Unterrichtsmaterial: Lege packt die Tricks der Lebensmittelindustrie aus

gsf – Glück für die, die schon mal eine Doku von und mit Sebastian Lege gesehen haben. Er nennt sich „food experte“, ist gelernter Koch, war in diversen Hotels Koch und Küchenchef und ist seit 2021 sein eigener Herr in seiner „myfoodfactury“. (https://sebastianlege.tv/ueber-mich/)

Das ZDF präsentiert eine ganze Reihe mit Sebastian Lege unter dem Titel „Lege packt aus …“. Dazu zählen z.B. „Falsche Feinkostversprechen“, „Fragwürdige Fertigprodukte“ oder  „Süße Lebensmittelsünden“.  Daneben gibt es noch mehrere Dokus in der Reihe „Die Tricks der Lebensmittelindustrie“.

Lege nimmt die Tricks unter die Lupe, untersucht die Zusammensetzung der angebotenen Waren und baut die Produkte im Studio nach. Interessant ist gar kein Begriff für den Wahnsinn, was in vielen Lebensmittelprodukten steckt. Weiterlesen

Unterrichtsmaterial: Klimakrise – UV-Schutz wird immer wichtiger

Bericht: Bundesamt für Strahlenschutz

Wetter-Extreme gehören zu den spürbaren Folgen der Klimakrise. Der März 2022 belegte nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes mit über 200 Sonnenstunden einen historischen Spitzenplatz. Aufgrund der Klimakrise hat sich in den letzten Jahren die Bewölkungssituation über Deutschland so verändert, dass die Anzahl an Sonnenscheinstunden pro Jahr im Mittel steigt.

Mit Blick auf die gesundheitlichen Konsequenzen muss dem Schutz vor UV-Strahlung ein neuer Stellenwert eingeräumt werden: „Die Klimakrise verstärkt das Risiko für UV-bedingte Gesundheitsschäden für uns alle, auch für Hautkrebserkrankungen. Daher ist es jetzt wichtiger denn je, das Thema Sonnenschutz nachhaltig im Alltag zu verankern“, sagt die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Inge Paulini. … weiter


Quelle: www.bfs.de
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay


Das UV-Schutz-Thema im Unterricht einsetzen

gsf – Das Thema eignet sich sehr gut für den Einsatz im Unterricht, in Teilen auch ab der Grundschule, 3. bzw. 4. Klasse! Im Zuge der zunehmenden Sonneneinstrahlung im Frühjahr und im Sommer und einem längeren Aufenthalt im Freien sollte der UV-Schutz unbedingt im Unterricht behandelt werden. Weiterlesen

Filmreihe PLANETB: Wie können wir unseren Planeten retten?

„Die Wissenschaftsjournalistin Ilka Knigge beantwortet aktuelle, hintergründige und schwierige Fragen zum Klimawandel: konstruktiv und immer auf Basis von harten Fakten.“

Bisher wurden 7 Filme im Bayerischen Fernsehen veröffentlicht, jeder zwischen 10 und 15 Minuten lang. Aufrufbar bis Januar 2026!

1. Warum es nur 1,5 Grad wärmer werden darf.

2. Zerstört Streaming das Klima?

3. Vorbild Marokko im Klimaschutz 

4. Trump, der Klimaretter?

5. Die Top 5 Klimakiller im Jahr 2020

6. Warum Bäume pflanzen nicht allein das Klima retten.

7. Vegan essen gegen Klimawandel und Welthunger

Fazit: Auf locker und jugendlich getrimmte Kurzfilme, faktenreich und informativ. Gute Diskussionsgrundlagen im Distanz- oder Präsenzunterricht. Ca. ab 8. Klasse je nach Schulart einsetzbar. Dicke Empfehlung!

zum PlanetB-Fenster


Hinweis zum Download (mp4-Format): Gewünschten Film anklicken; Menüpunkt „Download“ auswählen; Größe des Filmes im neuen Dialogfenster auswählen; Film wird jetzt abgespielt; mit der rechten Maus ins Fenster klicken und „Video speichern unter“ wählen.

gsf

 

Film: „Welt auf Abstand – Eine Reise durch ein besonderes Jahr“

gsf – Der beeindruckende Dokumentarfilm „Welt auf Abstand – Eine Reise durch ein besonderes Jahr“ (2020, 90 Min.) von Cristina Trebbi und Jobst Knigge erschien am 12.12.2020 auf arte.

