Der Vivaldi-Browser – Version 1.03 bis 4.0 stable

Hinweis:
Der neueste, erweiterte Bericht der Vivaldi-Fassung 4.0 (4.0.2312.27 stable) vom 14.6.2021 befindet sich ganz am Ende der Seite


Testberichte: Günther Schmidt-Falck

Der Vivaldi-Browser, sehnsüchtig von vielen Usern erwartet, nimmt langsam Gestalt an. Er liegt im 4. Technical Preview vor. Ein bisschen in der Entwicklung weiter sind die ständig aktualisierten Snapshots. Zum Zeitpunkt dieses Berichts kann der Snapshot 1.0.300.5 heruntergeladen werden. In den Snapshots werden stückchenweise die Fehlerverbesserungen und neue Entwicklungen präsentiert.

Die Entwicklung des Vivaldi ging vom ehemaligen Boss und Mitgründer von Opera, Jon Stephenson von Tetzchner, aus. Ende 2013 wurde Vivaldi als userfreundlicher, sicherer und schneller Browser ins Leben gerufen. Derzeit arbeiten 31 Pr008080ogrammierer, Techniker, Übersetzer, Tester usw. unter der Leitung von Jon Stephenson von Tetzchner (CEO) aus USA, Island, Norwegen, Finnland und Tschechien zusammen.

Für viele User könnte der Vivaldi die Alternative sein, denn: Chromium sei zu nahe an Google dran, der neue Opera-Browser gefällt vielen nicht und Firefox gilt als zu schwerfällig und langsam. Die Erwartungen an Vivaldi lesen sich in etwa so: schnell, sicher, kein Datenmissbrauch, eMail-Klient, individuell einstellbar, gut ausgestattet und gesicherte Weiterentwickkung, um die wichtigsten Forderungen zu nennen. Es scheint, dass Vivaldi sie erfüllt. Weiterlesen

Kundgebung in Nürnberg: GEW Bayern warnt vor starken Einschnitten in der Bildungsqualität

Bericht: GEW Bayern

Zu einer Kundgebung in Nürnberg hatte der Bezirksverband Mittelfranken der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aufgerufen. Vor allem die neuen Maßnahmen des Kultusministeriums an Grund-, Mittel- und Förderschulen, die trotz massivem Lehrkräftemangel helfen sollen, den Unterrichtsbetrieb aufrecht zu erhalten, besorgen die Kolleg*innen der GEW. Weiterlesen

Bildung in Rosa – ein Podcast auf dem Weg zu inklusiver Bildung

In der Rosa-Luxemburg-Stiftung erscheint ab 10.6.2021 eine neue Podcast-Reihe. Songül Bitiş und Nina Borst moderieren sie. Das Vorwort auf der Homepage beschreibt die Zielsetzung der Reihe:

In diesem Podcast geht es um Hoffnungen, Träume, Visionen, Erwartungen und Entwicklungen in Bezug auf Bildung. Wir erforschen gemeinsam wie wir inklusiver Bildung einen Schritt näherkommen können. Dabei lassen wir auch mögliche Widersprüche zu.
In jeder Podcast-Folge sprechen wir mit unterschiedlichen Gästen, die ihre Perspektiven auf eine Bildung teilen, die nicht ausschließt, sondern einbezieht.Wir wollen von unseren Gästen wissen, was das Thema mit ihnen persönlich zu tun hat. Warum es sich lohnt für Bildung für alle zu kämpfen, zu streiten, zu werben und sich einzusetzen.
Wir sehen durch die rosa Brille eine diskriminierungskritische, empowernde, partizipative Haltung die jedes Individuum in den Blick nimmt. (https://www.rosalux.de/bildunginrosa#pk_campaign=adb)

Folge 1: Bildungsungleichheiten revisited

Inhalt: In der ersten Folge werfen die Gastgeberinnen Songül Bitiş und Nina Borst einen Blick auf Entwicklungen in Bezug auf Bildungsgerechtigkeit in den letzten 10 Jahren.

Die Gäste in Folge 1: Zu Gast sind Katrin Reimer-Gordinskaya, Kritische Psychologin und Koray Yılmaz-Günay, Bildner, Publizist und Aktivist. Sie sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen mit Inklusion und analysieren die hartnäckigen Strukturen hinter den Bildungsungleichheiten. 

zur Folge 1 des Podcast (in der soundcloud öffnen)

zur Homepage der Reihe (Podcast auch von da aufrufbar)

 

GEW: „Bildung krisenfest machen!“

Abschlusspressekonferenz zum 29. Gewerkschaftstag „Bildung. Weiter denken!“: Sechs-Punkte-Programm für Stärkung der Bildung vorgelegt

