Götz Eisenbergs Durchhalteprosa 2

Leben im Universum des Lärms

„Menschen sind wir, Menschen!
Schlecht und gut! Gut und schlecht!
Nichts anderes als Menschen.“
(Joseph Roth)

Ein im Rollstuhl sitzender Bettler rollt auf einen Mann zu, der an einem Stehtisch vor einer Bäckerei einen Kaffee trinkt. Ob er ein bisschen Kleingeld oder Zigaretten für ihn habe. Der Mann sieht zu ihm hin und sagte: „Meine Frau gibt dir immer etwas, Das is sone kleine Blonde, die sieht dich oft und gibt dir jedes Mal etwas.“ „Is gut, grüß sie schön und vielen Dank auch“, sagt der Bettler und rollt weiter. Ich höre ihn vor sich hinbrubbeln: „Ich glaub dem kein Wort, dem alten Geizkragen. Der hat wahrscheinlich gar keine Frau.“

Ein paar Meter weiter hat jemand mit schwarzem Filzstift auf die Rückseite eines der letzten Briefkästen geschrieben: Unsere Realität macht krank.

weiter


Clipart oben links von OpenClipart-Vectors auf Pixabay
Foto rechts von Mimzy auf Pixabay 


Alle bisherigen Texte von Götz Eisenberg im Magazin Auswege

Alle aktuellen Texte von Götz Eisenberg im GEW-AN Magazin

→ Direkt zu Götz Eisenbergs Corona-Tagebuch

 

15. Januar 2020 · Kommentare deaktiviert für Bewusstseinsbildung geht uns alle an – 30./31.10.2020 · Kategorien: Aktionen & Termine, Körper und Seele · Tags: , , , , , , ,

Achtsamkeit im kulturellen und gesellschaftlichen Aufbruch:
6. Kongress Meditation & Wissenschaft 30./31. Oktober 2020 in Berlin

  • Vom Ego-System zum Eco-System – Wege zur Transformation von Bildungswesen und Business mit Otto Scharmer
  • Hartmut Rosa über die Transformationskraft des Unverfügbaren
  • Bewusstseinsentwicklung zwischen wachsendem Selbst-Bewusstsein und Instrumentalisierung mit Markus Gabriel
  • Best practices zu Achtsamkeit und Agilität – Leben, lernen, gemeinsam über das Gewohnte hinaus wachsen
  • Medizin neu denken – Die Tiefendimensionen menschlicher Gesundung mit Studien zu Traumatherapie und Resilienz, Zufriedenheit in der Gesundheitsversorgung und Langzeit-Wirkungen von Meditation
  • Science Slam – Die aktuellsten Forschungsprojekte zu Meditation Weiterlesen »
17. Januar 2016 · Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit und Mitgefühl · Kategorien: Aktionen & Termine · Tags:

lake-1088049_by_carolineandersson_pixabay_CC0Ein Vortrag mit Übungen für pädagogische Fachkräfte

Auch alle anderen, die sich von dem Thema angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Wann: Freitag, 26.2.2016, 16.00 bis 18.00 Uhr

Wo: In der Zehntscheune, Deocarplatz 10, 91567 Herrieden

Referent: Jörg Mangold, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Psychotherapeut und Achtsamkeitslehrer

Inhalt:

Die Themen Achtsamkeit und Mitgefühl haben in den vergangenen Jahren einen Boom in Wissenschaft und Forschung erlebt.

  • Achtsamkeit befähigt uns, innerlich “einen Schritt” zurückzutreten” und die Dinge objektiver zu sehen.
  • Mitgefühl für sich selbst und für andere hat positive Auswirkungen auf unseren Geist und Gesundheitszustand, unser Glücksempfinden sowie auf die Menschen in unserer Umgebung.

Der Einführungsvortrag will die Bedeutung von Achtsamkeit und Mitgefühl als Grundlage von Gesundheit in Schule und anderen Bildungseinrichtungen aufzeigen.

Anmeldung: Damit wir wissen, wie viele ungefähr kommen wollen, wäre eine formlose Mitteilung per Mail schön – sie verpflichtet zu nichts:

Mailadresse: gew.kvansbach -klammeraffe- gmail.com
(Spamschutz: Für den “-Klammeraffen-” kommt das ät hinein. Danke!)

Wegbeschreibung:

Von Ansbach über Elpersdorf nach Herrieden fahren. Von der Ortsmitte Herrieden (Marktplatz – hier parken!) rechts abbiegen, dann ca. 50 m in Richtung Süden (Wieseth) fahren, vor dem Storchenturm/Altmühlbrücke links abbiegen. Bereits das 2. Gebäude rechter Hand ist der Deocarplatz 10 (nach der Gaststätte “Linde”, der Saal ist über der Buchhandlung DECIMA) .


Download der Einladung – bitte an Bekannte weiterleiten.

©Foto: lake by carolineandersson, pixabay, CC0