Die Zuschauer begleiten Kamerateams auf einer Reise durch verschiedene Lebenswelten in der Corona-Pandemie und sehen eine Welt im Ausnahmezustand: Wie gehen die Menschen mit ihrer Angst, ihrer Isolierung, den fehlenden Kontakten und Berührungen, der Einsamkeit, mit Armut oder einer drohenden Arbeitslosigkeit um? Wie empfinden sie die Schulschließungen? Es entsteht der Eindruck, dass viele Menschen in der Pandemie auch auf einer Reise zu sich selbst sind!

Der Film ist auf Arte und Youtube bis zum 9.3.2021 zu sehen. In Zeiten des Lockdowns könnte er in der Schule hervorragend auch im Distanzunterricht ab der Sekundarstufe I Klasse 8-10, je nach Schulart, eingesetzt werden. Eine Online-Diskussion sollte sich daran anschließen.

Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden.

https://www.youtube.com/watch?v=er2-b-xx7D0


Hinweis: Soll der Film heruntergeladen werden, kann „MediathekViewWeb“ zum Einsatz kommen.
Bedienungsanleitung anzeigen

 

Besonders in Zeiten der Pandemie: Solidarität – Unterrichtsfilm

gsf – Das Herbert-Wehner-Bildungswerk  e.V. hat einen Erklärfilm zum Thema Solidarität veröffentlicht: „Was ist eigentlich Solidarität? Warum ist Solidarität in Corona-Zeiten so wichtig? Und wo kommt der Begriff her?“

Der Film bietet grundlegende Infos und kann als thematischer Einstieg im Unterricht verwendet werden. Der Begriff „Solidarität“ wird anhand zahlreicher geschichtlicher Hintergründe und aktueller gesellschaftlicher Bezüge erklärt, die dann im Unterricht vertieft werden können. Empfehlenswert, nachdem der Begriff zunehmend mehr aus der Öffentlichkeit verschwindet!

Länge des Films: 4:14 Min. Empfehlung zum Einsatz: ab Klasse 8 bzw. 9, je nach Schulart

Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden (eingebetteter Film).
Originallink, wenn das Filmfenster nicht sichtbar sein sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=FSsONHlAgSc

 

„Das schweigende Klassenzimmer“ – ein Stück DDR-Geschichte

Eine Filmkritik von Josef Allabar

Film1956 – tatsächlich denke ich bei diesem Jahr als erstes an den „von sowjetischen Panzern niedergeschlagenen“ Ungarnaufstand. So wie ich das Jahr 1953, mein Geburtsjahr, immer auch mit dem „von sowjetischen Panzern niedergeschlagenen“ Volksaufstand in der DDR verbinde, zu dessen Gedenken dann bis 1990 der 17. Juni alljährlich in der Bundesrepublik als „Tag der deutschen Einheit“ begangen wurde.

Das mit den „sowjetischen Panzern“ ist in meinem Gehirn offenbar unzertrennlich mit diesen Aufständen und deren Niederschlagung verknüpft – wie übrigens auch mit dem in der Tschechoslowakei 1968. Und das war und ist mir immer eine Warnung – nein, jetzt nicht unbedingt vor der „russischen Gefahr“, sondern vor der Gefahr, die schon immer und unvermindert auch heute von Regimen ausgeht, die ihre Macht zementieren und ausdehnen. Von oft, aber keineswegs immer, totalitären Regimen, denn die USA beispielsweise mit ihren aggressiv und rücksichtslos durchgesetzten sogenannten „Interessen“ in Süd- und Mittelamerika und (fast) überall sonst auf der Welt stehen da kein bisschen besser da. … weiter

 

Im Unterricht kann der Film ab der 8. / 9. Klasse (je nach Schulart) eingesetzt werden.