Leipzig – „Bildung muss krisenfest gemacht werden“, dafür hat sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) während des 29. Gewerkschaftstages stark gemacht. „Die Corona-Pandemie hat wie unter einem Brennglas die Schwächen des gesamten Bildungssystems in Deutschland gezeigt. Die mangelnde Chancengleichheit ist und bleibt die Achillesferse des Bildungswesens. Es ist absolut inakzeptabel, wenn die Postleitzahl über die Bildungschancen der Menschen entscheidet“, sagte die neue GEW-Vorsitzende Maike Finnern während der virtuellen Abschlusspressekonferenz zum Gewerkschaftstag am Freitag in Leipzig. Sie stellte ein Sechs-Punkte-Programm zur Stärkung der Bildung vor. Weiterlesen

Was wir heute übers Klima wissen: aktuelle Fakten zum Klimawandel

Bericht: Helmholtz-Klima-Initiative

Die Temperaturen steigen weltweit, Extremwetter nehmen zu, das Meereis geht dramatisch zurück – das Klima ist im Wandel. Mit Folgen für uns und unsere Umwelt. Was sind Ursachen für die Veränderungen? Wie zeigen sie sich? Und worauf müssen wir uns in Zukunft einstellen?

Sechs namhafte Organisationen geben in einer aktualisierten Faktensammlung einen Überblick über Erkenntnisse, die in der Wissenschaft unumstritten sind. … weiter

Die Faktensammlung herunterladen (pdf-Datei)


Quelle:
www.idw-online.de
www.helmholtz-klima.de

 

Hochschulöffnungen im Winter?

Bericht: freier zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V.

In Anbetracht der rückläufigen Infektionszahlen und des Fortschreitens der Impfungen mehrt sich unter den Studierenden die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Präsenzlehre im kommenden Wintersemester.

“Seit eineinhalb Jahren sitzen wir Studierenden zu Hause und wurden in jeglichen politischen Maßnahmen schlichtweg vergessen. Das gesamte Studierendenleben brach von einem Tag auf den anderen weg, Erstis haben ihre Hochschule bislang nicht einmal von Innen gesehen. Anhand der überlaufenden psychosozialen Beratungsstellen für Studierende hat sich klar gezeigt, wie sehr Studierende unter der Situation leiden,” meint Carlotta Kühnemann (fzs Vorständin). “Bei all der Öffnungseuphorie darf jedoch nicht vergessen werden, dass viele Studierende zurück zu ihren Eltern ziehen mussten, internationalen Studierenden Visa nicht erteilt werden und bislang nur wenige Studierende tatsächlich geimpft sind. Von einer sofortigen Rückkehr ist deshalb abzusehen, auch, weil Lehrkonzepte nicht so einfach mitten im Semester umgestellt werden können und es eine durchdachten Raum- und Hygieneplanung benötigt.” Weiterlesen

Die Selbstmotivation fördern

Eine Rezension von Detlef Träbert

Alle, die in der Schule arbeiten, kennen Schüler*innen, die durch fehlende Anstrengungsbereitschaft auffallen. Und jede Lehrkraft weiß, dass nicht allein die intellektuelle Begabung über den Lernerfolg entscheidet, sondern in besonderem Maße die Leistungsmotivation. Bücher zu diesem Thema gibt es einige; auch ich selbst habe mit „Mehr Freude am Lernen!“ (MEDU Verlag Dreieich) eines verfasst. Darin habe ich die „Federmäppchen-Tipps“ vorgestellt, die sich Schulkinder mit Motivationsproblemen ins Mäppchen legen können, um immer wieder durch den gerade passenden Tipp ermutigt zu werden.

Nun hat der Beltz-Verlag aktuell ein Set mit „50 Karten zur Selbstmotivation“ aufgelegt, kreiert von Hanna Hardeland und Dr. Marianne Berger-Riesmeier. Beide sind Lehrerinnen und Lerncoaches und haben bereits einige Kartensets zu verwandten Themen veröffentlicht. So war ich besonders neugierig auf dieses Produkt – und bin positiv überrascht! … weiter

 

GEW-Vorstand ist komplett

29. Gewerkschaftstag „Bildung. Weiter denken!“

Leipzig – Der achtköpfige Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist jetzt komplett. Die Delegierten wählten auf dem virtuellen Gewerkschaftstag in Leipzig, der unter dem Motto „Bildung. Weiter denken!“ steht:

Vorsitz: Maike Finnern (weitere Infos)

Stellvertretung: Andreas Keller

Finanzen: Nick Strauss

Frauen-, Gleichstellungs-, Geschlechterpolitik: Frauke Gützkow

Tarif- und Beamtenpolitik: Daniel Merbitz

Jugendhilfe und Sozialarbeit: Doreen Siebernik

Schule: Anja Bensinger-Stolze

Hochschule und Forschung: Andreas Keller

Berufliche Bildung und Weiterbildung: Ralf Wilhelm Becker

siehe auch: Maike Finnern ist neue Vorsitzende der GEW


10.6.2021
Ulf Rödde
GEW-Hauptvorstand
Pressesprecher
www.gew.de

 

1 2 3