Marlis Tepe, und der Bundesvorsitzende des VBE, Udo Beckmann, fest, dass weder für Inklusion noch für die Entkopplung der Abhängigkeit des Bildungserfolges eines Kindes vom sozio-ökonomischen Hintergrund seiner Eltern ausreichend Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Weiterlesen »

03. Dezember 2019 · Kommentare deaktiviert für GEW: „Schulen in schwierigen Lagen brauchen zusätzliche Unterstützung“ · Kategorien: Bildung und Soziales, Meinungen und Kommentare · Tags: , , , , , ,

Bildungsgewerkschaft zu den PISA-Ergebnissen: „Schulterschluss zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Sozialpartnern notwendig“ – „Lehrkräftemangel verschärft Ungleichheit“

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a.M. – Einen Schulterschluss zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Sozialpartnern hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mit Blick auf die PISA-Ergebnisse angemahnt. „Die große Abhängigkeit des Bildungserfolges von der sozialen Herkunft der Schülerinnen und Schüler bleibt die Achillesferse des deutschen Schulsystems. Auch fast 20 Jahre nach dem PISA-Schock schafft es Schule nicht entscheidend, Nachteile abzubauen, die Kinder aus dem Elternhaus mitbringen. Im Gegenteil: Der Lehrkräftemangel verschärft das Problem. Die Schere geht weiter auf“, sagte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied Schule, zu den heute veröffentlichten PISA-Daten. „Nur mit einer länderübergreifenden Anstrengung ist die Herausforderung, endlich für mehr Chancengleichheit zu sorgen, zu stemmen. Dabei sollte auch die Schulstrukturdebatte nicht länger tabuisiert werden.“ Weiterlesen »

03. Juli 2015 · Kommentare deaktiviert für Bildungserfolg in Bayern hängt von Wohnort und Herkunft ab · Kategorien: Bildung und Soziales · Tags: , , , ,

spd.gifSPD-Bildungssprecher Güll sieht in aktuellen Übertrittszahlen an Realschulen und Gymnasien Beleg für Ungerechtigkeiten im Bildungssystem – Übertrittsverfahren überdenken

Mitteilung: Landtagsfraktion der bayerischen SPD 

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Güll, sieht in den regional und sozial sehr unterschiedlichen Übertrittszahlen an weiterführende Schulen in Bayern ein Indiz für Ungerechtigkeit im bayerischen Bildungssystem. „Die neuesten Zahlen belegen eindrucksvoll, dass Kinder vom Land schlechtere Bildungschancen haben als Kinder aus der Stadt und Schüler mit Migrationshintergrund benachteiligt sind“, erklärte der Vorsitzende des Bildungsausschusses am Freitag bei einer Pressekonferenz im Bayerischen Landtag. Weiterlesen »

15. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Bayern braucht mehr Ganztagsschulen! · Kategorien: Bildung und Soziales · Tags: , , , ,

Mitteilung: GEW Bayern

Mit Unverständnis reagiert die GEW Bayern auf die gestrige Erklärung des Kultusministers, nach der die Halbtagsschule die Regel bleiben soll. Demnach wird es auch weiterhin ein Flickwerk von Nachmittagsangeboten (“offene Ganztagsschule”, Mittagsbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, …) für die Kinder geben, deren Eltern darauf angewiesen sind, sie am Nachmittag “unterzubringen”.

Dazu Gele Neubäcker, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern:

“Gerade im reichen Bayern, wo ein besonders großer Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungschancen besteht, brauchen wir “echte” Ganztagsschulen. Das sind Schulen, in denen alle Kinder den gesamten Schultag gemeinsam verbringen, im rhythmisierten Wechsel von Lern-, Übungs- und Freizeitphasen, mit sportlichen und musischen Angeboten. LehrerInnen und andere pädagogische Fachkräfte arbeiten in Teams zusammen.”

Weiterlesen »