 


Der Film ist noch bis zum 7. Dezember 2020 in der ZDF-Mediathek verfügbar:

https://www.zdf.de/filme/filme-sonstige/das-schweigende-klassenzimmer-110.html

Hinweis: Über die Seite mediathekviewweb.de kann der Film downgeloaded werden. Hier findet sich eine einfache Anleitung!

 

Dokumentarfilm: Heimat ist ein Raum aus Zeit

gsf – Auf 3sat.de ist bis 4.10.2020 eine deutsche Familiengeschichte zwischen Berlin und Wien, vom Ersten Weltkrieg bis zur Wiedervereinigung, erzählt als Collage aus Briefen, Tagebüchern, Bild- und Tondokumenten abrufbar.

Thomas Heise verfolgt in seinem deutsch-österreichischen Dokumentarfilm (2019)  

… Spuren seiner zerrissenen Familie, die seit dem Ersten Weltkrieg vom Kampf für den Sozialismus geprägt war, und davon, dass der jüdische Wiener Familienzweig im „Dritten Reich“ in KZs deportiert und ermordet wurde.
Thomas Heises Eltern engagierten sich nach dem Zweiten Weltkrieg für den Aufbau der DDR, gerieten jedoch als Intellektuelle bald in Konflikt mit der Parteiführung. Sie blieben ihrem Staat aber verbunden. Heise selbst war in seiner künstlerischen Arbeit stark von der Freundschaft zu Heiner Müller geprägt.
In seinem Film reflektiert er Zeitgeschichte in den oft sehr persönlichen Zeugnissen aus dem Familienarchiv.
(Quelle: https://www.3sat.d/film/dokumentarfilm/heimat-ist-ein-raum-aus-zeit-104.htmle )

Filmszenen folgen Briefausschnitten, Fotos oder Tagebucheinträgen. Alle Medien werden von geschichtlichen und politischen Hintergrunderklärungen und biografischen und autobiografischen Texten begleitet. Die Zuhörer werden so auf die Reise durch die Zeitgeschichte mitgenommen.

Fazit: Der Dokumentarfilm dauert 3 Stunden und 37 Minuten. Man kann ihn gut abschnittsweise ansehen. Die 3 1/2 Stunden sind nie langweilig oder ermüdend. Ich habe noch nie eine über 3-stündige „Zeitreise“ mit so viel Spannung und Plastizität, Nachdenklichkeit und Lebendigkeit gehört und gesehen. Im Unterricht in der Sek II sehr gut einsetzbar.


Leider ist der Film in der Mediathek von 3sat nur bis 4.10.2020 abrufbar. Zur Filmseite auf 3sat

Über die Seite mediathekviewweb.de kann der Film downgeloaded werden. Hier findet sich eine einfache Anleitung!

 

Unterrichtsmaterial: Wissen kompakt – Organspende

gsf – Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA ) hat ein neues Unterrichtsmaterial zum Thema „Organspende“  herausgegeben. Das Material kann jeweils in Form von pdf-Dateien heruntergeladen werden:

  1. Organspende – das Unterrichtsheft (inkl. Arbeitsaufträge und Illustrationen – meiner Einschätzung nach gut ab ca. Klasse 9 einsetzbar) Download als pdf-Datei
  2. Didaktisch-methodische Handreichungen zum Heft „Organspende“ (sehr gut für den Unterricht verwendbar – ausführlich und genau beschrieben) Download als pdf-Datei
  3. Lösungen für das Unterrichtsheft Download als pdf-Datei
  4. Linksammlung Download als pdf-Datei
  5. Auf der Mediathekseite kann man Videos zum Organspendeausweis, Erfahrungsberichte und Verfahrensabläufe bei der Organspende ansehen bzw. downloaden (Auf „Video ansehen und herunterladen“ klicken, dann den Befehl „Video herunterladen“ anklickern)
  6. Erfahrungsberichte und Meinungen lesen
  7. Organspendeausweis online ausfüllen und herunterladen

Fazit: Gut gemacht und sehr hilfreich – lohnend, sich mit dem Material zu befassen.

 

1 2 3